RetroCat auf der Fashion Week Berlin 2016
You are here
Home > Fashion > Events > Vintage- und Retro-Mode auf der Fashion Week Berlin 2016 – meine Eindrücke

Vintage- und Retro-Mode auf der Fashion Week Berlin 2016 – meine Eindrücke

Einmal die Fashion Week Berlin zu besuchen war schon lange mein großer Traum. Dieses Jahr ging er nun endlich in Erfüllung und ich machte mich auf in unsere Hauptstadt. Wen ich dort getroffen habe, was mein Herz im Sturm erobert hat und was meine persönlichen Highlights waren, erzähle ich Dir in diesem Blogpost.

Fashion Week Berlin: Tag 1 – Anreise und Abendessen

Nach langer Anreise mit viel Stau war ich wirklich froh, dass außer dem Einchecken im Hotel und einem gemütlichen Abendessen nichts mehr auf dem Programm stand. Mein Outfit bestand an diesem Tag aus einem bequemen Tageskleid von Pussy Deluxe, welches ich Dir bereits in diesem Beitrag vorgestellt habe. Dieses knittert nicht und sitzt selbst nach stundenlangem Sitzen noch perfekt; kaufen kannst Du es übrigens hier.

RetroCat in einem gestreiften Tageskleid von Pussy Deluxe

Asiatische Teetassen und moderne Dekoration


Fashion Week Berlin: Tag 2 – Shopping-Trip und Sightseeing

Der zweite Tag startete mit einem kleinen Shopping-Trip am Ku’damm, der wohl berühmtesten Straße Berlins. Mein Outfit ist von Grünten Mode, mehr Fotos gibt es in diesem Blogpost. Danach ging es weiter in Richtung Prenzlauer Berg zum Mittagessen. Wir waren übrigens in einem kleinen russischen Restaurant namens Gorki Park mit leckeren Spezialitäten aus dem Land der Zaren – sehr zu empfehlen! Um abseits vom beziehungsweise vor dem Modezirkus auch etwas von der Stadt zu sehen, haben wir anschließend eine Sightseeing-Tour durch Berlin gemacht. Nach einem Abendessen hieß es dann früh ins Bett gehen, um fit für den nächsten, großen Tag zu sein.

RetroCat auf der Fashion Week in Berlin

Der Gendarmenmarkt in Berlin

Ein Eis von Häagen-Dazs
Eine Stärkung zwischendurch muss natürlich auch sein – hier ein leckeres Eis von Häagen-Dazs.

Fashion Week Berlin: Tag 3 – Messe, Vive-Maria-Event und Showroom

Eigentlich startete die Fashion Week für mich erst so richtig am dritten Tag. Gleich in der Früh besuchten wir die Panorama Messe. Dort unterhielt ich mich unter anderem mit der Designerin von Blutsgeschwister. Ich freue mich in jedem Fall schon auf die bunten Farben und Muster im nächsten Frühling.

RetroCat auf der Panorama Messe in Berlin

RetroCat bei Blutsgeschwister auf der Panorama Messe in Berlin
Neben Leckereien – waschechten Münchner Brezn – gab es bei Blutsgeschwister natürlich auch farbenfrohe Kleidung zu bestaunen.

Anschließend ging es wieder zum Prenzlauer Berg, wo dieses Jahr das Event von Vive Maria und dem Napo Shop (Nastrovje Potsdam) stattfand. In gemütlicher Atmosphäre wurde die neue Frühjahrs- und Sommerkollektion 2017 perfekt in Szene gesetzt; Erfrischungen und kleine Snacks kamen hier natürlich auch nicht zu kurz. Außerdem habe ich mich natürlich gefreut, die Personen hinter Vive Maria – beispielsweise die Designerin Simone Franze – endlich einmal persönlich kennenzulernen.

Das Blogger-Event von Vive Maria

RetroCat auf einem Fashion-Week-Event von Vive Maria

RetroCat mit Kleidern von Vive Maria

RetroCat mit Vive-Maria-Designerin Simone Franze
Auf dem Event von Vive Maria konnte ich die Designerin der Marke, Simone Franze, endlich persönlich kennenlernen.

RetroCat im Showroom von Vive Maria

Übrigens: Das Kleid, welches ich auf den Fotos trage, ist zufällig auch von Vive Maria. In diesem Blog-Beitrag findest Du mehr Fotos und hier kannst Du ein ähnliches kaufen.

Ein weiteres Highlight war der Besuch des Showrooms von Mademoiselle Tambour; hier habe ich bereits ein Kleid der Marke vorgestellt, jetzt konnte ich die Designerin dahinter persönlich treffen. Einen kleinen Einblick in die neue Kollektion gewährt Dir das Bild weiter unten. Ich mag vor allem die frischen Farben und die klassischen Schnitte – wir dürfen uns also bereits jetzt auf nächstes Jahr freuen. Die aktuelle Kollektion ist unter anderem hier erhältlich.

RetroCat mit Monika Tambour
Auf der Fashion Week lernt man viele interessante Leute kennen, wie beispielsweise Monika Tambour von Mademoiselle Tambour.
RetroCat in einem Retro-Outfit von Mademoiselle Tambour
Wir können uns bereits jetzt auf eine wundervolle Frühjahrs-/Sommerkollektion von Mademoiselle Tambour freuen.

Lustigerweise kam dann auch noch die liebe Victoria von Vintagemädchen.de vorbei. Wie Du vielleicht aus diesem Beitrag bereits weißt, lese ich ihren Vintage-Blog sehr gerne und freue mich, auch sie nun endlich im „echten Leben“ getroffen zu haben.

RetroCat mit Monika Tambour und Vintagemädchen
Neben Monika Tambour habe ich nun auch endlich Victoria von Vintagemädchen.de persönlich kennengelernt.

Ausklingen ließen wir den Tag in der Monkey Bar. Die Cocktails schmecken vor so atemberaubender Kulisse gleich noch bessern. Hier hat man nämlich nicht nur einen tollen Blick über den Tiergarten, sondern über den gesamten Bezirk.

Leckere Cocktails in der Monkey Bar in Berlin


Fashion Week Berlin: Tag 4 – Heimreise

Da ich nicht nur Bloggerin bin, sondern in erster Linie Studentin, hieß es bereits am Mittwoch wieder Abschied nehmen. Im Endeffekt war es für mich also (leider) eher ein Fashion Day als eine Fashion Week; der Ausflug hat sich aber in jedem Fall gelohnt und ich hoffe, das nächste Mal etwas länger bleiben zu können.

RetroCat auf dem Kurfürstendamm in Berlin
Leider hieß es auch diesmal wieder viel zu früh Abschied nehmen.

Similar Articles

10 thoughts on “Vintage- und Retro-Mode auf der Fashion Week Berlin 2016 – meine Eindrücke

  1. How incredibly fun! I’ve never experienced a fashion week in person (though we’re slowly getting more here in Canada, such only happen in a small number of the very biggest cities). I can completely imagine though how awesomely fun and memorable such would be. It looks like you had a stellar time and met some really great, talented people. Yay! Thank you sweetly for taking us along on this exciting experience with you.

    Big hugs & joyful start of July wishes,
    ♥ Jessica

  2. Liebe Sandra,

    oh wie schön zu lesen, dass auch die Vintage-Mode vor Ort in Berlin war. Das finde ich irgendwie besonders spannend. Stichst Du doch so sehr und so positiv mit Deinem Look heraus!!

    Viele Grüße aus Hamburg,

    Alex

Schreibe einen Kommentar

*

Top