Ein Rock für alle Fälle: Der Ribbon Skirt von Lena Hoschek
You are here
Home > Fashion > Jahrzehnte > 50er > Ein Rock für alle Fälle: Der Ribbon Skirt von Lena Hoschek

Ein Rock für alle Fälle: Der Ribbon Skirt von Lena Hoschek

Basics gehören in jeden Kleiderschrank, schließlich lassen sie sich mit (fast) allem kombinieren und helfen uns bei akuten Entscheidungsproblemen oft aus der Patsche. Dass ein solches Stück dabei nicht immer einfarbig und langweilig sein muss, beweist der Ribbon Skirt von Lena Hoschek. Gerade weil er so bunt ist, passt er zu unglaublich vielen Oberteilen und wertet selbst den eintönigsten Pullover auf. Mehr erfährst Du im Folgenden.


Ribbon Skirt von Lena Hoschek: Farbe und Form

Der Ribbon Skirt besteht aus vielen von Hand aneinander genähten bunten Bändern. Es gibt ihn in den unterschiedlichsten Variationen und Längen, wobei ich mich für die kurze Variante entschieden habe, die knapp über dem Knie endet. Der halbe Tellerrock sitzt in der Taille und behält seine ausgestellte A-Form ganz ohne Unterrock.

Der Ribbon Skirt von Lena Hoschek in der Gesamtansicht

Getragen werden kann der Rock sowohl im Winter mit einer dicken Strumpfhose, Pullover und Stiefeln beziehungsweise Ankleboots, als auch im Sommer mit einem hübschen Top sowie Sandaletten. Ebenso passen Blusen und Longsleves wunderbar dazu. Mehr dazu aber am Ende des Beitrags.


Ribbon Skirt von Lena Hoschek: Verarbeitung und Preis

Die Verarbeitung des Ribbon Skirt ist wirklich sehr hochwertig: Alle Nähte sind gut vernäht und der feste Stoff behält seine Form. So ein hübsches Stück muss natürlich mit Vorsicht behandelt werden, weshalb man es lieber nicht in die Waschmaschine werfen sollte. So hat man dann auch wirklich lange etwas vom Rock. Darauf lege ich auch besonderen Wert, denn der Preis hat es mit rund 380 Euro (variiert je nach Ausfertigung) in sich.

Der bunte Ribbon Skirt von Lena Hoschek

Mein Rock heißt mit vollem Namen übrigens „Ribbon Skirt short worker“ und ist leider nicht mehr verfügbar. Auf der Webseite von Lena Hoschek gibt es aber jede Menge andere Varianten – ich bin mir sicher, dass da für jeden etwas passendes dabei ist.

Tipp für alle Münchner: Schau am besten bei Fräulein Helene in der Rumfordstraße vorbei, solltest Du Dich für Lena Hoschek interessieren. Die super nette Inhaberin berät euch sicherlich gerne bei der Wahl des richtigen Kleidungsstücks. 😉


Ribbon Skirt von Lena Hoschek: Kombinationsmöglichkeiten

Ich habe den ausgefallenen Retro-Rock von Lena Hoschek bereits in diesem sowie diesem Outfit-Post in Szene gesetzt. Nun zeige ich Dir noch weitere Kombinationsmöglichkeiten für warme sowie kalte Tage:

RetroCat in einem Sommer-Outfit mit dem Lena Hoschek Ribbon Skirt

Top: ähnliches hier

Schuhe: Irregular Choice (ähnliche hier)


RetroCat mit dem Lena Hoschek Ribbon Skirt und einem Retro-Cardigan

Cardigan: alt aber ähnliche hier und hier

Schuhe: Irregular Choice (alt, ähnliche hier)

Haarblume: SophisticatedFlowers

Ohrringe: Glitter Paradise (ähnliche hier)

Strumpfhose: via TopVintage


RetroCat mit einem Bänderrock von Lena Hoschek und rotem Pullover

Sweater: Lena Hoschek

Ribbon Skirt: Lena Hoschek

Kunstpelz-Kragen: Ted Baker Damen (ähnlicher hier)

Handtasche Liu Jo

Gummistiefel: via TopVintage

Ohrringe: Glitter Paradise

Strumpfhose: ähnliche hier


RetroCat in einem Winter-Outfit von Lena Hoschek

Pullover: Lena Hoschek (alt)

BH: Madame X by Dita von Teese

Schuhe: Irregular Choice (ähnliche hier)


Fazit: Der Ribbon Skirt von Lena Hoschek besteht aus vielen bunten aneinandergereihten Bändern und ist ein echtes Kombinationstalent. Egal, ob mit Pullover, Bluse oder Top: Er passt zu (fast) allem. Der ausgestellte halbe Tellerrock bleibt auch ohne Unterrock in Form und ist ein echter Hingucker. Verarbeitung und Qualität überzeugen auf ganzer Linie, einzig der Preis ist mit rund 380 Euro sehr hoch.

Merken

Merken

Merken

Similar Articles

2 thoughts on “Ein Rock für alle Fälle: Der Ribbon Skirt von Lena Hoschek

Schreibe einen Kommentar

Top