Fake-Fur-Jacke und falscher Pony: Ein warmer Vintage-Look für den Winter
You are here
Home > Fashion > Jahrzehnte > 50er > Fake-Fur-Jacke und falscher Pony: Ein warmer Vintage-Look für den Winter

Fake-Fur-Jacke und falscher Pony: Ein warmer Vintage-Look für den Winter

Obwohl ich Schnee wunderschön finde, macht es uns der Winter nicht immer leicht: Zapfige Minusgrade, rutschige Straßen und eisiger Wind. Wer sich da nach draußen wagt, muss sich sprichwörtlich warm anziehen. Eine Strumpfhose ist da definitiv zu wenig, aus diesem Grund hatte ich diesmal ausnahmsweise die Hosen an. Auch hübsche Mäntelchen sind für diese kalten Temperaturen eher nicht ausgelegt, deshalb wurden sie kurzerhand durch eine kuschelig warme Fake-Fur-Jacke ersetzt.

Warme Retro-Kleidung für den Winter: Eine schicke Hose und Fake-Fur-Jacke

Die dunkelbraune Hose aus Wolle habe ich zufälligerweise in meinem Kleiderschrank entdeckt, ich wusste nicht einmal mehr, dass ich sie besitze. Ein verpäteter Neujahrsvorsatz ist deshalb: Klamotten ausmisten und nur das behalten, was ich auch wirklich trage. Über meinen Fund habe ich mich jedenfalls sehr gefreut, eventuell kommt ja noch mehr vermeintlich Verschollenes zum Vorschein. 😉

Bei so einer Kälte trage ich unter der Hose eine warme Thermostrumpfhose sowie dicke Socken. Ein Rollkragenpullover von Lena Hoschek hält mich auch obenrum kuschelig warm. Anstelle von Pumps habe ich mich diesmal ausnahmsweise für flache Treter entschieden. Die Converse-Sneaker sind gefüttert und deshalb perfekt geeignet für einen Winter-Spaziergang. Außerdem rutscht man damit bei weitem nicht so schnell aus wie in meinen anderen Schühchen.

Etwas ganz Besonderes ist bei diesem Retro-Outfit jedoch die weiße Fake-Fur-Jacke. In ihr hat nämlich meine Mama geheiratet. Ich finde, sie ist viel zu schade und schön um nur im Schrank zu hängen. Zudem hält das Jäckchen kuschelig warm und passt absolut perfekt zu Looks im Vintage-Stil.

Beige Vintage-Lederhandschuhe sowie eine große Handtasche runden das 50er-Jahre-Outfit ab.

Ein Fake-Pony zur Fake-Fur-Jacke

Ein Pferdeschwanz geht super schnell und die Haare sind sofort aufgeräumt – perfekt für den Alltag. Diese Frisur ist in meinen Augen jedoch auch etwas langweilig. Um sie aufzupeppen trage ich einen Fake-Pony im Stil von Bettie Page. Dafür teile ich am vorderen Oberkopf eine Haarpartie in Form eines Dreiecks ab und rolle sie auf einen kleinen Schaufstoffwickler (du bekommst solche zum Beispiel hier). Den Pony mit Bobby Pins gut feststecken und anschließend mit viel Haarspray fixieren. Die Haare können anschließend offen getragen werden (wie das aussieht, erfährst Du hier) oder eben einfach zum Pferdeschwanz gebunden werden.

Die Fotos entstanden diesmal während eines Spaziergangs durch unsere Heimatstadt München. Am Odeonsplatz haben wir uns entschieden, einen kurzen Blick in die Mercedes Benz Gallery zu werfen und uns etwas aufzuwärmen, es hätte nämlich zapfige -10° C. Dort gibt es neben modernen Autos auch immer außergewöhnlich schöne Oldtimer zu entdecken. Diesmal fanden wir den Mercedes 300 SL vor. Übrigens: Wer am Odeonsplatz unterwegs ist, sollte unbedingt die Löwen an der Residenz streicheln, das bringt angeblich Glück und wer braucht das nicht?


Vintage-Bloggerin RetroCat in einer weißen Vintage-Jacke am Odeonsplatz

RetroCat in einer weiten Retro-Hose in München

RetroCat mit Retro-Hose und Vintage-Jacke auf dem Marienplatz in München

Bloggerin RetroCat mit einer weißen Fake-Fur-Jacke im Vintage-Stil

RetroCat in einer Vintage-Jacke aus Kunstpelz

RetroCat in einem warmen Winter-Outfit im Retro-Stil in München

RetroCat in einer Fake-Fur-Jacke in der Mercedes Benz Gallery am Odeonsplatz

RetroCat vor dem Oldtimer Mercedes SL 300

RetroCat beim Streicheln der Löwen vor der Residenz München

RetroCat in einem Vintage-Outfit auf dem Odeonsplatz in München


Warmes Retro-Outfit für den Winter: die Details

Fake-Fur-Jacke: Vintage (eine ähnliche Jacke in Rosa gibt’s hier)

Pullover: Lena Hoschek

Hose: alt, ähnliche hier

Lederhandschuhe: Vintage (ähnliche hier)

Tasche: Liu Jo

Gefütterte Sneaker: Converse (ähnliche hier)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Similar Articles

4 thoughts on “Fake-Fur-Jacke und falscher Pony: Ein warmer Vintage-Look für den Winter

  1. Ahh Munich is so beautiful, I am really looking to visiting later this year! I love that you have styled your mothers jacket for this post, it looks very cosy but so very glamorous as well. I do understand where you’re coming from about snow being not as great as it seems – my least favourite thing is how slippery the roads/walkways get, I fell on ice many times as a child when I lived in Russia 😛

    1. Oh you are coming to Munich! How great! I really hope you like the city. It would be amazing to meet you!
      When it comes to snow, I have different opinions. On the one side I really like how beautiful snow looks, on the other side I already have enough of slippery roads and cold feet. 😉

      xx
      Sandra <3

Schreibe einen Kommentar

*

Top