Tutorial: So zauberst Du ein regenfestes 50er-Jahre-Make-up
You are here
Home > Beauty > Tutorial: So zauberst Du ein regenfestes 50er-Jahre-Make-up

Tutorial: So zauberst Du ein regenfestes 50er-Jahre-Make-up

Regen stellt nicht nur outfit-technisch eine Herausforderung dar, sondern auch in Sachen Make-up. Wie Du Dich an nassen Tagen stylish kleidest, erfährst Du hier. In diesem Tutorial zeige ich Dir, wie Du das passende 50er-Jahre-Make-up dazu zauberst. Wie immer findest Du am Ende des Beitrages eine Liste mit den verwendeten Produkten sowie den entsprechenden Links zum Online-Shop.

Eine gute Basis: Foundation und Puder

Zuerst beginne ich, wie bei diesem Look auch, mit einer leichten Tagespflege von Farfalla. Anschließend folgen der Pore Minimizer von Dior sowie die Lumière Velvet Foundation von Chanel in „Beige Rosé“. Eine ausführliche Review zur Grundierung findest Du übrigens hier.

Die Lumière Velvet Foundation von Chanel mit Pinsel von Mac

Wenn die Sonne schon nicht strahlt, sollte das wenigstens der Teint tun. Deshalb nutze ich nach dem Puder die Météorites von Guerlain, welche ich vorsichtig auf Wangen, Nasenrücken, Kinn und Stirn auftrage.

Puderperlen für ein strahlendes 50er-Jahre-Make-up


Das Augen-Make-up im Stil der 50er

Wie immer startet mein Augen-Make-up mit der Urban Decay Primer Potion. Anschließend verwende ich die Eye Reviver Palette von Dior. Der hellste Ton kommt auf das bewegliche Lid, mit dem bronzefarbenen Lidschatten betone ich die Lidfalte.

Die Eye Reviver Palette von Dior für ein 50er-Jahre-Make-up

Da der Eyeliner von Jane Iredale bei Regen leicht verwischt, habe ich ihn für diesen Look durch den wasserfesten Liquit Ink Eyeliner von Essence ersetzt. Dieser lässt sich genauso präzise auftragen, übersteht aber auch nasse Tage und ist zudem ein absolutes Schnäppchen!

Der wasserfeste Liquid Ink Eyeliner von Essence für eine perfekten Lidstrich

Wasserfeste Wimperntusche ist in dieser Situation natürlich ein Muss. Meine ist die They-re Real Mascara von Benefit.

Die wasserfeste They-re Real Mascara von Benefit

Die Augenbrauen betone ich mich der Dipbrow Pomade von Anastasia Beverly Hills in „Auburn“. Diese ist nicht nur wasserfest, sondern sorgt auch noch für perfekt geformte Brauen.

Die wasserfeste Dipbrow Pomade von Anastasia Beverly Hills


Sonnengeküsst: Bronzer und Rouge

Für einen etwas gebräunteren Look kannst Du Bronzer, wie beispielsweise den Lumière D’Été Puder von Chanel sanft unter den Wangenknochen und auf Stirn geben. Anschließend werden die Wangen mit etwas pfirsichfarbenem Rouge betont. Eine gute Wahl ist dabei „Innocent Peach“ (Nr. 102) von Clinique.

Der Lumière D'Été Puder von Chanel


Klassisch rote Lippen

Für ein klassisches 50er-Jahre-Make-up kommt natürlich fast nur „Fire & Ice“ von Revlon in Frage. Warum? Das erfährst Du in diesem Beitrag. Zuvor umrande ich jedoch meine Lippen mit Lipliner, um ein Auslaufen der Farbe zu verhindern.

Der klassische "Fire & Ice" Lippenstift von Revlon

Abschließend besprühe ich mein Gesicht mit dem Urban Decay Make-up Setting Spray und fertig ist der klassische 50er-Look. Einem Sprung in den Pool hält diese Make-up vermutlich nicht Stand, etwas Regen kann ihm jedoch nichts anhaben.

Das Urban Decay All Nighter Setting Spray für ein langanhaltendes Make-up


Verwendete Beauty-Produkte:


Das fertig geschminkte, regenfeste 50er-Jahre-Make-up:

Beauty-Bloggerin RetroCat mit einem regenfesten 50er-Jahre-Make-up

Similar Articles

Schreibe einen Kommentar

Top