Ein Karo-Rock von Lena Hoschek für warme Frühlingstage am See
You are here
Home > Fashion > Jahrzehnte > 50er > Ein Karo-Rock von Lena Hoschek und die Einsicht, dass Elektronikmärkte gar nicht so übel sind

Ein Karo-Rock von Lena Hoschek und die Einsicht, dass Elektronikmärkte gar nicht so übel sind

Was gibt es schöneres, als die ersten warmen Frühlingstage am Wasser zu verbringen? Enten füttern, die Nase in die Sonne strecken und ein kühles Getränk genießen – das macht mich nicht nur glücklich, sondern ist auch noch sehr entspannend. Noch mehr Spaß mach ein solcher Ausflug in einem Karo-Rock von Lena Hoschek. Dieser war zwar eine kleine (oder eher große) Investition, dafür trage ich ihn aber auch regelmäßig, wie zum Beispiel hier, hier und hier.

Ein Karo-Rock von Lena Hoschek für warme Frühlingstage am See

Der Rock ist wirklich sehr voluminös und fällt wunderbar. Trotzdem empfehle ich einen Petticoat für Darunter, dadurch schwingt er einfach schöner. Ein schlichtes weißes Top, welches ich bereits in diesem sowie diesem Outfit-Post getragen habe, passt zu einem solchen Hingucker perfekt. In meiner Tasche hatte ich zwar zur Sicherheit einen roten Cardigan, es war aber so warm, dass dieser nicht zum Einsatz kam.

Etwas Farbe ins Spiel bringen rote Accessoires, wie Tropfenohrringe von Glitter Paradise, eine Lackhandtasche sowie Ballerinas von Melissa, welche ich hier genauer vorgestellt habe.

Ein schicker Vintage-Hut schützt vor der Sonne und sieht zudem stylish aus. In diesem Beitrag zeige ich Dir übrigens noch weitere tolle Exemplare; von original Vintage aus den 30ern bis zu einer Reproduktion des Hutes, welchen Audrey Hepburn in Frühstück bei Tiffany trug, ist alles dabei. 😉

Fashion-Bloggerin RetroCat mit weißem Top und schwarzem Vintage-Hut aus den 50ern

RetroCat mit einem Karo-Rock von Lena Hoschek in Midi-Länge

RetroCat mit weißem Top und einem Vintage-Strohhut aus den 50ern

Bloggerin RetroCat mit einem Karo-Rock von Lena Hoschek und weißem Top

Vintage-Bloggerin RetroCat mit Karo-Rock und roten Retro-Accessoires


Die hübscheste Trinkflasche für heiße Tage

Eigentlich weigere ich mich, mit meinem Freund Martin in Elektronikmärkte zu gehen. Da er aber immer brav meine Blogfotos macht, ließ ich mich kürzlich doch erweichen und bin mitgekommen. Der ganze Technikkram interessiert mich normalerweise so überhaupt nicht, am Ende hätte ich dann aber beinahe mein ganzes Erspartes in einen schicken Wasserkocher, einen passenden Standmixer sowie eine rosa Küchenmaschine von Kitchenaid investiert. Martin hat’s mir ausgeredet und als kleinen Trost zuckersüße Fläschchen mit Strohhalm gekauft. Die sehen tausend Mal besser aus als diese ollen Plastiktrinkflaschen und passen außerdem perfekt zu meinem Retro-Outift.

Nächstes Mal gehe ich übrigens wieder mit in den Elektroladen, vielleicht bekomme ich dann ja die hübschen die Kitchenaid-Küchenutensilien oder das kleine Glätteisen in Reisegröße – Elektronikmärkte sind gar nicht so übel wie ich dachte. 😉

PS: Es gibt die gleichen hübschen Trinkflaschen inklusive Strohhalm auch bei Amazon.

RetroCat mit Disney-Schuhen von Melissa, roter Handtasche und niedlicher Trinkflasche

RetroCat mit frühlingshaftem Retro-Outfit und Trinkflasche mit Strohhalm

Sandra vom Vintage-Blog RetroCat mit Strohhut und Trinkflasche im Retro-Stil


Outfit-Details:

Karo-Rock: Lena Hoschek, ähnlicher hier

Top: Urban Outfitters, ähnliches hier

Ohrringe: Glitter Paradise

Schuhe: Melissa via Maison Chi Chi

Hut: Vintage, ähnlicher hier

Tasche: ähnliche hier

Trinkflasche mit Strohhalm: erhältlich hier

Similar Articles

Schreibe einen Kommentar

*

Top