Kleider, Hüte, Nylons: Ein 40er-Jahre-Frühlingsoutfit

40er-Jahre-Frühlingsoutfit - RetroCat
Dieser Blog finanziert sich zum Teil durch sog. Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet). Für darüber gekaufte Produkte erhalte ich ggf. eine kleine Provision vom Händler. Ein Nachteil bzw. Mehrkosten entstehen Dir dadurch natürlich nicht – der Preis bleibt gleich. Mir kostenfrei zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellte Testprodukte sind mit c/o gekennzeichnet.

40er-Jahre-Frühlingsoutfit

Ich mag die Mode der 1940er-Jahre wirklich sehr: Die praktischen und bequemen Schnitte, betonte Schultern, fließende Röcke und natürlich Nylons gehören zu meinen absoluten Modefavoriten! Daher ist es schon fast ein wenig seltsam, dass ich diesem Jahrzehnt modisch gesehen schon eine ganze Weile lang keine wirkliche Aufmerksamkeit mehr geschenkt habe. Vielleicht lag es ja am Winter. Das möchte ich nun aber passend zur wechselnden Jahreszeit unbedingt ändern. Daher folgt nun ein zauberhaftes 40er-Jahre-Frühlingsoutfit.

RetroCat mit 40er-Jahre-Kleid und Fully Fashioned Nylons von Secrets in Lace Europe

Outfit-Details:

Kleid: c/o The Seamstress of Bloomsbury*

Trenchcoat: Ginger Jackie, ähnlicher hier*

Nylons: Secrets in Lace, ähnliche auch hier*

Hut: The Little Shop of Gorgeousness, ähnlicher hier*

Pumps: Tamaris, sehr ähnliche hier*

Handschuhe: Vintage, ähnliche hier*

*Affiliate-Links


40er-Jahre-Frühlingsoutfit: Die Basis

RetroCat mit einem 40er-Jahre-Kleid von The Seamstress of Bloomsbury und passendem Hut

Die Basis meines Frühlingsoutfits bildet ein zauberhaftes Kleid im Stil der 1940er-Jahre namens „Shelly“ von The Seamstress of Bloomsbury*. The Seamstress of Bloomsbury hat übrigens zahlreiche authentische Klamotten im 40er-Jahre-Stil im Sortiment. Typisch für dieses Jahrzehnt sind dabei betonte Schultern, fließende Röcke und knielange Schnitte. „Shelly“ hat beispielsweise Puffärmelchen inklusive kleiner Schulterpolster, hübsche Raffungen am Rockteil sowie einen super hübschen Ausschnitt.

*Affiliate-Links


40er-Jahre-Outfit: Mantel & Jacke

RetroCat mit einem roten Trenchcoat von Ginger Jackie im Stil der 1940er-Jahre

In der Übergangszeit von Winter zu Frühling kann es noch richtig frisch sein. Eine Jacke oder ein passender Mantel über dem Kleid sind daher natürlich ein Muss. Ich setze in diesem Fall auf einen orange-roten Trenchcoat von Ginger Jackie. Aber auch weite Swing Coats oder Jacken passen wunderbar zum 40er-Jahre-Look.

*Affiliate-Links


40er-Jahre-Frühlingsoutfit: Die Accessoires

40er-Jahre-Frühlingsoutfit: RetroCat mit Retro-Kleid, Hut und Vintage-Handschuhen in München

Während sich die Kleidung in den 1940ern meist recht schlicht und praktisch präsentierte, war auf den Köpfen der Damen oftmals einiges geboten. Hüte durften ruhig auffällig sein und gehörten zu einem perfekten Outfit einfach dazu. So darf natürlich auch bei meinem Look die passende Kopfbedeckung nicht fehlen. Außerdem trage ich originale Vintage-Handschuhe sowie klassische Pumps.

*Affiliate-Links


Echte Nylons für ein perfektes Finish

RetroCat mit Nylonstrümpfen mit dezenter Naht von Secrets in Lace

Nylonstrümpfe waren in den 1940ern der absolute Renner und verursachten sogar die ein oder andere Rauferei unter den modebewussten Damen. Mehr dazu erfährst Du übrigens in diesem Blogpost. Meinen Frühlingslook runden diesmal zarte Strümpfe mit zurückhaltend heller Naht von Secrets in Lace ab.

*Affiliate-Links


1 Kommentar

  1. Karen
    22. März 2021 / 11:15

    Oh Sandra, this dress is so lovely. Who would have thought that brown would have worked so well on you – but it’s perfect. I have a secret love for brown, but it doesn’t come out very often! Kx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.