Vegetarisches Rezept: selbstgemachte kroatische Pita/Burek

Kroatische Pita/Burek selber machen: Einfaches Rezept
Anzeige/Affiliate-Links. Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet). Für über diese Links gekaufte Produkte erhalte ich ggf. eine kleine Provision vom Händler. Ein Nachteil bzw. Mehrkosten entstehen Dir dadurch natürlich nicht – der Preis bleibt gleich. Die Einnahmen daraus helfen mir dabei, diesen Blog zu betreiben.

Pita/Burek selber machen

Ein hauchdünner, knuspriger Teig gefüllt mit Süßem oder Herzhaftem. Das klingt nicht nur lecker, sondern ist es auch tatsächlich! Pita bzw. Burek schmeckt köstlich und ist auch gar nicht so schwer zu machen. Der Teig besteht dabei lediglich aus Mehl, Wasser, etwas Salz sowie einem Schuss Pflanzenöl. Da der Teig hauchdünn sein sollte, wird er zuerst ausgerollt und anschließend auf einem Tischtusch noch dünner ausgezogen. Wie genau das geht, verrate ich Dir in diesem Blogpost.

Pita und Burek: Die Zutaten für den Teig

Der Pita-Teig ist ein hauchdünner Strudelteig, der ganz nach Belieben gefüllt werden kann. Für den Teig verwende ich folgende Zutaten:

  • 500 g Mehl (Typ 405 oder 550)
  • 300 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Salz
  • Ca. 1-2 Esslöffel Pflanzenöl (Rapsöl oder Sonnenblumenöl)

So gelingt der Strudelteig für Pita und Burek

Das Mehl sieben. Alle Zutaten vermischen und mehrere Minuten zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Sollte der Teig zu Beginn sehr klebrig sein: Keine Sorge, einfach mit dem Kneten weitermachen. Bildet der Teig kleine Bläschen, weißt Du, dass Du gute Knetarbeit geleistet hast. Sobald der Teig schön glatt ist, forme ihn zu einer Kugel und lasse ihn abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen.

Anschließend halbiere die Teigkugel und rolle die eine Hälfte auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund aus. Sobald der Teig etwas größer als eine durchschnittliche Pizza ist, lege ihn auf ein bemehltes Tischtusch und bestreiche ihn mit etwas Pflanzenöl. Lasse das Öl ca. 5-10 Minuten einziehen.

Übrigens: Das Tischtuch verwende ich, um den Teig hauchdünn ausziehen zu können. Das verhindert nämlich, dass sich der Teig gleich wieder zusammenzieht.

Nun ziehst Du den Teig vorsichtig über die Handrücken, bis er wirklich sehr dünn und nahezu durchsichtig ist. Achte dabei darauf, dass er nicht reißt. Sollte es doch zu einem Loch kommen, auch nicht so schlimm. Wenn es beim ersten Mal nicht gleich perfekt klappt: Keine Sorge, Übung macht den Meister oder die Meisterin. 😉

Den ausgezogenen Teig in der Mitte durchschneiden (ein Pizzaroller, z. B. via Amazon*, funktioniert hier perfekt). Nun geht es ans Befüllen.

*Affiliate-Links


Pita und Burek: Die Füllung

Pita und Burek können ganz unterschiedlich befüllt werden. Ich zeige Dir nun eine herzhafte, vegetarische Spinatkäsefüllung sowie eine süße Apfelfüllung (vegan).

Eine herzhafte Spinatkäsefüllung

RetroCat mit selbstgemachter kroatischer Pita mit Spinat
  • 450 g gehackter Spinat (gerne tiefgefroren)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Öl zum Braten
  • Salz und Pfeffer
  • 250 g Schichtkäse

Zwiebel klein hacken und in etwas Pflanzenöl glasig anbraten. Knoblauch und Spinat hinzufügen und kurz köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Topf vom Herd nehmen und den Schichtkäse unterrühren. Ab damit auf den Pita-Teig.

Süße Apfel-Pita

Apfel für kroatische Apfel-Pita
  • 800 g Äpfel (entkernt, die Schale kann wahlweise dranbleiben oder wird entfernt)
  • 250 g gehackte Mandeln oder Walnüsse
  • Ein Teelöffel Zimt
  • Etwas Zucker (nach Geschmack)
  • Ein Spritzer Zitronensaft

Die Äpfel klein raspeln, mit den gehackten Nüssen sowie Zimt, Zucker und Zitronensaft vermischen und die Pita damit befüllen.

Pita und Burek befüllen

Die Füllung (herzhaft oder süß) auf dem hauchdünnen Teig verteilen. Lasse dabei am Ende einen kleinen Streifen frei, damit dieser besser zusammenklebt. Nun rollst Du den Teig vorsichtig zusammen und drückst das Teigende behutsam fest.

Forme die Teigrolle zu einer Schnecke und lege sie auf ein eingefettetes Backblech oder in eine entsprechende Backform. Perfekt eignet sich hierbei eine runde Form (kroatisch: Tepsija, z. B. via Amazon*). Nun die zweite Teigkugel ausrollen, einölen, dünn ausziehen und befüllen.

Teig rollen und direkt am Ende der Schnecke anschließend herumlegen. Alternativ kannst Du auch eine zweite Schnecke beginnen und so einfach zwei Stück machen. Nun die Schnecke nochmal mit Öl oder zerlassener (veganer) Butter bestreichen und ab damit in den Ofen.

RetroCats Burek-Schnecke beim Backen im Ofen

Für ca. 45 Minuten im auf 200 °C vorgeheiztem Ofen (Heißluft) schön knusprig braun backen. Vor allem die herzhafte Pita wird traditionell gerne mit einem relativ flüssigem Trinkjoghurt serviert.

Tipp: Die Apfel-Pita kann für manche etwas trocken sein, ich empfehle daher, sie ganz im bayrischen Stil mit einer leckeren Vanillesoße zu servieren. 😉 Oder Alternativ auf Balkanart mit Zuckerguss: Dafür stellst Du aus 300 ml Wasser, 150g Zucker, etwas Vanille und einem Spritzer Zitronensaft einen Zuckerguss her. Alles zusammenmischen und einmal kurz aufkochen lassen. Den Zuckerguss mithilfe eines Schöpfers nun über die frisch aus dem Ofen geholte Apfel-Pita gießen. Verwende dabei erst etwas weniger und schütte je nach Wunsch noch etwas nach.

Dobar tek (guten Appetit!)

Weitere leckere Rezepte findest Du in dieser Blogkategorie. Schaue doch außerdem gerne auf meinem @retrocat.eats Instagram-Account vorbei, für regelmäßige Food-Inspiration. 😉

*Affiliate-Links


Kroatische Pita/Burek selber machen: Einfaches Rezept

Kroatische Pita/Burek

Leckere Pita/Burek herzhaft oder süß gefüllt.
Zubereitungszeit 1 Std.
Ruhezeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 3

Equipment

  • 1 Sieb
  • 1 Nudelholz
  • 1 Pinsel
  • 1 (runde) Backform oder Backblech

Zutaten
  

  • 500 g Mehl Typ 405 oder 550
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Pflanzenöl Rapsöl oder Sonnenblumenöl

Anleitungen
 

  • Mehl sieben und mit den restlichen Zutaten mehrere Minuten zu einem glatten, elastischen Teig kneten.
  • Teig abgedeckt für 30 Minuten ruhen lassen.
  • Den Teig halbieren, die eine Hälfte dünn ausrollen und mit Pflanzenöl bestreichen.
  • Ca. 5-10 Minuten ruhen lassen.
  • Den Teig vorsichtig auf einem Tischtuch über den Handrücken hauchdünn ziehen.
  • Den dünnen Teig halbieren und nach belieben herzhaft oder süß befüllen.
  • Teig mit Füllung zu einer Rolle rollen. Mit der Rolle eine Schnecke formen und in eine entsprechende Backform geben.
  • Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen, mit Öl bestreichen, ruhen lassen und vorsichtig hauchdünn ziehen.
  • Befüllen, rollen und um die bereits vorhandene Schnecke legen oder eine neue Schnecke beginnen.
  • Die Pita mit Öl oder zerlassener (veganer) Butter bestreichen und für ca. 45 Minuten im 200 °C heißen Ofen knusprig braun backen.
Keyword Balkan, Burek, kroatische Pita, kroatisches Rezept, Pita

PS: Sollte Dir all das zu aufwendig sein und Du zufälligerweise in München wohnen, kannst Du Burek auch einfach im bosnischen Restaurant Tepsija verspeisen. 😉


Das Rezept zum Pinnen für Deine Pinterest-Pinnwand:

Kroatische Pita/Burek selber machen: Einfaches Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating