Der große Strumpfhalter-Guide: Tipps und Shopping-Empfehlungen

Breit, schmal, sechs Halter, vier Halter, verspielt, verrucht – Strumpfhalter gibt es wie Sand am Meer und doch ist es gar nicht so einfach, das richtige Modell für sich selbst zu finden. Vor allem all diejenigen, die auch im Alltag gerne Strümpfe tragen, benötigen aber genau das: Einen perfekt sitzenden, Sicherheit bietenden und diskreten Strapshalter/Strumpfhalter/Strumpfgürtel (wie auch immer man ihn nennen möchte ;-)). Während ich Dir in diesem Beitrag bereits einige konkrete Strumpfgürtel vorgestellt habe, möchte ich im Folgenden näher auf die unterschiedlichen Arten von Strumpfhaltern eingehen und Dir verraten, mit welchen ich gute Erfahrungen gemacht habe und welche ich allenfalls fürs Schlafzimmer empfehlen kann. 🙂

Unterstützt durch Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet)

Was genau sind überhaupt Strumpfhalter, Strumpfgürtel und Strapse und wozu braucht man sie?

Strumpfhalter-Guide: RetroCat mit Nylons und Strapshalter in München

Strumpfhalter sollen, wie der Name vermuten lässten, Strümpfe vor dem Hinunterrutschen sichern. Ursprünglich wurden Strumpfhalter übrigens von beiden Geschlechtern getragen. Erst mit dem Verschwinden der langen Herrenstrümpfe gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurden sie zum nahezu exklusiven Kleidungsstück für Damen.

Strumpfhalter-Guide: Strapse und BH von Secrets in Lace
Strapsgürtel halten zarte Nylons und Strümpfe an Ort und Stelle.

Bevor Strumpfhosen und halterlose Strümpfe (diese kleben meist dank eines eingearbeiteten Silikonbandes sozusagen am Oberschenkel) den Markt eroberten, gab für die Damen keine andere Möglichkeit, ihre Strümpfe an Ort und Stelle zu halten, als auf Strumpfhalter zu setzen. Dabei gibt es verschiedene Arten von Strumpfhaltern. Zu den gängigsten gehören dabei Strumpfbänder und Strapse.

Detailaufnahme: Befestigung eines Strumpfhalters an einem blauen Nylonstrumpf
Eine Art „Klemme“ wird am Nylonstrumpf befestigt, um diesen an Ort und Stelle zu halten.

Während ein Strumpfband ein Band sind, welches einfach über dem Strumpf getragen wird, um diesen zu halten, sichern bei der Strapse herunterhängende Bändchen die Strümpfe vor dem Hinunterrutschen. Strapse haben Befestigungselemente, meist eine Art Spange/Clip, und werden entweder an anderen Kleidungsstücken wie Korsetts befestigt oder aber einem speziell dafür vorgesehenen Hüftgürtel/Strumpfgürtel. Strapse werden umgangssprachlich übrigens häufig auch einfach als Strumpfhalter bezeichnet. Wie Du siehst, vermischen sich hier die verschiedenen Begriffe miteinander. Strumpfbänder kommen mittlerweile hauptsächlich an Bräuten als dekoratives Element zum Einsatz – einen praktischen Nutzen haben diese übrigens meistens nicht.

PS: Weitere Begrifflichkeiten rund ums Thema Strümpfe erkläre ich ganz ausführlich in meinem Strumpf-ABC.


Was Du beim Kauf von Strapshaltern immer beachten solltest:

Beim Kauf von Strapshaltern sollten wir immer ein paar Dinge im Kopf behalten. Welche genau das sind, verrate ich Dir natürlich.

Die richtige Größe

Strumpfhalter-Guide: RetroCat mit Nylons und einem formenden Strumpfgürtel
  • Der Strumpfhalter muss absolut perfekt sitzen! Am besten, er hält bequem in der Taille und rutscht selbst bei starken Bewegungen nicht über die Hüftknochen herunter. Breitere Modelle sorgen hierbei definitiv für einen besseren Sitz. Sehr schmale, dünne und zu elastische Strumpfgürtel sind dagegen oftmals tatsächlich nicht wirklich alltagstauglich, sondern eher etwas für die Optik und das Schlafzimmer, da sie unter dem Gewicht der Strümpfe gerne mal zum Rutschen neigen. Zu eng darf der Strapshalter übrigens auch nicht sein, da er sonst unangenehm in der Taille einschneidet und ganz allgemein einfach unbequem ist. In einem unbequemen, zu engen oder rutschenden, zu weiten Strumpfhalter kann man sich einfach nie richtig wohl fühlen. Deshalb lieber mehrere Modelle anprobieren und im Zweifelsfall etwas mehr investieren. Ein guter Strapshalter hält bei richtiger Pflege dafür auch Jahrelang.
  • Auch die Strapsbänder (also die Bänder, an denen die Strümpfe befestigt werden) selbst dürfen ruhig etwas breiter sein. Dann sind sie nämlich stabiler und schneiden weniger ein. Hier verhält es sich aber ähnlich wie bei BH-Trägern. Die eine stört sich nicht an schmaleren Bändern, die andere bevorzugt breitere. Deshalb gilt auch hier: Probieren geht über studieren. Im Zweifel würde ich persönlich aber immer zu breiteren Bändern greifen.
  • Am besten wählst Du einen Strapsgürtel mit mehrfacher Häckchenreihe wie bei einem BH. So kannst Du ihn an den Körper besser anpassen. Wie beim BH sollte auch der Strapsgürtel beim Kauf übrigens mit der lockersten Häckchenreihe passen. Sollte sich der Strapsgürtel mit der Zeit etwas ausleiern, kannst Du ihn einfach enger machen und hast somit länger etwas von ihm.
  • Leider gibt es heutzutage nicht mehr so viele Fachgeschäfte, wo man sich gut beraten lassen kann und verschiedene Strumpfhalter einfach mal anprobieren kann. Aber vielleicht findest Du ja in Deiner Nähe doch einen solchen Laden. Ansonsten achte beim Online-Shopping darauf, dass Du im Zweifelsfalls den Strumpfhalter problemlos zurücksenden oder umtauschen kannst.
  • Beachte beim Online-Kauf unbedingt die Größentabellen der jeweiligen Marke. Wie bei anderen Kleidungsstücken auch, können Größen nämlich von Land zu Land und Marke zu Marke variieren. Solange ich der jeweiligen Größentabelle gefolgt bin, habe ich bisher aber auch immer ein gut sitzendes Modell erhalten.

Das richtige Modell

Strumpfhalter-Guide: RetroCat mit einer zarten Strapse von Secrets in Lace
Strapse aus dünnen Materialien wie Nylon oder Satin eignen sich wunderbar für den Alltag, da sie leicht sind, es einem in diesen nicht zu warm wird und sie bestenfalls nicht einschneiden.
  • Überlege Dir genau, wann Du vor hast, den Strapsgürtel zu tragen. Trägst Du Strapsstrümpfe beispielsweise auch im Alltag, investiere am besten in einen bequemen Strapsgürtel aus einem leichten aber dennoch stabilen (Netz-)Material wie beispielsweise Nylon oder Satin. Solche Modelle kann man selbst an warmen Tagen gut tragen, ohne ins Schwitzen zu kommen. Spitzenverzierte Strapsgürtel mögen sehr schön aussehen, können sich unter dünnen und/oder enganliegenden Klamotten aber auch leicht abzeichnen. Das solltest Du immer im Hinterkopf behalten. Falls Du gerne eine authentische Retro-Silhouette erzielen möchtest oder unter engen Kleidern einfach gerne Shapewear trägst, eignen sich formende Strumpfgürtel für Dich (mehr dazu weiter unten). Vielleicht möchtest Du ja aber auch einfach nur einen zauberhaften Strapsgürtel für schöne Stunden zu zweit.
  • Achte darauf, dass der Strumpfgürtel nicht zu elastisch ist. Er soll schließlich auch bei langen sowie ausdauernden Bewegungen gut halten und nicht zu rutschen beginnen.
  • Je weniger Nähte, Abnäher und andere Verzierungen Dein Strumpfgürtel hat, desto weniger zeichnet er sich unter leichten und enganliegenden Klamotten ab. Ein sehr diskreter Hüftgürtel ist beispielsweise dieser hier von What Katie Did*.
  • Unter heller Kleidung fällt ein hautfarbener Strumpfgürtel ohne viel Verzierungen am wenigsten auf.
  • Für Lingerie kann man (beziehungsweise Frau) ein Vermögen ausgeben! Ein guter Strumpfgürtel muss dabei aber gar nicht wahnsinnig teuer sein. Als grobe Orientierung würde ich sagen, für um die 30 bis 50 Euro kann man durchaus hochwertige, bequeme und schöne Modelle bekommen. Edle Luxusvarianten können übrigens auch mehrere Hundert Euro kosten, haben aber (außer einem eventuell wirklich außergewöhnlichen Design) keinen wirklichen Mehrwert zu preiswerteren, klassischen Strapsgürteln.

*Affiliate-Links


Strapsgürtel und Strumpfbänder: Ein ausführlicher Guide

RetroCat mit Nylons und einem zarten Strumpfhalter von Secrets in Lace

Kommen wir nun zu den unterschiedlichen Arten von Strumpfhaltern und Strapsen. Bitte beachte, dass sich meine folgenden Empfehlungen auf meine persönlichen Erfahrungen und Vorlieben beziehen. Ich trage schon seit Jahren Nylons und Strapshalter – auch im Alltag. Trotzdem hat natürlich jede Person ihre persönlichen Vorlieben. Meine Tipps sollen Dir etwas Orientierung im Straps-Dschungel geben und dabei helfen, herauszufinden, was Dir persönlich am besten gefällt. Am Ende musst aber natürlich Du ganz für Dich selbst entscheiden, was für Dich das beste Modell ist.

Strumpfhalter-Guide: Breite Strapsgürtel mit 6 Haltern

RetroCat mit Nylons und Strapse am See

Starten wir mit meinem persönlichen Lieblingsstrumpfhalter: Einem breiten Modell mit drei Haltern je Seite. Strapshaltern dieser Art bieten – vorausgesetzt sie sitzen perfekt – ein hohes Maß an Sicherheit. Die drei Strapsen je Seite sorgen dafür, dass auch die rutschigeren, originalen Nylons an Ort und Stelle bleiben. Sie sichern die Strümpfe nämlich vorne, seitlich und hinten. Somit verteilt sich zudem die Krafteinwirkung auf die Strümpfe besser und diese werden dadurch wiederum weniger belastet. Dank der größeren Breite sitzt diese Art von Strumpfhalter außerdem bequemer und rutscht normalerweise nicht so leicht, wie es sehr schmale Modelle gerne mal tun.

Solche Strumpfhalter gehören heutzutage zu den gängigeren Modellen und sind bei zahlreichen Wäscheherstellern, die sich vor allem auf Dessous im Retro-Stil spezialisiert haben, erhältlich. Es gibt übrigens sogar Modelle mit insgesamt acht Haltern*, wobei ich persönlich der Meinung bin, dass sechs vollkommen ausreichend sind.

Hier kannst Du breite Strapse mit 6 Haltern kaufen:

*Affiliate-Links


Strumpfhalter-Guide: Breite Strapsgürtel mit 4 Haltern

Strumpfhalter-Guide: RetroCat beim Befestigen ihrer Strümpfe an einem Strapsgürtel

Strapsgürtel mit sechs Haltern haben einen Nachteil: Da ein Halter/Band normalerweise über dem Po verläuft, kann sich dieser unter schmalen Bleistiftröcken abzeichnen und auch unangenehm einschneiden. Außerdem empfindet es manch eine Dame als störend, auf dem Strumpfhalter zu sitzen. Eine gute Alternative sind daher Strapsgürtel mit nur vier Haltern. Hierbei sollte man dann allerdings darauf achten, dass ein Halter vorne und einer an der Seite verläuft, ansonsten hat man das gleiche Po-Problem wie soeben geschildert.

Auch wenn ich persönlich die Sicherheit eines dritten Halters je Seite schätze, können auch Strümpfe an Strapsgürteln mit nur zwei Haltern je Seite wunderbar an Ort und Stelle gehalten werden. Sieht man sich Bilder aus der Mitte des 20. Jahrhunderts an, so wird man übrigens feststellen, dass diese Art von Strapsgürtel damals durchaus üblich war.

Hier kannst Du breite Strapse mit 4 Haltern (jeweils vorne und seitlich) kaufen:

Es ist scheinbar heute gar nicht mehr so einfach, Strapsgürtel mit insgesamt vier Haltern, wobei sich jeweils einer vorne und einer an der Seite befinden, zu ergattern. Die meisten Modelle mit vier Haltern haben diese nämlich vorne und hinten. Ein originales Vintage-Modell aus den 1940ern habe ich aber bei Etsy* gefunden, ein modernes Exemplar gibt es von Agent Provocateur*. Falls also jemand von Euch eine gute Marke kennt, die hochwertige Strumpfgürtel mit insgesamt vier Haltern verkauft, verratet sie uns doch gerne in einem Kommentar!

*Affiliate-Links


Strumpfhalter-Guide: Formende Strumpfgürtel

RetroCat mit einem formenden Strumpfhalter, einem sogenannten Waist Cincher
Ein schöner, formender Strumpfgürtel, in dieser Form auch Waist Cincher genannt, kann sogar ins Outfit integriert werden.

Wer auf formende Strumpfgürtel setzt, schlägt quasi zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie halten die Strümpfe sicher an Ort und Stelle und sorgen zudem für eine perfekt geformte, glatte Retro-Silhouette. Ich trage solche Modelle gerne unter sehr schmalen, figurbetonten Kleidern oder Outfits im New Look. Sie kommen bei mir übrigens vor allem abends oder für Shootings zum Einsatz. Im Alltag bevorzuge ich etwas luftigere, bequemere Modelle aus Materialien wie Nylon.

Bei den formenden Strumpfgürteln gibt es unterschiedliche Ausführungen. Manche ähneln eher einer Korsage ohne BH-Teil und fangen direkt unter der Brust an (wie beispielsweise dieser hier*) und formen somit sowohl die Taille als auch die Hüfte. Andere wiederum starten quasi erst in der Taille und halten somit vor allem den Hüftspeck in Zaum (siehe dieses Modell*). Wer auf letzeres Modell setzt, dem empfehle ich für eine schöne Silhouette, den Strapsgürtel im Zweifelsfall mit einem sogenannten Longline Bra oder Bustier, also einem längeren BH, der bis zur Taille und somit zum Beginn des Strapsgürtels reicht, zu kombinieren (ein schönes Retro-Modell von What Katie Did gibt es beispielsweise hier*). Ansonsten kann es passieren, dass sich oberhalb der Taille eine unschöne Hautrolle bildet.

Hier kannst Du formende Strumpfhalter kaufen:

*Affiliate-Links


Strumpfhalter-Guide: Verfüherische & erotische (schmale) Strapsgürtel

RetroCat mit einem verführerischen Outfit und passender Unterwäsche im Crazy Horse Paris

Zarte Strumpfgürtel mit viel Spitze und jeder Menge verführerischer Details sehen natürlich besonders schön aus. Ich besitze auch einige solcher Modelle, da ich zu einem Wäschset grundsätzlich auch immer den passenden Strapsgürtel kaufe. Allerdings muss ich gestehen, dass diese bei mir im Alltag eigentlich nie zum Einsatz kommen. Sollte ich sie zum Ausgehen tragen, dann nur abends zum Dinner oder eventuell in einer Bar. Auch im Crazy Horse Paris trug ich beispielsweise ein solch verführerisches Modell. Auf jeden Fall irgendwo, wo ich nicht ständig in Bewegung bin. Denn ich habe festgestellt, dass ich mich in breiteren Strapsgürteln einfach wohler und sicherer fühle, als in sehr schmalen Modellen, die manchmal ganz gerne etwas rutschen, wenn sie zu starker Belastung ausgesetzt sind. Da sie aber so hübsch aussehen, spricht für mich absolut nichts dagegen, in das ein oder andere schöne, zarte oder verführerische Modell zu investieren.

Besonders erotisch wird es, wenn anstatt Spitze jede Menge Bänder zum Einsatz kommen. Solche Exemplare kommen bei mir in etwa so zum Einsatz, wie die zarten Strapsgürtel. Auch hier darf sich Frau ruhig das ein oder andere Exemplar gönnen, wie ich finde. Wirklich alltagstauglich sind sie allerdings nicht, sie sind eben eher ein Spielzeug für Erwachsene. 😉

Hier kannst Du verführerische & erotische Strapsgürtel kaufen:

*Affiliate-Links


Strumpfhalter-Guide: Bodies, Korsagen & Korsetts mit Strumpfhaltern

Bild: EIS.de

Zugegeben, Bodies, Korsagen und Korsetts mit Strumpfhaltern könnte man theoretisch auch den formenden Strumpfgürteln zuordnen. Da sie sich von diesen aber doch etwas unterscheiden, möchte ich sie gerne in einem extra Punkt erwähnen. Bodies, Korsagen und Korsetts mit Strumpfhaltern haben häufig einen formenden Effekt (siehe hier*), können aber auch ganz zart daherkommen (siehe hier*) und sitzen – vorausgesetzt die Größe stimmt – auch sehr sicher. Somit stellen sie eine Alternative zu den klassischen formenden Strumpfgürteln dar oder ergänzen die Lingerie-Sammlung. Ein Must-have sind sie meiner Meinung nach nicht, aber hübsch anzusehen auf jeden Fall. Schwierig wird es nur, wenn BH-Größe und Taillenumfang sehr voneinander abweichen, dann passt man nämlich selten in die Standardgrößen.

Besonders gefallen mir natürlich Retro-Modelle wie beispielsweise dieses*. Es gibt sogar ganze Unterkleider mit Strumpfhaltern*.

Hier kannst Du Bodies, Korsagen & Korsetts mit Strumpfhaltern kaufen:

*Affiliate-Links


Strumpfhalter-Guide: Slip mit Strumpfhaltern

Bild: EIS.de

Slips mit Strumpfhaltern möchte ich hier nur der Vollständigkeit halber erwähnen, da ich sie persönlich nicht sonderlich mag. Vor allem, wenn es sich bei den Slips um kleine, zarte Modelle* handelt, werden sie dem Gewicht der Strümpfe vermutlich nicht lange standhalten können und man lässt im schlimmsten Fall unfreiwillig in aller Öffentlichkeit buchstäblich die (Unter-)Hosen runter. Übrigens hat diese Art Strumpfhalter für mich selbst im Schlafzimmer wenig Sinn. Ohne Slip halten schließlich auch die Strümpfe nicht und irgendwie kann man sich die ganze Arbeit mit dem Anziehen davor dann auch gleich sparen. Es sei denn natürlich, man setzt auf Slips mit einem Loch an der richtigen Stelle*. 😉

Besser sieht es da mit fest sitzenden, formenden Slips mit Strumpfhaltern aus (siehe hier*). Wer möchte, kann diese natürlich durchaus probieren, allerdings empfinde ich persönlich die klassische Kombination aus Slip und einem (formenden) Strumpfgürtel als besser. Zumal man den Slip ja nach jedem Tragen waschen muss und man so zahlreiche dieser zugegeben doch häufig recht teuren Modelle braucht, sollte man Nylons regelmäßig tragen. Da finde ich ein paar wenige, gut sitzende Strumpfhalter einfach sinnvoller. Aber das ist sicherlich, wie so vieles auf dieser Welt, Geschmacksache.

Hier kannst Du Slips mit Strumpfhaltern kaufen:

*Affiliate-Links


Strumpfhalter-Guide: Strumpfbänder

Bild: EIS.de

Eine etwas andere Art als die zuvor genannten Strumpfhalter sind Strumpfbänder. Dabei handelte es sich ursprünglich um einen Stoffstreifen, der über einem Strumpf um das Bein gebunden wurde, um diesen am Herunterrutschen zu hindern. Je nach Mode wurde das Strumpfband ober- oder unterhalb des Knies befestigt. Mittlerweile müssen Strumpfbänder übrigens nicht mehr gebunden werden, sondern sind im Normalfall elastisch und werden einfach über den Strumpf gestreift. Zum Einsatz kommen sie hauptsächlich als traditionelles und dekoratives Element bei Bräuten. Ich persönlich habe keinerlei Erfahrung mit Strumpfbändern und kann sie daher weder empfehlen, noch davon abraten. 😉

Hier kannst Du Strumpfbänder kaufen:

*Affiliate-Links


Das könnte Dich auch interessieren:

Nylons, Strapse, Strümpfe, Naht & mehr - das Strumpf-ABC: Alles was Du über Strümpfe wissen musst
11 aufregende Strumpfhosen, die im Herbst und Winter warm halten
Strumpf ist Trumpf: 10 elegante Strümpfe für einen authentischen Vintage-Look
5 Tipps, wie Du Nahtstrümpfe auch im Frühjahr und Sommer tragen kannst
Perfekte Passform, diskrete Optik: Drei verlässliche Strumpfgürtel für jede Gelegenheit
Strümpfe richtig pflegen: Tipps rund ums Tragen, Waschen, Aufbewahren
Nylons im Alltag tragen: 10 Tipps, wie Du Dich in (Naht-)Strümpfen wohler fühlst
Die besten Marken für Nylons, Strümpfe & Strumpfhosen

Similar Articles

3 thoughts on “Strumpfhalter-Guide: So findest Du die perfekte Strapse für Deine Bedürfnisse

  1. Hallo Sandra,
    vielen Dank für diesen wirklich informativen Beitrag zu einem überaus wichtigen und viel zu wenig angesprochenem Thema. Unseren Glückwunsch an jede Frau, die sich wirklich noch traut, im Alltag Strümpfe zu tragen. Und dabei war das vor wenigen Jahren noch selbstverständlich. Und es ist ja auch in vielen Dingen viel angenehmer und praktischer als Strumpfhosen oder Halterlose (Auf Dauer sehr unangenehm, dieser Kleber).
    Wir haben die Erfahrung, dass sich im Alltag breite Hüfthalter aus dünnem Material wie Satin mit 3 Strumpfhaltern an jeder Seite ausgezeichnet tragen. Sie sind bequem, die Strümpfe rutschen nicht und frau kann sie auch an warmen Tagen problemlos tragen. Bei nur 2 Strumpfhaltern an jeder Seite fangen manche Strümpfe an, sich zu verziehen, was recht unangenehm sein kann.
    In der kühleren Jahreszeit dürfen die breiten Hüfthalter ruhig aus festem und formendem Material sein, das verbessert die Figur und wärmt gleichzeitig etwas.
    Unsere Hochachtung an alle Frauen, die sich noch trauen, auch frauliche Mode zu tragen.
    Kerstin & Ulf

    1. Hallo Kerstin,

      ja, da gebe ich dir Recht. Frau sollte wirklich im Alltag die Mieder und Strümpfe tragen. Nicht nur um Männer in der Wohnung etwas zu verführen. Auch sind Strümpfe mit dem Haltern gesünder für den weiblichen Unterleib. Aus gesundheitlichen Aspekten bin ich auch dafür, wirklich wieder zurück zukommen, zum einen sind die heutigen Mieder nicht mehr so unangenehm, wie in den 50er | 60er Jahren. Auch spricht nicht gegen eine Strumpfhose, die ist nicht zu verteufeln, oder die halterlosen Strümpfe. Aber angestrapste Strümpfe und die unterschiedlichsten Haltern, ist für jede Frau das geeignete zu finden. Die Auswahl geht von Strumpfgürtel, Sportgürtel, Miederhose mit Strumpfhaltern, Miedergürtel (Elastikschlüpfern), Torseletts, offene Korseletts und Hüfthaltern. Für jede Figur, für jedes Alter gibt es heute schöne Wäsche dazu, ich bin in einem Alter, wo ich das als junges Mädchen auch zu tragen kam. In bestimmten Berufen sind diese o. g. teile nicht zu empfehlen. Aber dennoch ist es heutzutage möglich angenehmes und reizendes Flair für unsere Körperform zu tragen. So hoffe ich deine Gedanken im positiven bestätigt zu haben.

      Liebe Grüße

      Verena

  2. Hallo Sandra,
    nach langem Suchen habe ich folgendes gefunden für dich und Retro Sandra.

    KLINGEL Online-Shop
    Miedergürtel aus formenden Material, links einen Reisverschluss um leichter hineinzuschlüpfen
    Hersteller: Kudreshov
    Bestellgrößen: 80 – 85 – 90 – 95 – 100 – 105 – 110 – 115 – 120
    Preis von 29,99 € bis 33,99 €
    Vier Strumpfhalter nicht verstellbar, vorne und hinten je zwei

    Strumpftasche fand ich bei: https://www.pariser-mode.de/cgi-bin/pm_responsive
    16 Modelle gibt es und haben gute 5 Fächer
    Preis: von 14,40 € bis 18.- €

    In diesen Strumpftaschen sollten alle guten Nylons mit und ohne Naht hineingegeben werden – der Schutz ist wichtig. Weil die Nylons, eben genauso gepflegt werden sollten, wie unsere Beine die sie tragen. Die Nylons sollten auch in einem Wäschesäckchen in die Waschmaschine. Noch besser ist wenn man die Strümpfe in einer leichten Seifenlauge von Hand auswäscht.
    Liebe Grüße

    Verena

Schreibe einen Kommentar