30er-Jahre-Sportoutfits für entspannte Sommertage zu Hause

Ist es nicht herrlich, wenn es abends so lange hell ist? Selbst nach einem langen Arbeitstag kann man so noch etwas Sonne genießen und den Feierabend oder die Wochenenden für sportliche Aktivitäten wunderbar nutzen. Ich bin wahrlich keine Sportskanone, aber gegen ein kleines Badminton-Match in der Abendsonne habe ich absolut nichts einzuwenden. Das man dabei durchaus auch etwas Stilvolles tragen kann, zeige ich Dir in diesem Blogpost.

Unterstützt durch Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet)

Coole 30er-Jahre-Sportoutfits für den Sommer

RetroCat in einem schicken Sportoutfit im Stil der 30er-Jahre

Funktionskleidung mag ich persönlich nicht sonderlich, auch nicht beim Sport. Ich muss allerdings gestehen, dass ich auch nicht wirklich Ausdauersport oder sehr anstrengende Sportarten betreibe. Ich mag es lieber etwas gemütlicher, fahre gerne Fahrrad, mache lange, flotte Spaziergänge, gehe laufen oder spiele Federball.

Übrigens: Das mit der Funktions-/Sportkleidung ist meine persönliche Vorliebe beziehungsweise eben nicht Vorliebe. Funktionskleidung hat durchaus Vorteile und wer sie gerne trägt – wunderbar! Ich persönlich bevorzuge aber einen anderen Stil und habe mich für etwas Inspiration daher auf eine kleine Zeitreise ins frühe 20. Jahrhundert begeben. Fündig wurde ich schließlich in der Freizeit- und Sportkleidung der 1930er-Jahre.

Die Damensport-Mode der 1930er-Jahre

RetroCat beim Federball-Spielen mit einem schicken Vintage-Outfit

In den 1930ern wurde Sport bei den Damen der westlichen Welt immer wichtiger. Die moderne Frau der damaligen Zeit praktizierte Sportarten wie Gymnastik, Schwimmen, Segeln, Reiten, Golfspielen, Skifahren, Wandern und gegen Ende des Jahrzehnts vermehrt auch Radfahren. Was in den 1920ern mit ersten bequemen Freizeit- und Sportoutfits für die Damen begonnen hatte, setzte sich in den 30ern weiter fort. Egal um welches Freizeitoutfit es sich dabei handelte, entscheidend war, dass es schick, bequem und natürlich pflegeleicht war. Die Kleidung musste also gut sitzen, ausreichend Bewegungsfreiheit bieten und gut waschbar sein.

RetroCat mit einem Streifentop und hellem Rock im Stil der 1930er-Jahre beim Sport

So konnte Frau in den 30ern zwischen sportlichen Sommerkleidern und leichten Röcken für Wanderungen oder Spaziergänge wählen, außerdem gab es schicke Sportkostüme, Skianzüge für die Piste, Badeanzüge für den Strand, die übrigens gerne in Kombination mit lockeren Sporthosen getragen wurden und sogenannte Strandpyjamas. Für Radfahrerinnen eigneten sich zudem besonders sogenannte Rockhosen, Shorts, Wickel- und Faltenröcke sowie Culottes. Hochfliegende Röcke, die die Unterwäsche beim Sport entblößten, gehörten also der Vergangenheit an. Der Unterschied zur heutigen Sportmode: Die Sportoutfits von damals waren zwar äußerst praktisch, man sah ihnen ihren eigentlichen Zweck aber keineswegs an, waren sie doch zudem sehr kleidsam und ansehnlich.

Zum Einsatz kamen dabei unter anderem Trikotstoffe, Leinen, Baumwolle, Wolle, Vistra-Musselin und Jersey. Vor allem im Sommer wurde übrigens besonder gerne Weiß getragen, das strahlt nämlich sowohl Sportlichkeit als auch Sauberkeit und Eleganz aus. Ansonsten kamen auch knallige Rottöne und Marineblau zum Einsatz. Neben einfarbigen Freizeitklamotten waren außerdem Muster angesagt, egal ob sommerliche Blumenmuster, Punkte oder Streifen.

Schicke 30er-Jahre-Sportoutfits für verschiedene sommerliche Aktivitäten

RetroCat beim Badminton-Spielen in einem 30er-Jahre-Sportoutfit

Sehen wir uns nun meine Interpretationen eines stilvollen 30er-Jahre-Sportoutfits für den Sommer genauer an und finden heraus, was wir für welche Freizeitbeschäftigung am besten tragen können.

30er-Jahre-Sportoutfit für zahlreiche Freizeitaktivitäten: Streifentop, weiter Rock & Turnschuhe

RetroCat beim Sport in einem schicken Outfit im Stil der 1930er-Jahre

Eine Kombination aus einem weiten, hellen und sehr leichten Rock mit einem bequemen Streifentop macht sich wunderbar bei den unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten. Wer jetzt denkt, so ein Outfit eignet sich nicht für aktivere Sportarten, der täuscht. Denn was bietet bitte mehr Bewegungsfreiheit als ein luftiger Rock? Federballspielen konnte ich darin jedenfalls ganz wunderbar. Dazu trage ich übrigens ein Haarband und helle Turnschuhe – so kann ich sogar Sprünge problemlos bewältigen.

Das gleiche Outfit kombiniert mit roten Ballerinas sieht übrigens auch beim Picknick mit Freundinnen einfach herrlich aus!

RetroCat in einem 30er-Jahre Sportoutfit beim Federball-Spielen im Stadtpark

Outfit-Details:

Streifentop: Pretty Retro, ähnliches auch hier* erhältlich

Rock: Gracy Q, alt aber ähnlicher hier*

Ohrringe: Glitter Paradise*

Sonnenbrille: ähnliche hier*

Turnschuhe: sehr ähnliche hier*

Haarband (Nylontuch als Haarband getragen): via Amazon*

*Affiliate-Links

Weitere coole 30er-Jahre-Sportoutfit-Ideen für sommerliche Aktivitäten:

Affiliate-Links


30er-Jahre-Outfit zum Radfahren oder für den Strand: Shorts, Bluse & Ballerinas

RetroCat in einem frechen 30er-Jahre-Outfit am Strand

Wem Röcke beim Sport nicht geheuer sind, der kann auch wunderbar auf freche Shorts setzen! Das Modell auf den Bildern ist besonders raffiniert, da es auf den ersten Blick mehr an einen Minirock als an Hosen erinnert. Darin macht man also definitiv eine super Figur, ganz ohne versehentlich das Unterhöschen zu präsentieren. Somit eignet sich dieses Outfit nicht nur wunderbar für entspannte Tage am Strand, sondern auch für Ballsportarten sowie natürlich zum Radfahren.

Zu den Shorts trage ich eine luftige Bluse sowie bequeme Ballerinas. Ein paar farblich passende Accessoires dazu und fertig ist das freche Freizeitoutfit im Stil der 30er- und 40er-Jahre.

RetroCat mit Shorts und Bluse im Stil der 30er-Jahre beim Ballspielen am Strand

Outfit-Details:

Bluse: The House of Foxy via Mondo Kaos

Shorts: The House of Foxy via Mondo Kaos

Ohrringe: Glitter Paradise*

Ballerinas: Melissa, ähnliche hier*

Sonnenbrille: ähnliche hier*

Wasserball: via Amazon*

*Affiliate-Links

Weitere coole 30er-Jahre-Sportoutfit-Ideen für den Strand & zum Radfahren:

*Affiliate-Links


Ein legeres Freizeitoutfit für Spaziergänge am Wasser und Segelausflüge

RetroCat in einem maritimen Freizeitoutfit am Wasser

Am Wasser weht häufig eine frische Brise, wer sich also auf einen Segeltörn begeben oder einfach einen ausgiebigen Sparziergang am Strand/am See entlang machen möchte, behält das möglichst im Hinterkopf. Meine Outfit-Empfehlung für diese Gelegenheiten: Ein Bikini oder Badeanzug, darüber eine weite Marlene-Hose und gegebenenfalls ein leichter Sweater/eine luftige Bluse zum Überziehen nicht vergessen.

PS: Wer jetzt denkt, meine Pumps bei diesem Outfit wären völlig fehl am Platz, der irrt. Sieht man sich Werbebilder aus den 30ern an, tragen dort die Damen nämlich durchaus Absatzschuhe am Strand. Aber natürlich dürfen wir dennoch gerne zu bequemerem Schuhwerk greifen. 😉

RetroCat mit einem Streifensweater und weiter Marlenehose in Marineblau am Wasser

Outfit-Details:

Streifentop: Pretty Retro, ähnliches auch hier* erhältlich

Marlene-Hose: Pretty Retro, ähnliche hier*

Ohrringe: Glitter Paradise*

Korbtasche: Vintage, ähnliche hier*

Pumps: ähnliche hier*

Haarblume: ähnliche hier*

*Affiliate-Links

Weitere coole 30er-Jahre-Sportoutfit-Ideen für Segeltörns & Strandspaziergänge:

*Affiliate-Links


PS: Du möchtest mehr über die Mode der 1930er-Jahre wissen? Dann sehe Dir unbedingt diesen auführlichen Beitrag an.

Was ist Dein persönlicher Lieblings-Freizeitlook?

Similar Articles

Schreibe einen Kommentar