Ein weihnachtliches Retro-Outfit mit „Aura“ von BlackButterfly

Ein weihnachtliches Retro-Outfit mit "Aura" von BlackButterfly

Gerade sitze ich mit einer großen Tasse Tee vor meinem Notebook und stelle einerseits fasziniert, andererseits etwas erschreckt fest, wie schnell doch die Zeit vergeht. Wie jedes Jahr hat mich der Dezember sprichwörtlich eiskalt erwischt und ich habe bisher weder Weihnachtsgeschenke gekauft, noch Plätzchen gebacken. Gut, dass zumindest mein Wunschzettel bereits seit August steht und ich eine grobe Ahnung davon habe, was ich diemal zu den zahlreichen Weihnachtsfestlichkeiten tragen werde. Die Farben Rot sowie Grün spielen natürlich eine große Rolle. Das Retro-Kleid „Aura“ von BlackButterfly ist dabei eine tolle Basis.

Der Kirschprint wirkt auf den ersten Blick zwar wenig winterlich, mit ein paar Accessoires löst sich dieses vermeintliche Problem aber ganz von selbst. Ein raffinieter Ausschnitt peppt den klassischen Retro-Schnitt mit engem Oberteil und ausgestelltem Rock auf, weshalb „Aura“ gleich festlicher aussieht. Weihnachtlich wird es dank der zauberhaften Stechpalmen-Ohrringe von Glitter Paradise. Als ich dazu auch noch eine passende Haarblume bei Sophisticated Lady Hairflowers entdeckte, konnte ich mein Glück kaum fassen.

Das tolle an diesem Kleid ist, dass ich es mit anderen Accessoires auch ohne Probleme nach Weihnachten tragen kann. Denn wie Du vielleicht aus meinem letzten Beitrag weißt, finde ich es ziemlich schade, wenn Klamotten nur zu sehr bestimmten, saisonalen Anlässen ausgeführt werden können.

Dazu habe ich schwarze Strümpfe mit roter Naht von Secrets in Lace Europe kombiniert, welche ich hier schon einmal anhatte. Pumps in der Farbe der Liebe von Irregular Choice sowie ein originaler Vintage-Petticoat komplettieren das weihnachtliche Retro-Outfit.

Natürlich sollten auch Make-up und Nägel nie vernachlässigt werden. Rote Lippen sowie farblich passender Nagellack sind da selbstverständlich ein Muss. Besonders angetan haben es mir übrigens die Produkte aus der Diorific-Reihe von Dior.


Vintage-Bloggerin RetroCat in einem weihnachtlichen Retro-Outfit

Sandra vom Vintage-Blog RetroCat mit dem Retro-Kleid "Aura" von BlackButterfly

RetroCat in einem klassischen Retro-Kleid im Stil der 50er

RetroCat mit einem BlackButterfly-Kleid und Nahtstrümpfen von Secrets in Lace

Vintage-Bloggerin RetroCat mit Retro-Kleid und weihnachtlichen Accessoires

RetroCat in einem Retro-Kleid mit Kirschprint von BlackButterfly

Vintage-Bloggerin RetroCat mit BlackButterfly-Kleid und Vintage-Petticoat

RetroCat mit BlackButterfly-Kleid und dunklen Nahtstrümpfen von Secrets in Lace

RetroCat in einem weihnachtlichen Outfit im Vintage-Stil

RetroCat mit Stechpalmen-Ohrringen von Glitter Paradise und passendem Retro-Haarschmuck

RetroCat in einem weihnachtlichen BlackButterfly-Kleid und Nahtstrümpfen von Secrets in Lace


Weihnachtliches Retro-Outfit – die Details:

Kleid „Aura“: c/o BlackButterfly

Petticoat: Vintage, ähnlicher hier

Ohrringe: Glitter Paradise

Haarblume: Sophisticated Lady Hairflowers

Nahtstrümpfe: c/o Secrets in Lace Europe

Pumps: Irregular Choice, ähnliche hier

Make-up: Dior

Merken

Merken

Merken

5 Kommentare

  1. Avatar
    Karen
    6. Dezember 2016 / 15:24

    You’re right – the red and green accessories give the dress a much more festive look than you might expect. You have such an eye for how to create a whole look! I am no further ahead in Christmas preparations than you… Kx

    • Sandra
      Sandra
      Autor
      6. Dezember 2016 / 17:39

      Thank you so much, Karen!
      I’m so glad to hear I’m not the only one who has no presents, yet. :-))

      Many hugs,
      Sandra <3

  2. Avatar
    Rafal
    7. Dezember 2016 / 16:22

    Das wurde ich gerne selber mal sehen – Nylons in einem Waldstuck 😉

    • Sandra
      Sandra
      Autor
      7. Dezember 2016 / 16:24

      Das ist gar kein Wald, nur ein paar Bäume. 😉

  3. Avatar
    Patrik
    21. November 2017 / 6:30

    So pretty in that dress…Love the view….Love FF stockings too..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.