VOGUE: Schuhe – 100 Jahre Eleganz, Schönheit und Stil

Schuhe scheinen etwas Magisches an sich zu haben, oder warum sonst wären Frauen bereit, Unsummen an Geld für etwas oft so unbequemes auszugeben? Sie scheinen jedoch das Richtige zu tun, schließlich kann der passende Schuh das Leben grundlegend verändern, wie Aschenputtel beweist. Heutzutage braucht Frau zum Glück zwar keinen Traumprinzen mehr, Schuhe scheinen jedoch an Reiz nicht verloren zu haben. Und so widmet Harriet Quick der Fußbekleidung ein ganzes Buch. „VOGUE: Schuhe“ ist im Prestel Verlag erschienen und überzeugt durch 300 Seiten geballte Schuh-Power.

VOGUE: Schuhe – Ein Blick ins Buch

Über 300 atemberaubende Fotografien aus dem Archiv der britischen Vogue finden in diesem Band ihren Platz. Mit dabei sind die atemberaubendsten Modelle von Designgrößen wie Manolo Blahnik, Christian Louboutin und John Galliano. Vertreten sind dabei Schuhe von schlicht und elegant bis abgefahren und außergewöhnlich, in Szene gesetzt von Fotografie-Ikonen wie Irving Penn, Corinne Day, Norman Parkinson, Mario Testino oder Nick Knight.

Unterteilt in die Kapitel Aschenputtel, Stadt und Land, Kultschuhe, Sommerträume sowie Fetisch und Fantasie werden jeweils die schönsten Modelle aus den letzten 100 Jahren präsentiert. Jede Abbildung verfügt dabei über einen kurzen wie interessanten Infotext, der die wichtigsten Eckdaten zur Fotografie nennt. Beim Durchblättern kann man die Trends der vergangen Jahrzehnte wunderbar beobachten und sieht zudem, welche Designs aus vorherigen Dekaden auch in der heutigen Zeit wiederzufinden sind. Die Einführung stammt übrigens von niemand geringerem als Alexandra Shulman, ehemalige Chefredakteurin der britischen Vogue.

Kaufe das Buch "VOGUE: Schuhe"

Der Bildband "VOGUE: Schuhe" von Harriet Quick


VOGUE: Schuhe – Die äußere Aufmachung

Von einem Bildband mit „VOGUE“ im Titel, wird eine elegante Aufmachung natürlich erwartet. Dieser Prachtband übertrifft meine Erwartungen jedoch bei weitem. Das mit einem seidigen Stoff bezogene Buch wird einer edlen schwarzen Box geliefert und macht einiges her. Außerdem verfügt es über ein Satinband als Lesezeichen, so lässt sich die Lieblingsseite ganz einfach einmerken. Ob nun mit oder ohne Box, „VOGUE: Schuhe“ macht sich auf jedem Coffee-Table gut und ist eine echte Augenweide.

Buchtipp: VOGUE: Schuhe (Prestel Verlag) und Mules von Agent Provocateur


VOGUE: Schuhe – Mein Fazit

Der Prachtband „VOGUE: Schuhe“ überzeugt nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich. Die hochwertigen Mode-Bilder namhafter Fotografen regen zum Träumen an und sind eine nicht endende Quelle der Inspiration. Es werden die schönsten Schuhe aus allen Kategorien der letzten hundert Jahre gezeigt, weshalb auch Vintage-Fans wie ich auf ihre Kosten kommen. Während mich vor allem die Modelle aus den 20ern bis 60ern ansprechen, finde ich mit jedem Mal durchblättern auch mehr und mehr Gefallen an moderneren Kreationen. Eine Hommage an den Schuh und ein Must-have für Mode- und Schuh-Begeisterte!

Kaufen kannst Du das Buch „VOGUE: Schuhe“ beispielsweise hier.

Eine Rezension zum Buch "VOGUE: Schuhe" (Prestel Verlag) von Harriet Quick


*Bei dem Buch „VOGUE: Schuhe“ handelt es sich um ein mir vom Prestel Verlag kostenfrei zur Verfügung gestelltes Rezensionsexemplar.

Similar Articles

Schreibe einen Kommentar