Meine Woche: Entspannung & die erste Weihnachtsdeko

Nun haben wir schon Mitte November und man spürt immer deutlicher: Der Winter naht. Noch wärmt die Sonne tatsächlich ab und zu meine Nase, aber insgesamt wird es doch recht frisch. Deshalb habe ich auch bereits all meine Winterklamotten aus dem Schrank gekramt und mit der Weihnachtsdeko begonnen. Was sonst so los war bei mir, erzähle ich Dir natürlich im Folgenden.

Unterstützt durch Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet)

Getan:

Das Wetter war die letzte Woche eigentlich ganz gut. So konnte ich tatsächlich regelmäßig Spaziergänge in der Natur machen, bin etwas in die Innenstadt spaziert und habe diese mystischen Novembertage sehr genossen.

Zurück zu Hause startete ich dann übrigens bereits mit der Weihnachtsdeko. Ich möchte es mir schließlich in den eigenen vier Wänden so festlich und gemütlich wie nur irgendwie möglich machen. Meine besten Tipps für die düstere Jahreszeit: Viele Lichterketten und duftende Kerzen (am liebsten von Diptyque*). 🙂 Und für jede, die es ungewöhnlich mag: Wie wäre es mit Weihnachtsspinnen? Die Inspiration für meine habe ich übrigens bei Christine McConnell gefunden.

*Affiliate-Links


Gekauft:

RetroCat in einem Minikleid von The Vampire's Wife x h&m

Neben jeder Menge Weihnachtsdeko von Butlers* habe ich mir die limitierte Duftkerze Sapin de Nuit / Nächtliche Tanne von Diptyque* gegönnt. Der Duft ist wirklich herrlich tannig, da benötigt man gar keinen echten Weihnachtsbaum mehr. 🙂

Außerdem musste ich einfach bei der limitierten The Vampire’s Wife x h&m* zuschlagen! Die düsteren aber durchaus glamourösen Kleider stimmen mich nämlich sofort auf die festliche Saison ein, auch wenn diese dieses Jahr natürlich ganz anders und weniger veranstaltungsreich wird…

*Affiliate-Links


Getragen:

Getragen habe ich diese Woche ganz unterschiedliche Dinge: Mäntel und Thermostrumpfhosen* für meine langen Spaziergänge, mein neues Minikleid aus der The Vampire’s Wife x h&m Kollektion* (ich konnte es natürlich wieder einfach nicht länger abwarten, hineinzuschlüpfen) und außerdem hübsche Loungewear (gibt’s zum Beispiels bei Vive Maria*) für die Zeit zu Hause.

*Affiliate-Links


Was die tristen Novembertage versüßt:

Wenn die Nächte länger als die Tage werden und die wenigen hellen Stunden auch noch nebelverhangen sind, ist es an der Zeit, es sich zu Hause so richtig gemütlich zu machen. Bei uns sorgen dabei wohlriechende Duftkerzen von Diptyque*, verführerische Spitzen-Dessous und leckere Tees für gute Laune.

*Affiliate-Links


PS: Schau gerne in meinem Shop vorbei. Dort teile ich immer meine aktuellen Must-haves mit Dir und verrate Dir tolle Rabattaktionen, mit welchen Du mitunter ordentlich sparen kannst.

Similar Articles

Schreibe einen Kommentar