RetroCats Wochenrückblick Nr. 21: Weiße Weihnachten

RetroCats Wochenrückblick Nr. 21: Weiße Weihnachten

Meine Woche: Weiße Weihnachten

Ihr Lieben, ich wünsche Euch allen von Herzen frohe Weihnachten, auch wenn ich damit etwas spät dran bin! 😉 Ich hoffe wirklich, ihr konntet trotz allem ein paar schöne und entspannte Tage verbringen. Mein Weihnachten war übrigens ganz zauberhaft. Unser alljährliches großes Familientreffen mit der gesamten Verwandtschaft musste natürlich leider ausfallen, ich konnte die Weihnachtstage aber im ganz kleinen Kreis auf dem Land verbringen. Als Highlight gab es dazu doch tatsächlich noch Schnee on top – für mich das erste weiße Weihnachten seit langer Zeit!

Unterstützt durch Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet)

Getan:

Ich habe natürlich viel zu viel gegessen (siehe nächster Punkt). Und auch ansonsten ließ ich es mir gutgehen. Lange Spaziergänge gehörten zur letzten Woche genauso wie Filmklassiker (Sissi* war natürlich mit dabei!), Lesen und den alten Kater streicheln. Insgesamt waren die Tage also super entspannt und ich habe nun neue Energie um in den Jahresendspurt zu starten.


Gegessen:

Bei uns gibt es Weihnachten immer Raclette, aber nicht das klassische. Stattdessen landen Nudeln mit mediterranem Gemüse, Pilze, Linsen und Spinat im Pfännchen. Außerdem haben wir selbstgemachte Pizza aus dem Pizzamaker* verputzt – die schmeckt dann übrigens tatsächlich fast wie beim Lieblingsitaliener. Als Nachspeise gab es einmal Bratapfel und einmal Schokofondue* aus der Tasse – hmmm.


Getragen:

Wochenrückblick: RetroCats bequemes aber stilvolles Weihnachtsoutfit

Mein Weihnachtsoutfit wurde, wie bereits angekündigt, bequem aber dennoch hübsch. Ich entschied mich für ein schwarzes Strickkleid von Orsay sowie dunkle Strümpfen. Bei meinen Spaziergängen kamen dagegen meine Lieblingsmäntel zum Einsatz.

*Affiliate-Links


Gelesen:

Bei so viel Besinnlichkeit brauche ich immer dringend einen Ausgleich. Diesmal kam dieser in Form eines Buches daher: Psychopathinnen: Die Psychologie des weiblichen Bösen* von Lydia Benecke habe ich zwar erst angefangen, kann es mittlerweile aber fast nicht mehr weglegen.


Was die Zeit zwischen den Jahren schöner macht:

Pünktlich nach Weihnachten habe ich immer genug von Kitsch und der Farbe Rot, so dass ich gerade hauptsächlich düstere, schwarze Looks trage. Dazu pinke Lippen, aufregende Stiefel* und schicke Strümpfe*. 😉

*Affiliate-Links

1 Kommentar

  1. 27. Dezember 2020 / 11:35

    Dir auch nachträglich schöne Weihnachten! Schönen Blog hast du. Komm gut ins neue Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.