Grüße aus Kroatien!

Grüße aus Kroatien! Eine Baby-Schildkröte in ihrem Versteck

Nachdem unser Urlaub letztes Jahr ausfallen musste, freue ich mich umso mehr, dass wir es dieses Jahr nach Kroatien geschafft haben. Wir wohnen übrigens (wie immer ;-)) bei den Eltern meines Freundes im Haus. Wir haben einen naturbelassenen Garten voll kleiner und großer wildlebender Schildkröten, genießen die Sonne und verbringen die meiste Zeit auf unserer Terrasse – fernab von Menschenmassen und Getümmel.

Zwei Landschildkröten beim Fressen in Kroatien

Außerdem liege ich ohnehin den Großteil des Tages im steinigen Garten auf der Lauer und fotografiere die Schildkröten. Die wundern sich vermutlich über den etwas seltsamen Gast, der immer vor Entzückung quieken muss, sobald sich eine der kleinen Schildkröten blicken lässt, stören sich aber ansonsten nicht weiter an mir.

Eine Schildkröte in ihrem Versteck in Kroatien

Wer mir bei meinen Urlaubsaktivitäten folgen möchte, schaut übrigens am besten auf meinem Instagram-Kanal vorbei. Ich werde aber natürlich auch versuchen, nicht nur die Schildkröten, sondern auch meinen Blog fleißig zu füttern. Meine Outfits werde ich außerdem in meinen Daily Looks teilen. Jetzt muss ich aber dringend zurück in den Garten und die Wasserschalen für unsere Gartenbewohner auffüllen.

Du kannst Dich derweil gerne an den ersten Schildkröten-Bildern aus dem Garten erfreuen. Vielleicht kannst Du so auch meine Verzückung etwas besser verstehen. Denn sind sie nicht einfach zu süß?

Eine kleine Landschildkröte in einem naturbelassenen Garten in Kroatien

PS: Wie bereits erwähnt, handelt es sich hierbei um wildlebende Landschildkröten. Sie können natürlich jederzeit gehen. Aber scheinbar gefällt es ihnen bei uns. Wir haben ihnen jede Menge Verstecke gebaut, füttern sie etwas mit Salat, stellen ihnen Wasserschalen bereit und lassen sie ansonsten in Ruhe. So können wir uns bereits seit einigen Jahren auch über regelmäßigen Nachwuchs freuen. 🙂

Eine griechische Landschildkröte beim Sonnen in Kroatien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.