20er-Jahre-Kleider: Perfekt für Partys

20er-Jahre-Kleider: Perfekt für die Silvester-Party
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet). Für über diese Links gekaufte Produkte erhalte ich ggf. eine kleine Provision vom Händler. Ein Nachteil bzw. Mehrkosten entstehen Dir dadurch natürlich nicht – der Preis bleibt gleich. Die Einnahmen daraus helfen mir dabei, diesen Blog zu betreiben.

20er-Jahre-Kleider richtig stylen

Locker sitzende Kleider, kurze Haare und entblößte Beine! Zugegeben, all das schockt heutzutage wohl niemanden mehr. Vor 100 Jahren sah da aber noch ganz anders aus. Da waren die knielangen Kleider der wilden Flapper Girls nämlich tatsächlich etwas total Neues und daher natürlich auch super aufregend. Aber selbst wenn wir in einem solchen Kleid mittlerweile keinen Skandal mehr provozieren können, so wird man darin doch noch immer zum stilvollen Blickfang. Und seien wir mal ehrlich, einen Hauch glamourösen 20er-Jahre-Flair können wir in diesen Zeiten wohl alle vertragen – und sei es nur für die kleine Silvesterfeier in den eigenen vier Wänden.

Die 20er-Jahre-Kleider der Flapper Girls

In den 1920ern rutschten die Kleidersäume erstmals so richtig nach oben! Zwar waren die Kleider noch immer knielang, für die damalige Zeit war jedoch bereits das eine richtige Revolution. Außerdem zeichnen sich die 20er-Jahre-Kleider durch einen relativ geraden Schnitt aus. Die Taillenlinie rutschte bis zur Hüfte hinunter und der Rockteil umspielt die Knie. Unter den Kleidern trugen die wilden Flapper Girls Strümpfe aus Seide oder Rayon (Kunstseide), die an Strumpfhaltern oder mithilfe von Strumpfbändern befestigt wurden.


Warum Kleider im Stil der 20er-Jahre perfekt für Partys sind

20er-Jahre-Kleider bieten viel Bewegungsfreiheit und engen überhaupt nicht ein. Man kann sich darin also den Magen vollschlagen und im Anschluss ausgelassen tanzen – alles kein Problem. Und zum Blickfang wird man in einem solchen Modell ganz nebenbei auch noch. Gefahr, dass eine andere das gleiche Outfit trägt, läuft man damit in jedem Fall nicht – es sei denn natürlich, man ist Gast auf einer 20er-Jahre-Party. 😉

*Affiliate-Links


20er-Jahre-Kleider stilvoll kombinieren

Zu den Kleidern im 20er-Jahre-Stil trägt man am besten authentische Accessoires. So setze ich neben Nahtstrümpfen auf goldene Schuhe mit niedrigem Absatz. Darin kann man nämlich super tanzen und den ganzen Abend auf den Beinen sein – ganz ohne schmerzende Füße. Ein funkelnder Haarreif rundet den Party-Outfit perfekt ab.

Übrigens: In den 1920ern war ein kurzer Bubikopf total angesagt. Da meine Haare aktuell relativ lang sind, habe ich sie mir für diesen Look auf Kinnhöhe hochgesteckt.

Outfit-Details:

20er-Jahre-Kleid: Vecona Vintage (Einzelstück), ähnliches hier*

Strümpfe: ähnliche hier*

Haarreif: Vintage, ähnlicher hier*

Schuhe: ähnliche hier*

*Affiliate-Links


Die Bilder entstanden übrigens während unseres Berlin-Aufenthaltes in der Hotel-Pension Funk. Dort wohnte früher der Stummfilm-Star Asta Nielsen. Die Pension versprüht noch heute einen herrlich nostalgischen 20er-Jahre-Flair.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.