Schnell, einfach & vegan: Ein super leckeres Rezept für Pasta Napoli

Super einfach & vegan: Das leckerste Rezept für Pasta Napoli
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet). Für über diese Links gekaufte Produkte erhalte ich ggf. eine kleine Provision vom Händler. Ein Nachteil bzw. Mehrkosten entstehen Dir dadurch natürlich nicht – der Preis bleibt gleich. Die Einnahmen daraus helfen mir dabei, diesen Blog zu betreiben.

Pasta Napoli: Leckere Nudeln mit Tomatensoße

Ich bin keine wahnsinnig begabte Köchin, das muss ich zugeben. Aber Pasta zubereiten, das kann ich! Nudeln sind nämlich meine absolute Leibspeise und ich kann sie problemlos jeden Tag essen. Am allerliebsten mag ich dabei die klassische Variante: Pasta Napoli, wahlweise auch Pasta al Pomodoro oder einfach auf gut Deutsch Nudeln mit Tomatensoße genannt. 🙂 Meine Soße bereite ich dabei aus frischen Tomaten zu. Wie Du einen wirklich unvergesslich leckeren Geschmack das Pastagericht bekommst, das verrate ich Dir im Folgenden. Es gibt da nämlich einen super einfachen Trick, der einen riesen Unterschied macht.

Rezept: So gelingen unfassbar leckere Pasta Napoli

Leckere Pasta sind gar nicht schwer und gehen auch recht schnell – das kann sogar ich kochen. 🙂

Das brauchst Du für ca. 4 Portionen:

Die frischen Zutaten für Pasta Napoli
  • 500 Gramm Spaghetti (funktioniert auch mit Bandnudeln oder anderer Pasta)
  • Jede Menge frische Tomaten (ich verwende am liebsten verschiedene Sorten), bei der Menge variiere ich immer etwas, habe diesmal in etwa 700 Gramm verwendet
  • Etwas Tomatenmark
  • Ein bis zwei Zwiebeln (je nach Größe)
  • Eine Knoblauchzehe
  • Eine Hand voll frisches Basilikum
  • Veganer Parmesanersatz/veganes Pastatopping (ich nehme gerne das von dmBio)
  • Hochwertiges Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Chili (optional)
  • Eine Playlist mit italienischen Liedern und Hunger natürlich 😉

So bereitest Du die Pasta zu:

Den gehackten Knoblauch sowie die Zwiebeln in Olivenöl schwenken bis sie glasig sind. Das Tomatenmark hinzugeben und kurz durchrühren. Nun die klein geschnittenen Tomaten hinzugeben und alles kräftig einkochen lassen.

In Salzwasser kochende Spaghetti

Während die Tomaten in der Pfanne köcheln, das Nudelwasser zum Kochen bringen. Salz hinzufügen und die Pasta nur in etwa die Hälfte der Zeit kochen, wie auf der Packung angegeben.

Die Pasta Napoli beim Einkochen in der Pfanne

Die noch sehr bissfesten Nudeln anschließend in die Pfanne zu den Tomaten geben. Ein bis zwei Schöpfer des Nudelwassers hinzufügen und alles so lange kochen lassen, bis die Nudeln die Flüssigkeit nahezu aufgesogen haben. Das sorgt für den tollen Geschmack: Die Pasta kocht in den Tomaten und nimmt die Aromen quasi mit auf.

Das vegane Pastatopping hinzugeben. Dieses saugt die überschüssige Flüssigkeit auf. Abschließend Basilikum und je nach Geschmack noch etwas Salz, Pfeffer sowie Chili hinzufügen.

Veganes Rezept: Spaghettie mit Tomatensoße

Die Pasta Napoli auf einem Teller mit frischem Basilikum und einer aufgeschnittenen Tomate servieren. Fertig ist das super einfache und leckere Nudelgericht!

Buon Appetito!


*Affiliate-Links


PS: Wer sehen will, wie unglaublich elegant ich Spaghetti essen kann, schaut gerne auf meinem Instagram-Account vorbei. 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.