Aussehen wie ein Hermès-Mannequin aus den 50ern mit Ginger Jackie

RetroCat mit einer Tasche von Banned

Einmal zurück ins Jahr 1952 reisen und in die Rolle eines Mannequins von Hermès zu schlüpfen klingt wie ein unerfüllbarer Traum, ist aber (zumindest teilweise) möglich. Denn dieses wundervolle Kleid von Ginger Jackie ist eine perfekt gelungene Reproduktion des Klassikers aus den 50ern.

Die fantastische Hermès-Reproduktion von Ginger Jackie

Der relativ feste Stoff fällt hervorragend – noch nie sah ein einfacher Schnitt so einzigartig und außergewöhnlich aus. Das liegt neben der Form des Kleides vor allem an den handgemalten weißen Details, wie beispielsweise Knöpfe, Taschen und Kragen. Diese sind ein absoluter Hingucker und machen die Hermès-Reproduktion zu einem ganz besonderen Sammlerstück.

Ein solches Kleid lässt sich nicht gerne die Show stehlen, weshalb ausgefallene Accessoires unnötig sind. Glamouröse Perlen sowie hübsche Handschuhe reichen völlig aus. Gegen Kälte helfen hübsche Nahtstrümpfe, wirklich tolle Modelle findet ihr zum Beispiel bei Secrets in Lace Europe. Da Frau aber auch immer so einiges mit sicher herum schleppt, darf eine schöne Tasche natürlich nicht fehlen. Ein rundes Modell, wie auf den Bildern zu sehen, passt super zum restlichen Retro-Outfit.

Die Haare trage ich dazu offen und natürlich fallend. Auch das Make-up ist ganz klassisch und elegant im Stil der 50er-Jahre gehalten.

Ginger Jackie ist ein russisches Label und in Deutschland leider nicht ganz einfach zu bekommen. Alle aus München und Umgebung können jedoch bei der Vintage-Boutique Maison Chi Chi vorbeischauen, dort gibt es einige tolle Modelle der Marke.

 

RetroCat in einer Reproduktion von Ginger Jackie

RetroCat mit einem Kleid von Ginger Jackie in der Rückansicht

RetroCat in einer Reproduktion eines Hermès-Kleides
In diesem Kleid von Ginger Jackie sieht man sogar hinter Gittern stylish aus.

RetroCat mit einem Kleid von Ginger Jackie und einer Banned-Tasche

RetroCat mit Handschuhen von Secrets in Lace

RetroCat mit einer Tasche von Banned

RetroCat in einem schwarzem Retro-Kleid

RetroCat mit Handschuhen und Perlen

RetroCat mit Strümpfen von Secrets in Lace und einer Tasche von Banned

RetroCat mit einer Reproduktion eines Hermès-Kleides

 

Die Details zum Retro-Outfit im Stil von Hermès:

Kleid: Ginger Jackie (via Maison Chi Chi Vintage)

Handschuhe: Secrets in Lace

Nahtstrümpfe: Secrets in Lace

Schuhe: alt, aber ähnliche gibt’s hier

Handtasche: Banned, ähnliche hier

Perlen-Armband und -Kette: Vintage

Merken

8 Kommentare

  1. 20. Oktober 2015 / 12:21

    Ich finde die Sachen von Ginger Jackie unfassbar schön. Nur leider ist selbst die größte Größe zu kein für mich 🙁

    Die steht das Kleid aber ganz fabelhaft! <3

    LG
    Peaches

    • Sandra
      Autor
      20. Oktober 2015 / 16:41

      Vielen Dank liebe Peaches!
      Ja, leider fallen die Kleider von Ginger Jackie etwas klein aus, ich habe auch eine Nummer größer als normalerweise gewählt.

      Liebe Grüße,
      Sandra

  2. 20. Oktober 2015 / 12:42

    Wow, das sieht richtig klasse aus, toller Schnitt, und das mit der Malerei ist auch eine witzige Idee. ..und der Name: einfach super hihi 😀

    • Sandra
      Autor
      20. Oktober 2015 / 16:43

      Liebe Ginger,

      vielen Dank für deine lieben Worte!
      Ich mag das Kleid auch total, es kommt den Original-Kleidern aus den 50ern schon sehr nahe. 😉
      Stimmt, der Name passt perfekt zu Dir. 🙂

      Liebe Grüße,
      Sandra

  3. 21. Oktober 2015 / 11:38

    The hand painted details of this dress are so interesting and unusual. It is such a beautiful, timeless style, and you look very elegant!

    • Sandra
      Autor
      21. Oktober 2015 / 11:44

      Dear Christina,
      thank you! I really appreciate your kind words!
      I love the painting too, so beautiful.
      Have a wonderful day!
      xoxo
      Sandra

  4. 22. Oktober 2015 / 6:12

    Absolutely stunning images! You look amazing in this dress x

    • Sandra
      Autor
      22. Oktober 2015 / 15:55

      Thank you so much dear Kayla!!
      You are always so kind.

      xoxo
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.