Der Winter neigt sich endlich dem Ende zu! Die Temperaturen liegen nun wieder oberhalb der Null und der Schnee verabschiedet sich langsam aber sicher in den vielen Flüssen und Bächen. Nach einem sehr kalten, tristen und stressigen Februar freue ich mich nun umso mehr auf den anstehenden Frühling, längere Tage sowie die ersten Blumen. Bevor die Wiesen und Wälder jedoch erblühen, genieße ich die letzten Wintertage in der Natur. Ich erfreue ich mich noch einmal an meinen Vintage-Handschuhen sowie Filzhüten, trage lange Ärmel und warme Schnürboots. Meine dicken Baumwollröcke habe ich aber bereits in die Sommerpause geschickt und durch Modelle in leichteren Materialien ersetzt. Ein neuer Favorit ist dabei der Isabelle Skirt in „Green Doggy“ von The Seamstress of Bloomsbury.

Vintage-Bloggerin RetroCat in einem 40er-Jahre-Outfit von The Seamstress of Bloomsbury

Ein 40er-Jahre-Outfit mit dem Isabelle Skirt in „Green Doggy“

Der Isabelle Skirt ist hergestellt aus hochwertigem Crêpe de Chine und schwingt einfach wunderbar. Er ist übrigens in ganz unterschiedlichen Prints erhältlich, der Style „Green Doggy“ hat es mir dabei ganz besonders angetan. Das satte Grün gefällt mir sehr und die kleinen weißen Hündchen sehen einfach zu niedlich aus. Passend zum Swing-Rock im Stil der 40er trage ich die Clarice Blouse der selben Marke. Was ich an The Seamstress of Bloomsbury so schätze ist, dass sich die Klamotten des britischen Labels super leicht miteinander kombinieren lassen. Und so habe ich die langärmlige Bluse bereits im Herbst mit einem karierten Baumwollrock getragen, wie Du hier sehen kannst. Sobald es etwas wärmer wird, werde ich den Isabelle Skirt übrigens mit der kurzärmeligen Jive Blouse kombinieren, welche ich bereits in diesem Outfitpost in Kombination mit dem Circle Skirt gezeigt habe.

Sandra vom Vintage-Blog RetroCat mit einem Swing-Rock in "Green Doggy" von The Seamstress of Bloomsbury

RetroCat mit dem Isabelle Skirt in "Green Doggy" von The Seamstress of Bloomsbury

RetroCat mit beiger Bluse und einem Swing-Rock im Stil der 40er-Jahre


Originale Vintage-Accessoires für eine authentischen 40er-Jahre-Look

Accessoires runden mein von den 40er-Jahren inspiriertes Outfit ab. Hüte blieben während des zweiten Weltkrieges von Rationierungen größtenteils verschont und wurden gerne genutzt, um die sonst eher praktisch schlichte Mode aufzuwerten. So findet man noch heute atemberaubende, gut erhaltene Originale. Mein dunkelbraunes Exemplar mit großer Blume habe ich bei Alexa’s in München erstanden. Dort fand ich übrigens auch die schicke Handtasche aus den 30ern. Die Fuchs-Brosche ist von Erstwilder, die Handschuhe sind vintage. Schnürstiefeletten runden den Look perfekt ab.

Übrigens: In diesem Beitrag erzähle ich etwas mehr über die Mode 40er. Wer sich etwas mehr einlesen möchte, dem kann ich das Buch The 1940s Look: Recreating the Fashions, Hairstyles and Make-up of the Second World War ans Herz legen. Dieses reich bebilderte Buch zeigt und zitiert frühere Reklamen und gibt außerdem Hintergrundinformationen zur (britischen) Mode der damaligen Zeit.

RetroCat mit Vintage-Lederhandschuhen und einem Hut aus den 40ern

RetroCat mit Vintage-Hut und Erstwilder-Brosche

Mode-Bloggerin RetroCat mit einem 40er-Jahre-Hut und einer Vintage-Tasche aus den 30ern


Ein 40er-Jahre-Outfit – die Details:

Isabelle Skirt in „Green Doggy“: c/o The Seamstress of Bloomsbury

Clarice Blouse: c/o The Seamstress of Bloomsbury

Brosche: Erstwilder

Schuhe: ähnliche hier

Hut: Vintage, ähnliche gibt’s beispielsweise bei Etsy

Handtsche: Vintage, ähnliche beispielsweise via Etsy

Handschuhe: Vintage, ähnliche hier

Similar Articles

2 thoughts on “Winter ade! Ein 40er-Jahre-Outfit mit dem Swing-Rock in „Green Doggy“ von The Seamstress of Bloomsbury

Schreibe einen Kommentar