Dirndl und Tracht im Alltag tragen

Kein Oktoberfest, abgesagte Volksfeste und keine Bierzelte – dieses Jahr trifft es nicht nur uns, sondern auch die bayerische Tracht hart. Aber das heißt nicht, dass wir auf Dirndl und Co. verzichten müssen! Wir können sie nämlich ganz einfach in unseren Alltag integrieren. In diesem Beitrag möchte ich Dir zeigen, wie Du Tracht und Klamotten im Trachtenstil auch im täglichen Leben tragen kannst, ohne dabei auszusehen, als hättest Du verpasst, dass es dieses Jahr keine Wiesn gibt.

Dirndl & Tracht im Alltag tragen – so geht’s

In Bayern kann man (und Frau) tatsächlich zu den verschiedensten Anlässen Tracht tragen. Egal ob auf Familienfeiern, Taufen, Hochzeiten oder eben Volksfesten (die es dieses Jahr wohl nicht geben wird), Tracht geht immer. In voller Montur sieht man aber selbst die Bayern nicht ihren Alltag bewältigen. Tatsächlich ist auch in München Tracht im täglichen Leben eher selten anzutreffen (es sei denn vielleicht, man arbeitet als Bedienung im Biergarten, als Verkäufer/in im Trachtengeschäft oder so etwas in der Art). Das Bild vom allzeit Tracht tragenden Bayern, welches vor allem im Ausland gerne mal proklamiert wird, ist also ein Mythos. Macht aber nichts, wir sehen uns nun dennoch an, wie wir Trachtenelemente stilvoll in den Alltag integrieren können. Viele Klamotten im bayerischen Trachtenstil haben nämlich herrlich romantische und nostalgische Elemente und passen daher wundervoll zum Vintage-Look.

Unterstützt durch Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet)

RetroCat in einem romantischen Trachtenkleid namens Gretl von Lena Hoschek

Was ist beim Kauf von Dirndl, Tracht und Co. zu beachten?

Starten wir aber mit ein paar Tipps, die Du beim Kauf von Dirndl, Tracht und Kleidung im Trachtenstil beachten solltest:

  • Wer sich für ein klassisches, qualitativ hochwertiges Dirndl ohne viel Schnickschnack und „modischen“ Elementen entscheidet, hat am Ende auch viele Jahre etwas davon. Ich besitze beispielsweise ein Vintage-Dirndl von meiner Mama, welches immer noch wunderbar aussieht! Also: Finger weg von billigen Polyesterfummeln. Investiere lieber etwas mehr in ein wirklich schönes Dirndl und trage es auch zu anderen Veranstaltungen als das Oktoberfest, dann lohnt sich die Investition am Ende!
  • Was fürs Dirndl gilt, gilt auch für Trachtenkleider, Röcke, Jacken und Co. im Trachtenstil: Achte auf Qualität und setze auf zeitlose Modelle, die Dir auch in einigen Jahren noch gut gefallen!
  • Dirndl, Tracht und Co. kann man übrigens ganz wunderbar vintage oder second hand kaufen und so etwas Geld sparen. Ich mache mich am liebsten in den Münchner Vintage-Läden auf die Suche, aber auch auf Plattformen wie beispielsweise Etsy* oder Mädchenflohmarkt* findet man immer mal wieder hübsche Modelle.

PS: Bevor Du Dich nun selbst in Tracht wirfst, empfehle ich Dir meinen ausführlichen Blogpost über die Geschichte des Dirndls und der bayerischen Tracht!


Tracht im Alltag tragen: Mut zum Dirndl beweisen

Tracht im Alltag tragen: RetroCat mit einem Dirndl

Warum für den stilechten Besuch im Biergarten oder auf der nächsten Familienfeier nicht einfach direkt ins Dirndl schlüpfen? Das sieht herrlich romantisch aus und macht sich besonders an lauen Sommertagen auf dem Land wunderbar.

*Affiliate-Links

Ich persönlich mag am liebsten hochgeschlossene Dirndl, aber das ist natürlich Geschmacksache. Hübsche Dirndl gibt es in zahlreichen Trachtengeschäften und Shops. Wer Vintage-Modelle bevorzugt wird natürlich auch in den Münchner Vintage-Läden fündig und kann dort tatsächlich auch echte Schnäppchen machen.

Das passt zum Dirndl

*Affiliate-Links


Tracht im Alltag? Wähle Trachtenkleider statt Dirndl

Trachtenkleider sind eine wunderbare Alternative zum klassischen Dirndl. Sie sehen zwar traditionell aus und erinnern an Dirndl, kommen aber ohne Schürze daher und sind daher wesentlich alltagstauglicher sowie leichter zu kombinieren. Man kann in ihnen die Stadt erkunden, einen Ausflug aufs Land machen, ja mit dem passenden Schuhwerk sogar kleinere Wanderungen bewältigen. Auf Volksfesten oder ähnlichen Veranstaltungen machen sie sich natürlich auch ganz wunderbar. Besonders hübsche Exemplare gibt es beispielsweise bei Lena Hoschek Tradition, dort habe ich auch meines namens „Gretl“ entdeckt.

*Affiliate-Links

Trachtenkleider lassen sich sowohl sommerlich leicht mit Strohhut und Korbtasche, als auch herbstlich mit dicken Strumpfhosen und Cardigan kombinieren. Behandle sie einfach wie ein ganz normales Kleid. 😉

Das passt zum Trachtenkleid:

*Affiliate-Links


Trachtenjacken statt Cardigan im Alltag tragen

Anstelle eines klassischen Cardigans können wir uns bei kühlen Temperaturen auch einfach in Trachtenstrickjacken oder Janker kuscheln. Diese Variante ist übrigens eine der dezentesten Möglichkeiten, Tracht in den Alltag zu integrieren.

Strickjacken im Trachtenstil kaufe ich übrigens gerne in Vintage-Läden, es gibt aber auch ganz wunderbare neue Modelle.

*Affiliate-Links

Trachtenjacken passen dabei natürlich wunderbar zu „rustikaleren“ Klamotten wie dicken Karo-Röcken und warmen Strumpfhosen. Sie sehen aber auch über etwas eleganteren Kleidern sowie sommerlichen Modellen super aus und nehmen diesen die Strenge. Ein eleganter Janker kann unter Umständen sogar den Blazer im Büro ersetzen.

Das passt zu Trachtenstrickjacken und Jankern:

*Affiliate-Links


Trachtenröcke mit Alltagskleidung kombinieren

Eine weitere super einfache und alltagstaugliche Möglichkeit Tracht ins tägliche Leben zu integrieren ist, einfach einen hübschen Trachtenrock mit Alltagskleidung zu kombinieren.

Mein liebster Rock im Trachtenstil ist übrigens der Ribbon Skirt von Lena Hoschek (hier stelle ich ihn genauer vor). Ich habe mich dabei für ein kurzes Modell entschieden, das etwas frecher wirkt und daher weniger an klassische Tracht erinnert, aber auch die längeren Röcke finde ich super schön.

*Affiliate-Links

Trachtenröcke passen wunderbar zu romantischen (Spitzen-)Blusen oder einfach einem klassischen Oberteil wie Top oder Pullover. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Das passt zu Trachtenröcken:

*Affiliate-Links


Hier kannst Du schöne Dirndl, Tracht & Co. kaufen

RetroCat mit einem selbstgemachten Vintage-Dirndl in München

Falls Du noch auf der Suche nach dem ein oder anderen schönen Trachtenstück bist, habe ich hier ein paar Shopping-Tipps für Dich:

  • Lena Hoschek Tradition bietet eine wirklich große Auswahl an schönen Dirndln, Trachtenkleidern, Strickjacken, Jankern und Röcken. Zugegeben: Die Sachen sind nicht gerade Schnäppchen, dafür aber zeitlos und wirklich schön.
  • Lodenfrey* hat eine wirklich wundervolles und großes Angebot an schönen Trachtenklamotten sowie den passenden Accessoires von Schuhen über Taschen bis hin zum Haarschmuck – unbedingt mal vorbeischauen!
  • Auch bei Breuninger* gibt eine schöne Auswahl an Dirndln, Tracht sowie den passenden Accessoires.
  • Limberry ist eine weitere gute Adresse für Dirndl und Trachtenkleidung aller Art.
  • Wenn Du in München bist, empfehle ich Dir neben den Vintage-Läden auch bei Ludwig Beck und im Oberpollinger vorbeizusehen. Beide Läden haben eine Trachtenabteilung und wirklich schöne Modelle im Angebot. Ansonsten gibt es in München auch zahlreiche kleinere Trachtenläden mit schöner Auswahl.

Similar Articles

2 thoughts on “Dirndl und Tracht im Alltag tragen: Outfit-Ideen und Tipps

  1. Hallo Sandra,
    Danke für den sehr interessanten Beitrag und die wirklich guten Tipps zum Thema. Wir finden, mit einem Trachtenkleid oder Dirndl sieht Frau immer gut angezogen und passend gekleidet aus. Das Trachtenkleid „Gretl“ steht Dir ganz ausgezeichnet!
    Und es bewahrheitet sich wieder: wenn Frau etwas in die Kleidung investiert, zahlt sich das aus und sie hat lange Freude am Kleid!

    1. Liebe Kerstin, lieber Ulf,

      vielen Dank für die lieben Worte! Das sehe ich auch so, in hübscher Tracht kann man (fast) nichts falsch machen. 😉

      Viele Grüße
      Sandra

Schreibe einen Kommentar