Mein Monatsrückblick für den Juli 2021: Sommer in der Stadt

Mein Monatsrückblick für den Juli 2021: Sommer in der Stadt
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet). Für über diese Links gekaufte Produkte erhalte ich ggf. eine kleine Provision vom Händler. Ein Nachteil bzw. Mehrkosten entstehen Dir dadurch natürlich nicht – der Preis bleibt gleich. Die Einnahmen daraus helfen mir dabei, diesen Blog zu betreiben.

Monatsrückblick Juli 2021

Nachdem die erste Juli-Woche noch sehr spannend begann, ließ ich es den Rest des Monats eher etwas ruhiger angehen. In erster Linie habe ich nämlich viel gearbeitet. Abseits vom Büro habe ich aber auch einiges erlebt und ein paar München-Tipps für Dich. Außerdem verrate ich Dir im Folgenden was ich in letzter Zeit gekauft, gesehen und entdeckt habe. Viel Spaß beim Lesen!

Getan:

RetroCat im kleinen Schwarzen auf der Dachterrasse vom Bayerischen Hof in München

Ich war mit zwei lieben Freundinnen auf der Dachterrasse des Bayerischen Hofs (in der Blue Spa Bar). Von dort oben hat man einen wirklich atemberaubenden Blick über die Dächer von München und auf die Frauenkirche. Wir hatten zudem auch noch wirklich Glück mit dem Wetter, das hat den Rest des Monats nämlich nur mit bedingt mitgespielt. Ansonsten war ich einige Tage auf dem Land bei meinen Eltern und habe letzte Vorbereitungen für meinen ersten Urlaub seit 1,5 Jahren getroffen. 🙂


Getragen:

Das Wetter hat sich im Juli nicht unbedingt von seiner besten Seite präsentiert und so habe ich neben traumhaften Röcken von Ginger Jackie tatsächlich häufig Regenmäntel getragen. Ich mag übrigens die Latex-Regenmäntel von Elements Rainwear.

Übrigens: Ich habe eine neue Seite mit meinen Daily Looks unterteilt nach Monaten auf RetroCat.de erstellt (hier gelangst Du zu meinen Juli-Outfits). Dort teile ich meine (vorzeigbaren) Outfits mit Dir und verlinke alles, was online noch erhältlich ist. 😉

*Affiliate-Links


Gekauft:

Gekauft habe ich im Juli ein wirklich traumhaftes Second-Hand-Kleid aus einer alten Lena Hoschek Kollektion auf Vinted. Der Preis war unschlagbar und ich bin schon ganz aufgeregt, das Kleid im Urlaub endlich ausführen zu können! Außerdem habe ich zwei Paar Strümpfe von Agent Provocateur gekauft: Ein Paar halterlose Netzstrümpfe mit traumhaftem Spitzenabschluss* sowie ein Ersatzpaar von den Tease me Strümpfen* (Review hier). Zudem landeten zauberhafte Spitzen-Dessous von Bracli in meinem Dessous-Schrank.

*Affiliate-Links


Entdeckt:

Ich habe eine wirklich super schöne Marke für Bademode entdeckt: Alexandra Miro! Perfekt für meinen anstehenden Sommerurlaub. Falls auch Du noch auf der Suche nach hübscher Bademode und Strandkleidung bist, die durchaus etwas Retroflair versprüht, solltest Du unbedingt bei der Marke vorbeischauen. 🙂

*Affiliate-Links


Gesehen:

Gesehen habe ich die Amazon Serie Taboo*. Ich fand sie wirklich gut, mag das düstere Setting und habe sie gemeinsam mit meinem Freund angesehen – eine der eher raren Serien, die uns beiden gefällt. Außerdem habe ich ein paar Folgen von Miss Fishers neue mysteriöse Mordfälle* gesehen. Ich mag das Original, welches in den 20ern spielt lieber, finde aber auch die 60er-Jahre-Version ganz gut – vor allem aus ästhetischen Gründen. 😉


Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet). Für über diese Links gekaufte Produkte erhalte ich ggf. eine kleine Provision vom Händler. Ein Nachteil bzw. Mehrkosten entstehen Dir dadurch natürlich nicht – der Preis bleibt gleich. Die Einnahmen daraus helfen mir dabei, diesen Blog zu betreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.