Stilvoll aufstehen: Coole Retro-Wecker für einen nostalgischen Morgen

Stilvoll aufstehen: Coole Retro-Wecker für einen nostalgischen Morgen
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet). Für über diese Links gekaufte Produkte erhalte ich ggf. eine kleine Provision vom Händler. Ein Nachteil bzw. Mehrkosten entstehen Dir dadurch natürlich nicht – der Preis bleibt gleich. Die Einnahmen daraus helfen mir dabei, diesen Blog zu betreiben.

Ich gebe zu: Morgens aufstehen kann ich so gar nicht leiden! Ich schlafe lieber aus und das schon seit ich denken kann. Mein Bett ist mein Happy Place und einfach zu gemütlich. Um mich morgens aus dem Bett zu scheuchen, braucht es also ordentlich Krach und ein möglichst unangenehmes Geräusch. Mein Freund hat so einen Philips-Wecker*, der einen sanft mit Licht und Vogelgezwitscher wecken soll. Ist ja ganz nett, aber so etwas reißt mich noch lange nicht aus meinen Träumen. Ich setze da lieber auf die altmodische Variante: Einen schrillen Retro-Wecker, der stylish aussieht und sich daher ganz wunderbar im Schlafzimmer macht.

Stilvolle Retro-Wecker

RetroCats cooler Retro-Wecker im Vintage-Look

Mein Wecker hat ein klassisches Retro-Design und eine coole hellblaue Farbe. Außerdem ist er wirklich unglaublich nervtötend – also genau richtig für Morgenmuffel wie mich. Eine verführerische wie verfängliche „Schlummern-Taste“ gibt es auch nicht. Diese bringt mich nämlich regelmäßig in Zeitnöte. Da meint man, was machen schon fünf Minuten länger im kuschelig warmen Bett? Schwupps, hat man fünf mal gedrückt und ist nun gleich ganze 25 Minuten zu spät aufgestanden. Als Konsequenz bleibt keine Zeit für einen gemütlichen Morgenkaffee oder Tee und der Morgen somit gleich noch unangenehmer.

Da hüpfe ich (naja, quäle ich mich) doch lieber gleich aus dem Bett und habe es etwas entspannter. Übrigens: Sobald ich aufgestanden bin und meinen Kaffee hatte, hebt sich meine Laune quasi sekündlich. Außerdem hat frühes Aufstehen natürlich auch so seine Vorteile. Man hat beispielsweise wesentlich mehr vom Tag und bis mittags sind die eher unangenehmen Aufgaben meist schon erledigt. Dann kann man sich den schönen Dingen widmen und abends wartet das gemütliche Bett ja außerdem schon wieder.

Meinen Wecker habe ich übrigens schon vor Jahren gekauft und konnte ihn nun nicht mehr finden. Aber vielleicht gefällt Dir ja auch einer dieser nicht minder stilvollen Alternativen.

*Affiliate-Links


Nun bin ich neugierig: Was ist mit Dir? Bist Du ein Frühaufsteher oder schläfst Du lieber aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.