Zeitlos, klassisch & stilvoll: Ein rosa Bleistiftkleid ist das Must-have für den Frühling

Zeitlos, klassisch & Stilvoll: Ein rosa Bleistiftkleid ist das Must-have für den Frühling
Dieser Blog finanziert sich zum Teil durch sog. Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet). Für darüber gekaufte Produkte erhalte ich ggf. eine kleine Provision vom Händler. Ein Nachteil bzw. Mehrkosten entstehen Dir dadurch natürlich nicht – der Preis bleibt gleich.

Ein rosa Bleistiftkleid für den Frühling

Hochzeiten, Büro, Alltag, Verabredungen – all diese Anlässe benötigen unterschiedliche Kleidungsstücke, oder? Nein! Es gibt tatsächlich Modeklassiker, die funktionieren – unterschiedlich gestylt – tatsächlich für die verschiedensten Veranstaltungen oder Anlässe. Mein liebster Klassiker für den Frühling ist ein rosa Bleistiftkleid.

Ein rosa Bleistiftkleid: Der Allrounder für den Frühling

Bleistiftkleider wirken dank ihres schmalen, figurbetonten Schnittes besonders elegant. In zarten Farben wie beispielsweise Rosa, sind sie aber dennoch nicht zu sexy oder aufgebrezelt. Deshalb kann man dieses Kleid auch wirklich zu den verschiedensten Anlässen tragen.

*Affiliate-Links


Rosa Bleistiftkleid im Büro tragen

RetroCat mit einem Retro-Outfit und einem Vintage-Fahrrad

Fürs Büro kombiniere ich das schmale Kleid mit einem Blazer, dezenten Pumps und zurückhaltendem Schmuck, dazu eine schicke Handtasche und schon bin ich bereit für die Arbeitswelt.

Affiliate-Links


Eine stylishe Kombination für die Stadt

Für einen Ausflug in die Stadt oder eine Verabredung mit der besten Freundin darf es etwas stylisher und aufregender zugehen. Dafür kombiniere ich das rosa Bleistiftkleid mit coolen, schwarzen Accessoires: Ein Taillengürtel sorgt für eine tolle Silhouette, die langen Handschuhe sind super für die noch kühlen Frühlingstage und eine coole Retro-Cat-Eye-Sonnenbrille rundet den Look perfekt ab.

Affiliate-Links


Eine zarte Kombination für Hochzeiten, Taufen und Co.

RetroCat in einer frühlingshaften Kombination für Hochzeiten und Co.

Hochzeiten, Taufen, Kommunion und Co. – im Frühling gibt es jede Menge Anlässe, die eine etwas zartere Kombination verlangen. Dafür kombiniere ich das Kleid einfach mit helleren Accessoires in Creme oder Weiß. Tücher, Hüte und Co. sorgen für einen tollen, stylishen Look, der dennoch zurückhaltend wirkt.

Affiliate-Links


3 Kommentare

  1. Walter
    20. April 2022 / 11:00

    Ohne Zweifel ein schöner Anblick. Es fehlt eben nur an Frauen, die es auch tragen. In unseren Büros habe ich schon seit ewigen Zeiten keine Frau im Rock oder Kleid mehr gesehen, leider.

    • Sandra
      Autor
      20. April 2022 / 17:36

      Aber das macht doch nichts.
      Jede darf doch genau das tragen, was ihr gefällt – ob nun Hose oder Kleid/Rock.
      Ich fühle mich in Kleidern/Röcken wohl, andere eben in Hosen. Ist beides schön.
      Ich trage die Dinge, die mir an mir selbst am besten gefallen und so machen es eben die anderen auch…

  2. Renate
    21. April 2022 / 16:40

    Manchmal sind Hosen im Alltag wirklich praktischer, deshalb ziehe ich ab und zu welche an, aber Röcke zu tragen genieße ich viel mehr. Kleider habe ich komischerweise keine außer Strandkleidern, aber bei dem hier frage ich mich warum. Wirklich sehr schick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.