Einfaches Rezept: Leckere & vegane Kartoffelgnocchi selber machen

Einfaches Rezept: Leckere & vegane Kartoffelgnocchi selber machen
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet). Für über diese Links gekaufte Produkte erhalte ich ggf. eine kleine Provision vom Händler. Ein Nachteil bzw. Mehrkosten entstehen Dir dadurch natürlich nicht – der Preis bleibt gleich. Die Einnahmen daraus helfen mir dabei, diesen Blog zu betreiben.

Vegane Kartoffelgnocchi selber machen

Nachdem meine selbstgemachten lila Gnocchi zwar super lecker waren, nach dem Kochen optisch aber – naja – nicht mehr ganz so viel hergemacht haben, wollte ich unbedingt noch die klassischen Kartoffelgnocchi ausprobieren. Die fluffigen Kartoffelklößchen sind einfach super lecker und schmecken mit den verschiedensten Soßen. Dabei kann man sie entweder als Hauptgericht oder auch als Beilage servieren. Und selbstgemacht schmecken sie mir gleich noch besser. Gnocchi selber machen ist übrigens gar nicht schwer. In diesem Beitrag verrate ich Dir nicht nur mein Lieblingsrezept für vegane Kartoffelgnocchi, sondern zeige außerdem, wie ich sie gerne serviere.

Vegane Kartoffelgnocchi: Die Zutaten

Die Zutaten für vegane Kartoffelgnocchi: Kartoffeln, Mehl, Salz

Für leckere, vegane Gnocchi brauchst Du tatsächlich nur drei Zutaten!

  • 600 g Kartoffeln
  • 175 g Mehl
  • etwas Salz

das war’s!


Meine Empfehlungen:

Kartoffeln für selbstgemachte Gnocchi

Ich persönlich nutze gerne mehlig kochende Kartoffeln für meine Gnocchi. Außerdem achte ich darauf, dass ich keine jungen Kartoffeln nutze, sondern bereits ältere. Das hat den Grund, dass diese weniger Feuchtigkeit enthalten, ich deswegen weniger Mehl brauche und der Teig so schön fluffig und weniger klebrig wird.

Die Kartoffeln sollten möglichst mit Schale gekocht werden, da sie so weniger Feuchtigkeit aufnehmen. Noch besser: Die Kartoffeln ganz, also mit Schale mit einer Gabel einstechen und ab damit für mindestens eine Stunde in den Backofen (200 °C Heißluft). So verlieren die Kartoffeln sogar Feuchtigkeit und Du erhältst einen besonders fluffigen Teig. Mein Problem: Ich habe häufig einfach nicht so viel Zeit. Nach der Arbeit soll es schließlich schnell gehen, vor allem, wenn man bereits hungrig ist. Aus diesem Grund schäle ich meine Kartoffeln auch manchmal vorab, schneide sie in kleinere Stücke und muss sie so nur für ca. 10 Minuten kochen. Wichtig: Danach sehr gut abtropfen lassen. Das spart Zeit, man benötigt anschließend aber etwas mehr Mehl für den Teig und erhält unter Umständen etwas klebrigere Gnocchi. Mir schmecken sie aber dennoch besser als gekaufte.

Beim Mehl setze ich meist auf klassisches Weizenmehl (Typ 405 oder 550). Du kannst aber alternativ auch Dinkelmehl oder ein glutenfreies Mehl verwenden.

Übertreibe es nicht mit dem Kneten! Wir möchten eine schöne, homogene Masse. Sobald diese erzielt ist, hörst Du mit dem Kneten auf.

Die Gnocchi nicht zu lange kochen! Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, fischt Du sie mithilfe eines Schaumlöffels (z. B. via Amazon*) aus dem Topf. Ansonsten werden sie nämlich schnell matschig.


Vegane Kartoffelgnocchi selber machen: So geht’s

Kartoffeln mit Schale kochen oder für ca. eine Stunde im Backofen backen. Nun die Kartoffeln pellen und entweder durch eine Kartoffelpresse (z. B. via Ikea*) drücken oder mithilfe eines Kartoffelstampfers (z. B. via Amazon*) schön fein zerstampfen. Lasse die Kartoffelmasse abkühlen und vermenge sie anschließend mit dem Mehl und Salz. Wichtig: Füge das Mehl nach und nach hinzu. Sobald Du einen schönen weichen Teig hast, der nicht mehr klebrig ist, hörst Du auf, Mehl hinzuzugeben. Brauchst Du weniger als die angegebene Menge – umso besser!

Bemehle Deine Arbeitsfläche oder eine Ausrollmatte (z. B. via Amazon*). Den Kartoffelteig anschließend in kleinere Stücke teilen und diese zu einem langen, etwa 1,5 cm dicken Schlauch rollen. Nun schneidest Du die Rolle in ca. 1 cm große Stücke.

RetroCat selbstgemachte, vegane Gnocchi

Optional kannst Du die Gnocchi nun über eine Gabel oder ein Gnocchibrett (z. B. via Amazon*) rollen, um das typische Rillenmuster zu erhalten. Das ist aber nicht unbedingt notwendig. Alternativ kannst Du auch einfach mit einer Gabel vorsichtig das Muster in die Kartoffelklößchen drücken.

Nun die Kartoffelklößchen in kochendes Salzwasser geben und so lange darin kochen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Dann sofort abschöpfen und in einer Pfanne mit (veganer) schwenken.

*Affiliate-Links


Ein einfacher & super leckerer Serviervorschlag

Frische Salbeiblätter (am besten selbst angebaut auf Balkon oder im Garten) grob hacken und in (veganer) Butter kurz knusprig anbraten. Die Kartoffelgnocchi hinzugeben und kurz darin schwenken. Mit (veganem) Parmesan bestreuen, servieren und genießen – fertig!

Eine weitere leckere Option ist die Gemüsesoße aus diesem Beitrag.

Weitere leckere Rezepte findest Du in dieser Blogkategorie. Schaue doch außerdem gerne auf meinem @retrocat.eats Instagram-Account vorbei, für regelmäßige Food-Inspiration. 😉

*Affiliate-Links


Einfaches Rezept: Leckere & vegane Kartoffelgnocchi selber machen

Vegane Kartoffelgnocchi

Super leckere und einfache vegane Kartoffelgnocchi
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Portionen 2 Personen

Equipment

  • 1 Kartoffelstampfer oder Kartoffelpresse

Zutaten
  

  • 600 g Kartoffeln mehlig kochend (festkochend ist aber auch möglich)
  • 175 g Mehl Neben Weizen- und Dinkelmehl funktionieren auch glutenfreie Mehlsorten
  • 1 Teelöffel Salz

Anleitungen
 

  • Kartoffeln möglichst mit Schale kochen.
  • Nun die gekochten Kartoffeln pellen und mithilfe einer Kartoffelpresse oder eines Kartoffelstampfers zerdrücken.
  • Mehl und Salz hinzufügen und alles kurz zu einer homogenen Masse verkneten.
  • Die Arbeitsfläche bemehlen, den Teig in kleinere Stücke teilen und zu einer ca. 1,5 cm dicken Rolle rollen.
  • Von der Rolle ca. 1 cm breite Stückchen abschneiden.
  • Optional: Die Kartoffelknödelchen über ein Gnocchibrett oder eine Gabel rollen.
  • Nun die veganen Kartoffelgnocchi in kochendes Salzwasser geben.
  • Sobald die Gnocchi oben schwimmen, aus dem Wasser fischen.
  • In (veganer) Salbeibutter schwenken oder mit einer leckeren Soße servieren – fertig.
Keyword Gnocchi, Kartoffelgnocchi, vegan

Das einfache & vegane Gnocchi-Rezept für Deine Pinterest-Pinnwand:

Rezept: Vegane Gnocchi selber machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating