So geht’s richtig: Nylons und Strumpfhosen in offenen Schuhen tragen

Wer kennt das nicht: Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und man möchte endlich wieder die hübschen offenen Schuhe ausführen. Das Problem: So ganz ohne Strümpfe oder Strumpfhosen ist es schlichtweg noch zu kalt! Ganz abgesehen davon gehören Strümpfe selbst bei warmen Temperaturen einfach zu meinem Look dazu. Und nur deswegen auf offene Schuhe zu verzichten, fällt mir gar nicht ein! Ich bin nämlich der festen Überzeugung, dass man Nylons, Strümpfe und Strumpfhosen ganz wunderbar in offenen Schuhen tragen kann, sofern man ein paar Dinge beachtet. Worauf genau man achten sollte, verrate ich Dir natürlich in diesem Beitrag. 😉

*Unterstützt durch Affiliate-Links (mit * markiert)

Nylons, Strümpfe und Strumpfhosen in offenen Schuhen tragen

RetroCats Styling-Tipps: Strumpfhosen in offenen Schuhen tragen
Nylons und Strumpfhosen sehen auch in offenen Schuhen toll aus – es gibt aber dennoch ein paar Dinge zu beachten.

Lange Zeit galt es als ein absolutes Fashion-No-Go Strümpfe oder Strumpfhosen in offenen Schuhen zu tragen. Mittlerweile sieht man die Fashionistas wieder in Strumpfhosen und Sandaletten. Als eiserne Regel gilt dabei jedoch immer noch: Keine hautfarbenen Strumpfhosen in offenen Schuhen tragen, ach was sage ich, eigentlich sollte man überhaupt gar keine hautfarbenen Strümpfe/Strumpfhosen tragen. Dem kann ich so natürlich nicht zustimmen. Daher findest Du in diesem Beitrag auch keine Tipps bezüglich Strümpfe in offenen Schuhen aus modischer Sicht, sondern viel mehr aus schlichtweg meiner persönlichen ästhetischen Sicht. Ganz abgesehen davon kannst Du natürlich jegliche Art von Strumpfhose in offenen Schuhen tragen, solange es Dir gefällt! Ich habe nun aber trotzdem ein paar stilvolle Empfehlungen für Dich. Denn nicht jede Art von Strümpfen und Strumpfhosen passt zu  jeder Art von Schuhen. Starten wir mit ein paar allgemeinen Empfehlungen, bevor wir uns den unterschiedlichen Schuharten widmen.

Nylons, Strümpfe und Strumpfhosen in offenen Schuhen tragen: Allgemeine Dos & Don’ts

Wenn es darum geht, passende Strümpfe und Strumpfhosen für offene Schuhe zu finden oder aber Schuhe ausfindig zu machen, die zu Strümpfen passen, solltest Du folgendes im Hinterkopf behalten:

  • Ganz oder gar nicht: Grundsätzlich sollte man immer optisch auffällige Strumpfhosen wählen, wenn man sie in offenen Schuhen tragen möchte. Bei Feinstrumpfhosen wähle ich beispielsweise gerne Modelle mit aufregenden Details wie einer Naht, Schriftzügen, Pünktchen oder ähnlichen Dingen, die sofort ins Auge stechen. Das zeigt nämlich, dass die Strumpfhose zum Look gehört und nicht möglichst versteckt einfach nur die Beine warm halten soll. Ansonsten hat man nämlich schnell den gleichen unschönen Effekt wie bei durchsichtigen BH-Trägern: Sieht aus, als wollte man sie zwanghaft verstecken, was am Ende alles andere als stilvoll aussieht. Bei blickdichten Strumpfhosen kommen dafür gerne farbige oder gemusterte Modelle zum Einsatz.
  • Je zarter die offenen Schuhe, desto feiner sollten die Strumpfhosen sein.
  • Verstärkte Fußspitzen und auffällige Nähte an den Zehen an transparenten oder semitransparenten Strümpfen sehen in offenen Schuhen selten gut aus und sollten daher grundsätzlich vermieden werden. Es gibt jedoch ein paar wenige Ausnahmen, welche Du im Folgenden noch auf Bildern sehen wirst:
    • Der verstärkte Teil an der Fußspitze ist farblich so neutral gehalten, dass er so gut wie gar nicht auffällt (das funktioniert am besten in Sandalen mit sehr dichten Riemchen)
    • Die Strümpfe sind bunt und die verstärkten Fußspitzen setzen aufregende Akzente (dieser Stil braucht jedoch etwas modischen Wagemut)
    • Nähte an den Zehen kannst Du normalerweise relative einfach unter den Zehen verstecken. So fallen sie in den offenen Schuhen nicht auf.
  • Wenn Du Strümpfe und Strumpfhosen mit offenen Schuhen kombinieren möchtest, wähle unbedingt Schuhe mit Absatz! Alles andere sieht nach Grundschulmädchen aus.
  • Und als letzter aber wohl wichtigster Punkt gilt: Probieren geht über studieren! Experimentiere mit unterschiedlichen Strümpfen und Schuhen und finde so heraus, was Dir persönlich am besten gefällt. Etwas Inspiration, welche Strümpfe ich gerne mit welchen Schuhen kombiniere, findest Du im Folgenden.

Nylons, Strümpfe & Strumpfhosen in Peeptoes tragen

RetroCat trägt Peeptoes und Strumpfhosen
Peeptoes und Peeptoe-Sandaletten sehen in Kombination mit aufregenden bunten oder gemusterten Strumpfhosen besonders stylish aus.

Peeptoes sind quasi Pumps mit einem „Loch“ an der Fußspitze, sie lassen also ein paar Zehen herauslugen. Ich kombiniere Peeptoes am liebsten mit blickdichten Strumpfhosen – gerne auch in Farbe – oder aber mit ganz zarten Feinstrümpfen ohne verstärkte Fußspitze. Die Feinstrümpfe dürfen dabei gerne aufregende Details wie einen Schriftzug oder ähnliches haben. Auch mit gemusterten Strumpfhosen lassen sich Peeptoes ganz wunderbar kombinieren! Düster und verrucht wird es, wenn Du dunkle Peeptoes mit schwarzen semi-transparenten Strümpfen kombinierst.

Im Bild zu sehen (von links nach rechts):

*Affiliate-Links

Strumpfhosen mit Peeptoes kombinieren: Does & Don’ts

  • Peeptoes in klassischen Farben wie Schwarz lassen sich leicht kombinieren, da sie zu verschiedenen Strumpfhosenfarben wunderbar passen.
  • Silberne/glänzende Peeptoes sehen dagegen sehr aufregend aus und lenken die Blicke definitiv auf die Füße – das sieht wunderbar in Kombination mit bunten oder gemusterten Strumpfhosen aus.
  • Finger weg von Strümpfen/Strumpfhosen mit verstärkten Zehen. Vor allem wenn dieser verstärkte Teil dunkel ist, sieht das nämlich schnell nach schmutzigen Füßen/Zehennägeln aus und das möchte nun wirklich keiner.

Nylons, Strümpfe & Strumpfhosen mit Plateau-Schuhen kombinieren

RetroCat mit Plateau-Schuhen und Netzstrumpfhosen
Plateau-Schuhe kann man wunderbar mit Netzstrumpfhosen kombinieren.

Zugegeben, Plateau-Schuhe sind Geschmacksache, können aber durchaus super cool und stylish aussehen. Wer sie mit Strumpfhosen kombinieren möchte, setzt am besten auf bunte, blickdichte Modelle, dunkle semi-transparente Strümpfe oder Netzstrumpfhosen – die sind besonders cool. Wenn die Zehen in den Plateau-Schuhen zu sehen sind, achte darauf, dass die Strumpfhose an den Zehen nicht verstärkt/dichter gestrickt ist, sonst haben wir wieder den „Schmutzige-Zehen-Effekt“. 😉

Im Bild zu sehen:

*Affiliate-Links

Strumpfhosen mit Plateau-Schuhen kombinieren: Does & Don’ts

  • Plateau-Schuhe sehen meiner Meinung nach in Kombination mit aufregenden Strumpfhosen sogar besser aus als ohne.
  • Bunte blickdichte Exemplare, dunkle semi-transparente Strümpfe oder Netzstrumpfhosen passen besonders gut zu Plateau-Schuhen. Wer mutig ist, kann auch weiße Strumpfhosen dazu tragen.
  • Auch hier gilt: Finger weg von Strümpfen/Strumpfhosen mit dunklen, verstärkten Zehen.

Nylons, Strümpfe & Strumpfhosen in Sandaletten tragen

RetroCat trägt aufregende Strümpfe und Strumpfhosen in hübschen Sandalen
Pünktchen, farblich abstimmte Nähte oder Colour-Blocking: Die Strümpfe und Strumpfhosen in Sandalen sollten optisch etwas hermachen.

Zu Sandaletten passen am besten zarte Strümpfe und Strumpfhosen, wobei hier gilt: Je zarter die Sandaletten gearbeitet sind, desto feiner sollten auch die Strümpfe sein. Wie in meinen Tipps eingangs erwähnt, bevorzuge ich persönlich hierbei Feinstrumpfhosen mit schönen Details (wie wäre es mit Pünktchen?) oder zarte Nahtstrümpfe. Bei Nahtstrümpfen solltes Du auch hierbei darauf achten, dass die Fußspitze nicht verstärkt ist. Einzige Ausnahme: Die Strümpfe haben Pastellfarben und die Fußspitze ist dennoch zart. Übrigens bevorzuge ich zu Sandaletten grundsätzlich pastellfarbene Nahtstrümpfe – das wirkt nicht so hart, dafür aber sommerlich leicht. Eine Alternative sind beispielsweise die Elegance French Heel Strümpfe von Secrets in Lace in Beige. Sie haben zwar eine schwarze Naht, Ferse und Zehen sind aber dennoch Beige.

Im Bild zu sehen (von links nach rechts):

*Affiliate-Links

Strumpfhosen mit Sandaletten kombinieren: Does & Don’ts

  • Zarte Sandalen passen am besten zu zarten Strümpfen.
  • Sommerlich leicht wirkt die Kombi, wenn die Strümpfe schöne Pastellfarben haben. Je nach Geschmack kannst Du die Farbe entweder auf die Schuhe abstimmen, oder aber die Blicke mithilfe von Colour Blocking auf die Schuhe lenken.
  • Und wieder einmal: Finger weg von Strümpfen/Strumpfhosen mit verstärkten, dunklen Zehen. Einzige Ausnahme: Du möchtest mit pastellfarbenen Strümpfe aufregende Akzente setzen.
  • Am besten Feinstrumpfhosen mit schönen Details wählen und die schlichten Modelle im Schrank lassen.
  • Gemusterte Strumpfhosen kann man grundsätzlich schon mit Sandaletten kombinieren, das Muster sollte dabei jedoch elegant und zart sein. Grobe Muster passen dagegen besser zu Peeptoes oder Plateau-Schuhen.

Nylons, Strümpfe & Strumpfhosen mit Riemchen-Sandalen kombinieren

Strumpfhosen in offenen Schuhen tragen: RetroCat mit Nylons und Riemchen-Sandaletten

Bei Riemchen-Sandalen gilt eigentlich das Gleiche wie bei Sandaletten. Da Riemchen-Sandalen fast immer sehr zart aussehen, empfehle ich dazu auch immer feine Strümpfe. Wähle am besten pastellfarbene Modelle. Wesentlich dunkler als Dein Hautton sollten die Strümpfe dagegen vor allem im Sommer nicht sein. Wer mutig ist, betreibt Colour-Blocking, kombiniert also zwei vermeintlich nicht zusammenpassende Farben wie beispielsweise Mint und Pink miteinander. Elegant wirkt es, wenn die Strümpfe farblich perfekt auf die Riemchen-Sandalen abgestimmt werden. Wählst Du dunkle Riemchen-Sandalen (gerne im Vintage-Stil), kannst du sie auch mit klassischen Nahtstrümpfen kombinieren. Wichtig hierbei: Wieder einmal Finger weg von dunklen, verstärkten Zehen!

PS: Angesagt ist es gerade vor allem, möglichst dunkle, blickdichte Strumpfhosen mit möglichst hellen, zarten Sandaletten zu kombinieren, um optisch einen großen Kontrast zu erzeugen. Mir persönlich wirkt das aber zu hart und ich wüsste nicht, zu welchem meiner Outfits das passt. Entweder trage ich nämliche dicke Winterkleider, zu denen Hochfront-Pumps oder eventuell Peeptoes wunderbar passen, oder aber zarte Kleidchen mit Sandaletten, zu denen eben auch zarte Strümpfe passen. Wer möchte, kann natürlich trotzdem gerne den Zart-Hart-Kontrast ausprobieren. 😉

Im Bild zu sehen (von links nach rechts):

*Affiliate-Links

Strumpfhosen mit Riemchen-Sandalen kombinieren: Does & Don’ts

  • Wähle unbedingt zarte Strumpfhosen, die optisch etwas hermachen (Finger weg von klassischen hautfarbenen Feinstrumpfhosen ohne jegliche Details).
  • Pastellfarben passen besonders gut zu zarten Schuhen und leichten Kleidern. Hier kannst Du die Strümpfe entweder auf die Farbe der Schuhe abstimmen (wirkt stimmig elegant) oder aber aufregende Akzente mit Colour-Blocking setzen.
  • Falls Deine Riemchen-Sandalen an der Ferse offen sind, kommen Nahtstrümpfe besonders gut zur Geltung.
  • Dunkle Netzstrumpfhosen oder wilde Muster passen grundsätzlich eher weniger zu eleganten Riemchen-Sandalen, da das in Kombination mit den vielen Riemchen auch schnell überladen wirken kann. Zu diesen zarten Schuhen sehen pastellfarbene Feinstrumpfhosen und elegante Nahtstrümpfe am besten aus.

Das könnte Dich auch interessieren:

Nylons, Strapse, Strümpfe, Naht & mehr - das Strumpf-ABC: Alles was Du über Strümpfe wissen musst
11 aufregende Strumpfhosen, die im Herbst und Winter warm halten
Strumpf ist Trumpf: 10 elegante Strümpfe für einen authentischen Vintage-Look
5 Tipps, wie Du Nahtstrümpfe auch im Frühjahr und Sommer tragen kannst
Perfekte Passform, diskrete Optik: Drei verlässliche Strumpfgürtel für jede Gelegenheit
Strümpfe richtig pflegen: Tipps rund ums Tragen, Waschen, Aufbewahren
Nylons im Alltag tragen: 10 Tipps, wie Du Dich in (Naht-)Strümpfen wohler fühlst
Die besten Marken für Nylons, Strümpfe & Strumpfhosen

Similar Articles

Schreibe einen Kommentar