Meine Packliste für ein Wochenendausflug ins Salzburger Land

*Unterstützt durch Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet) und kostenlose Testprodukte (mit c/o gekennzeichnet)

Ein Wochenendausflug in die Österreichischen Berge ist eigentlich immer eine gute Idee, im Herbst aber ganz besonders zauberhaft. Wenn sich die ersten Blätter bunt färben, die Tage langsam kürzer und die Nächte länger werden, die Luft kühler wird und sich die Tiere einen Winterspeck anfressen, umgibt die Alpen ein ganz besonderer Zauber. Welche Outfits man für solch einen Wochenendtrip am besten einpackt, um stilvoll aber bequem die Berge zu erobern, verrate ich Dir in diesem Blogpost.

Meine Packliste für einen Wochenendausflug ins Salzburger Land

Unser Weg führte uns ins Salzburger Land und auch wenn es dort Ende September/Anfang Oktober noch wirklich traumhaft schön und recht mild sein kann, so sind Regenschauer sowie frische Temperaturen zu dieser Jahreszeit doch keine Seltenheit. Deshalb unbedingt vor dem Ausflug den Wetterbericht checken und sich am besten im Zwiebellook kleiden. Da ich außerdem eine äußerst kitschige Ader habe und mich immer gerne zur Location passend kleide, bestand mein Kofferinhalt größtenteils aus Folgendem:

Meine Outfits für unseren Wochenendtrip nach Salzburg:

RetroCat mit dem Gretl Kleid von Lena Hoschek Tradition und einer schwarzen Jacke

  • Eine wetterfesten Jacke, welche ich mir ursprünglich für meine Schottland-Rundreise im August gekauft habe, durfte nicht fehlen. Diesmal kam sie zum Glück nur früh morgens zum Einsatz, später wurde es trockener und wärmer.
  • Strickjacken im Trachtenstil, welche natürlich ganz wunderbar in die Alpen passen und zudem kuschelig warm halten, sind ein weiteres Must-have. Übrigens: Strickjacken im Trachtenstil gibt es viele, die wirklich hübschen sowie qualitativ hochwertigen Stücke sind jedoch oftmals recht teuer, daher empfehle ich die Müncher Vintage-Läden. Hier kann man echte Schnäppchen machen und findet oftmals wirklich einzigartige Modelle. Außerdem sind Vintage-Strickjacken meist sehr gut gearbeitet und wurden gemacht, um ein, zwei oder gar drei Leben lang zu halten.
  • Zudem mit im Gepäck: Ein hübsches Dirndlkleid von Lena Hoschek Tradition in Dunkelrot passend zu meinen Strickjacken,
  • ausgestellte Röcke, da man in diesen immer so wunderbar viel Bewegungsfreiheit hat und sie sich zudem auch mit flachen Schuhen wunderbar kombinieren lassen,
  • blickdichte Strumpfhosen
  • sowie bequeme, flache Schuhe. Hierbei entschied ich mich für ein Paar schwarze Derbys für unseren Tag in Salzburg sowie schwarze Timberlands* für kleinere Wanderungen.

*Affiliate-Links


Mein Schmuck für unseren Wochenendtrip nach Salzburg:

RetroCat mit Vintage-Strickjacke und funkelnden Ohrringen beim Wandern in Filzmoos/Salzburger Land

Kein Look ist perfekt ohne die passenden Accessoires und so darf das ein oder andere Schmuckstück natürlich auch bei einem kurzen Wochenendtrip in die Berge nicht fehlen. Genau wie bei meinen Kleidungsstücken, setze ich in diesem Fall auf wunderbar kitschige Stücke, die zudem so gut wie keinen Platz benötigen. Eingepackt wurde also folgendes:

  • Witzige Spinnenohrringe von LaliBlue*, die im coolen Kontrast zu den romantisch verspielten Outfits stehen. LaliBlue ist übrigens ein spanischer Shop für ausgefallenen, handgemachten Schmuck sowie Dekoobjekte.
  • Kleine silberne Ohrstecker von Prettique*, die angelehnt an den Verlobungsring von Herzogin Kate sind und selbst meinen legeren Tagesoutfits etwas wunderbar Royales verleihen. In Kombination mit meiner Flechtfrisur hat das ganze sogar etwas von Kaiserin Sisi in den Bergen, findest Du nicht auch? 😉 *Übrigens: Mit dem Code „PRETTY-TD“ erhältst Du 10 Euro Rabatt auf Deine Bestellung aus der Royal-Kollektion von Prettique*
  • Eine Hirschbrosche von Lemper, welche einfach wunderbar in die Berge passt.

*Affiliate-Links


Style-Tagebuch: Ein Wochenendausflug ins Salzburger Land

Wie bereits erwähnt, mag ich es, mich entsprechend meines Reiseziels zu kleiden. So trug ich in Schottland Tartan und in Österreich eben einen alpenländischen Look. 😉 Meine einzelnen Outfits und wie ich die Kleidungsstücke miteinander kombiniert habe, möchte ich Dir natürlich nicht vorenthalten.

Outfit Nr. 1: Eine Lena Hoschek Tradition Dirndlkleid für Salzburg

Der erste Stopp unseres Wochenendtrips führte uns ins schöne Salzburg. Passend dazu trage ich ein verspieltes Kleid namens „Gretl“ von Lena Hoschek Tradition.

In das Gretl Kleid von Lena Hoschek habe ich mich schon vor Jahren verliebt. Es ist allerdings nicht gerade ein Schnäppchen und der Kauf sollte deshalb wohl überlegt sein. Habe ich zu Beginn noch mit dem rosa Modell geliebäugelt, fiel meine Wahl am Ende jedoch auf das Kleid in „Blutrosen„. Das dunkle, mystische Rot steht so wunderbar im Kontrast zum ansonsten so mädchenhaften Look des Gretl Kleides. Die Bänderverzierungen an Saum sowie Ausschnitt sind ein Traum und machen den ganz besonders verspielten Stil dieses Kleides aus. Kurze Puffärmel, schimmernde Knöpfe sowie ein geraffter Rockteil sorgen zudem für das gewisse Etwas. „Gretl“ hat sich schon jetzt zu einem Favoriten von mir gemausert und wird mich sicherlich noch viele Jahre begleiten. Ich habe es übrigens auch während meines Besuchs im Freilichtmuseum Glentleiten getragen.

Sandra vom Vintage-Blog RetroCat im dunkelroten Kleid Gretl von Lena Hoschek Tradition in Salzburg/Österreich

Übrigens: In Salzburg habe ich gleich mehrere Trachten-Läden entdeckt, die Lena Hoschek Tradition führen. Wer also die Designs gerne anprobieren möchte, kann dies wunderbar mit einem Ausflug in diese tolle Stadt verbinden. 😉

Zum verspielten Kleid kombiniere ich eine schwarze Jacke sowie flache Schuhe und witzige Spinnen-Ohrringe von LaliBlue, welche im coolen Kontrast zum verspielten Kleid stehen.

Outfit-Details:

Kleid „Gretl“: Lena Hoschek Tradition

Jacke: Fornarina, ähnliche hier*

Spinnen-Ohrringe: c/o LaliBlue*

Strumpfhose: ähnliche hier*

Handtasche: Furla*

Schuhe: Beyond Skin

*Affiliate-Links


Outfit Nr. 2: Ein verspieltes Wander-Outfit im Vintage-Stil

RetroCat in einem Wander-Outfit im Vintage-Stil mit schwarzem Rock und Vintage-Strickjacke

Am Nachmittag fuhren wir von Salzburg aus nach Filzmoos und starteten spätnachmittags unsere Wanderung zur Oberhofalm, welche ich Dir in diesem Beitrag bereits genauer vorgestellt habe. Die Anforderungen an mein Outfit waren in diesem Fall recht praktisch: Es sollte bequem sein, Bewegungsfreiheit bieten und irgendwie niedlich aussehen.

Die Basis dieses Looks bilden daher ein schlichter schwarzer Rock von The Seamstress of Bloomsbury sowie eine weiße Bluse. Darüber trage ich eine cremefarbene Vintage-Strickjacke sowie eine Strohtasche zum Umhängen. Blickdichte Strumpfhosen und schwarze Timberlands runden das Wander-Outfit im Vintage-Stil perfekt ab. Um dem Look abschließend noch etwas Glamour zu verleihen, setze ich auf funkelnde Ohrringe von Prettique.

Übrigens: Ich besitze keine Funktionskleidung, die meist zu hohen Anteilen aus Chemie- und Kunstfasern besteht. Ich finde, dieses Outfit beweist sehr gut, dass man auch in Alltagsklamotten im Retro-Stil kleine Wanderungen wunderbar bewältigen kann.

Outfit-Details:

Bluse: c/o Vivien of Holloway

Strickjacke: Vintage, ähnliche hier*

Rock: c/o The Seamstress of Bloomsbury*

Strumpfhose: ähnliche hier*

Schuhe: Timberland*

Strohtasche: no name, ähnliche hier*

Ohrringe: c/o Prettique*

*Übrigens: Mit dem Code „PRETTY-TD“ erhältst Du 10 Euro Rabatt auf Deine Bestellung aus der Royal-Kollektion von Prettique

*Affiliate-Links


Outfit Nr. 3: Ein herbstlicher Rock für die Sigmund Thun Klamm und Zell am See

Vintage-Mode-Bloggerin RetroCat mit einem herbstlichen Rock von Hell Bunny in Kaprun

Neuer Tag, neuer Look. Sonntage eignen sich wunderbar für kleine Ausflüge in die Natur und so führte uns unser Weg auch diesmal wieder in die beeindruckende Sigmund Thun Klamm. Anschließend machten wir einen Abstecher nach Zell am See, bevor es wieder zurück nach Hause ging.

Mein Outfit für diesen Tag war inspiriert von den Tieren des Waldes. Die Basis dieses Looks bildet der zauberhafte Hermeline Rock von Hell Bunny, welchen ich bereits seit meinen Bloganfängen besitze und vor allem im Herbst immer wieder gerne trage. Dazu kombiniere ich ein schlichtes schwarzes Top, meine schwarze Jacke, eine witzige Hirschbrosche sowie Timberlands für einen sicheren Tritt. Denn selbst bei strahlendem Sonnenschein ist es in der Klamm schattig und die Wege sind feucht.

Outfit-Details:

Top: c/o Vivien of Holloway

Rock: Hell Bunny*

Jacke: Fornarina, ähnliche hier*

Strumpfhose: ähnliche hier*

Schuhe: Timberland*

Handtasche: Furla*

Brosche: c/o Lemper, ähnliche hier*

Ohrringe: c/o Prettique*

*Übrigens: Mit dem Code „PRETTY-TD“ erhältst Du 10 Euro Rabatt auf Deine Bestellung aus der Royal-Kollektion von Prettique

*Affiliate-Links


Similar Articles

One thought on “Style-Tagebuch: Meine Packliste für ein Wochenende im Salzburger Land

  1. Hallo Sandra
    Das outfit mit dem kleid „Gretl“ gefällt mir besonders gut.
    Die schwarze strumpfhose ist perfekt dazu wobei modal mir persönlich zu wenig weich ist.
    Nun ja man müsste sie wohl einfach länger tragen zum angewöhnen 😉

    Liebe grüsse
    Joan

Schreibe einen Kommentar