Der Pillbox-Hut, seine Geschichte & Styling-Tipps

Unterstützt durch Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet) und kostenlose Testprodukte (PR-Samples, gekennzeichnet mit c/o)

Denkst Du an Pillbox-Hüte, was fällt Dir dabei als erstes ein? Flugbegleiterin und Jackie Kennedy waren es bei mir. Dieser kleine aber feine Hut hat jedoch eine noch viel längere und aufregendere Geschichte als manch einer vielleicht denkt. Tauchen wir also ein in die Welt des stilvollen Hutes mit dem lustigen Namen und lernen neben seiner Geschichte auch, wie wir ihn stylen, tragen und kombinieren können.

Was ist ein Pillbox-Hut?

RetroCat mit einem schwarzen Top, gelben Rock und passendem Pillbox-Hut

Unter einem Pillbox-Hut, kurz auch einfach Pillbox genannt, versteht man einen steifen, ovalen oder runden Hut ohne Krempe, welcher oben abgeflacht ist. Seinen witzigen Namen bekam dieser Hut aufgrund seiner Form, soll er doch optisch an die ovalen bis runden Pillendosen erinnern, die im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts vor allem in Nordamerika gebräuchlich waren.

Meist ist diese Art von Hut einfarbig oder nur dezent gemustert (es gibt natürlich Ausnahmen) und gerne aus Wollstoffen, Samt, Seide oder gar Fell gearbeitet. In die moderne Modewelt fand der Pillbox-Hut in den 1930er-Jahren und wurde, je nach Dekade, mal schräg, mal weiter vorne und mal auf dem Hinterkopf getragen. Die Vorläufer des Pillbox-Hutes sind jedoch noch viel älter.

Die Geschichte des Pillbox-Hutes

Der moderne Pillbox-Damenhut erinnert entfernt an ein sogenanntes Gebende, eine runde Kopfbedeckung, die aus dem Mittelalter stammt und gerne zusammen mit verschiedenen Schleiern sowie Tüchern kombiniert wurde. Gehalten wurden Gebende von Nadeln.

Dem Pillbox ähnliche Hüte wurden und werden jedoch weltweit bei verschiedenen Ethnien als Kopfbedeckung sowohl von Männern als auch Frauen als Teil traditioneller Trachten getragen. Dazu zählen unter anderem Volksgruppen in Griechenland, Pakistan, der Türkei, Usbekistan sowie Nepal. Im 19. Jahrhundert war diese Hutform in Kombination mit einem Kinnriemen zudem in verschiedenen Ländern als Teil von militärischen Uniformen zu sehen und bahnte sich so auch seinen Weg in die Welt der zivilen Arbeitsuniformen in der Dienstleistungsbranche. Zur Berufsgruppe der Pillbox-Hut-Träger gehören in erster Linie die Hotelpagen von gehobenen beziehungsweise Luxushotel und später auch Flugbegleiterinnen.

Der Pillbox-Damenhut

RetroCat mit einem Kostüm, transparenten Regenschirm und passendem Pillbox-Hut vor einer Mauer

In den 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts tauchten runde Hüte ohne Krempe, die an den heute bekannten Pillbox erinnern, in der Damenmode wieder auf. Ein „Erfinder“ kann heute nicht mehr mit Bestimmtheit genannt werden. Fest steht allerdings, dass der einflussreiche Kostümbildner Adrian (Gilbert Adrian) für Greta Garbo einen krempenlosen Hut entwarf, den sie im Film „Der bunte Schleier“ trug, welcher 1934 uraufgeführt wurde. Damals wurden die krempenlosen Hüte gerne schräg und/oder leicht ins Gesicht gezogen getragen. Zudem war das runde Hütchen zu dieser Zeit meist nicht schlicht, sondern aufwendig verziert mit Schleiern, Tüchern, Stoffen, Blumen und vielem mehr. Bezeichnet wurden diese Hüte damals im Deutschen gerne als „Kokette Kappen“. Auch in den 1940ern tragen die Damen runde Hüte ohne Krempe. Nach wie vor gerne verziert, um die sonst so stark von Rationierungen getroffene, triste Kriegsmode etwas aufzupeppen.

In den 1950ern gewinnt der Pillbox-Hut insbesondere in Nordamerika mehr und mehr an Beliebtheit. Noch immer wird er teils mit Schleiern verziert, taucht aber vermehrt auch ganz schlicht auf, besonders gerne in Kombination mit einem eleganten Chanel-Kostüm. Seine Blütezeit erlebt der Pillbox-Hut dann in den frühen 60ern vor allem dank Jackie Kennedy.

Vintage-Bloggerin RetroCat mit Tellerrock, Jacke und Hut im Stil der frühen 60er-Jahre

Jackie Kennedy & der Pillbox-Hut

Jackie Kennedy, die Ehefrau des 1961 zum Präsidenten gewählten John F. Kennedy gilt zu ihrer Zeit als ein der bestangezogenen Frauen der Welt und avanciert schnell zum Stilvorbild für zahlreiche Frauen der westlichen Welt. Sie besitzt eine Vielzahl an unterschiedlichen Hüten dieser Form und trägt zu fast allen ihren eleganten Kostümen bestehend aus Etuikleid sowie passender Jacke einen farblich abgestimmten Pillbox auf dem Hinterkopf. Das entsprach ganz der Mode der Zeit. Gelockt werden die hinteren Haarpartien nun nämlich gerne ab ca. Kopfmitte. So umspielen die Locken das Gesicht, auf dem Hinterkopf ist aber noch ausreichend Platz für einen schicken Hut. Befestigt wurde der Pillbox-Hut mithilfe von Hutnadeln oder Gummibändern. In Jackies Fall stammte das Hütchen übrigens oftmals vom US-amerikanischen Designer Halston.

Weitere berühmte Trägerinnen des Pillbox-Hutes:

  • Doris Day
  • Audrey Hepburn

Der Pillbox-Hut heute

Ab etwa Mitte der 1960er-Jahre verlieren Hüte mit verstärktem Aufkommen einer Jugendkultur nach und nach an Bedeutung. Sie werden zwar noch immer getragen, gehören aber nicht mehr wie zuvor zu einem perfekten Outfit dazu. Heutzutage sind Pillbox-Hüte als Mode-Accessoire in erster Linie bei formellen Anlässen an Angehörigen der europäischen Königshäuser sowie an (Ex-)Politikergattinnen wie beispielsweise Carla Bruni zu sehen oder eben an Vintage-Liebhabern. Ansonsten gehören sie teils noch immer zu zivilen Arbeitsuniformen von beispielsweise Pagen in Luxushotels oder Flugbegleiterinnen einiger Airlines. Modisch gesehen spielen sie keine besonders große Rolle mehr, was eigentlich schade ist, oder?

Ich kann da nur Mut zum Hut empfehlen und im Folgenden zeigen, wie Du damit auch heute noch zum stilvollen Blickfang wirst.


Pillbox-Hüte tragen, stylen & kombinieren: Das solltest Du wissen

Wie bereits erwähnt, gehören Hüte im Allgemeinen und ein Pillbox-Hut im Speziellen heutzutage nicht mehr unbedingt zur Grundausstattung einer Frau. Dementsprechend herrscht nicht selten Unsicherheit, wenn es darum geht, wann, wie und wo man denn nun einen Pillbox-Hut ausführen kann. Ein paar Fragen möchte ich daher im Folgenden beantworten.

Formell & elegant: Zu diesen Anlässen passt ein Pillbox-Hut

Ein Pillbox passt wunderbar zu formellen und/oder festlichen Anlässen wie beispielsweise:

  • Taufen
  • (Standesamtlichen) Hochzeiten, wo ein ausgefallener Fascinator zu viel des Guten wäre
  • Aber selbst im Alltag kann man einen Pillbox-Hut wunderbar tragen, wenn das restliche Outfit ähnlich elegant ist.

Von Locken bis hochgesteckt: Diese Frisuren passen zu einem Pillbox-Hut

RetroCat mit einer Jacke, Locken im Vintage-Stil und einem passenden Pillbox-Hut von Miranda's Choice

Erst kürzlich habe ich Dir bereits zahlreiche einfache Hut-Frisuren vorgestellt. Da ein Pillbox nur einen Teil des Kopfes bedeckt, eignen sich folgende Hairstyles besonders gut:

  • Wilde Locken sehen zu den meisten Hüten einfach toll aus. Auch zum Pillbox-Hut passen sie ganz wunderbar. Besonders schick sieht es aus, wenn die Haare zu einem Seitenscheitel gekämmt werden und die vordere Haarpartie leicht toupiert oder zu einer Tolle gelegt wird.
  • Auch eine voluminöse Außenwelle a la Jackie Kennedy sieht zusammen mit einem Pillbox einfach ausgezeichnet aus. Dazu die Haare am besten über eine große Rundbürste föhnen und mit Haarspray fixieren.
  • Es müssen aber nicht zwingend offene Haare sein. Auch ein tiefsitzender Dutt oder Chignon sieht umwerfend zu dem kleinen runden Hut aus. Allerdings solltest Du darauf achten, dass der Dutt nicht zu groß ist, ansonsten passt der Pillbox nämlich nicht mehr auf den Kopf. 😉
  • Wenn Du den Pillbox-Hut gerne schräg und leicht ins Gesicht tragen möchtest, kannst Du die Haare auf der einen Seite auch zu einer schicken Victory-Roll im Stil der 40er-Jahre stylen.

So kombinierst Du einen Pillbox-Hut

Vintage-Bloggerin RetroCat mit Rock, Top und passender Jacke sowie einem kleinen Hut in Füssen

Wie bereits erwähnt, passt ein Pillbox-Hut vor allem zu eleganten und/oder formellen Outfits. Etuikleider, Röcke zusammen mit einer passenden Jacke oder schicke Kostüme sind eine tolle Wahl und erinnern immer etwas an den eleganten Stil von Jackie Kennedy. Jeans, T-Shirts, Caprihosen oder Shorts passen dagegen eher weniger zum Pillbox.

Natürlich kannst Du auch kreativ werden und einen schlichten Pillbox-Hut ganz im Stil der 30er- und 40er-Jahre mit Schleiern und Tüchern aufpeppen. Dazu passen dann am besten authentische Kleider angelehnt an den Style der jeweiligen Dekade.


Rock, Jacke, Top & Pillbox: Mein Outfit

Fashion-Bloggerin RetroCat mit Tellerrock und Jacke in Senfgelb sowie einem passenden Pillbox-Hut

Ich habe mich für eine sehr klassische Kombination entschieden und trage zu meinem senfgelben Tellerrock ein schwarzes Top sowie eine passende kurze Jacke. Der Pillbox-Hut von c/o Miranda’s Choice ist farblich perfekt auf Rock und Jacke abgestimmt.

Der Pillbox-Hut von Miranda’s Choice

Vintage-Mode-Bloggerin RetroCat mit einem senfgelben Kostüm von Gracy Q, einem transparenten Regenschirm und Nahtstrümpfen in Füssen

Miranda’s Choice bietet eine große Auswahl an schicken Pillbox-Hüten in unterschiedlichen Farben. Eine Schleife schmückt den ansonsten so schlichten Hut, während ein integrierter Haarkamm dafür sorgt, dass er auch bei Wind und Wetter an Ort und Stelle bleibt. Wer kurze Haare hat oder sich an sehr stürmischen Tagen mit dem Pillbox-Hut nach draußen wagt, kann ihn zudem an einem Haarreifen befestigen.

Originale Vintage-Pillbox-Hüte sind mit etwas Glück beispielsweise auf Portalen wie Etsy* oder Ebay zu finden.

Da man bei uns selbst im Sommer leicht mal von einem heftigen Regenschauer überrascht werden kann, habe ich gerne einen stilvollen Regenschirm dabei. Meine Accessoires sind, passend zum Top, komplett in Schwarz gehalten.

Die Anya Outline-Strümpfe von Secrets in Lace

Elegante Nahtstrümpfe von c/o Secrets in Lace runden mein Vintage-Outfit perfekt ab. Die Anya Outline Nylons bestechen dabei durch ein ganz besonders schönes Detail: Heel und Ferse werden von einer schmalen schwarzen Linie quasi eingerahmt und erhalten dadurch einen aufregenden und glamourösen Look. Dazu passende schwarze Pumps und fertig ist das stilvolle Outfit im Vintage-Stil.


Outfit-Details:

Rock: Gracy Q, ähnlicher hier*

Jacke: Gracy Q, ähnliche hier*

Top: c/o Vivien of Holloway

Strümpfe: c/o Secrets in Lace*

Strumpfhalter: c/o Secrets in Lace*

Pillbox-Hut: c/o Miranda’s Choice

Regenschirm: via TopVintage*

Schuhe: Peter Kaiser*

Ohrringe: Glitter Paradise*


Vintage-Model RetroCat mit Rock und passender Jacke, einer Vintage-Tasche und einem transparenten Regenschirm


Du möchtest mehr über Mode und die Geschichten hinter den Klassikern erfahren oder herausfinden, was bestimmte Begriffe bedeuten? Dann schau unbedingt auf meiner Seite Fashion Know-how (klick) vorbei!

Similar Articles

4 thoughts on “Der Pillbox-Hut: Kleiner Hut große Wirkung – Geschichte & Styling-Tipps rund um den Modeklassiker

  1. Liebe Sandra
    Wieder mal ein perfektes outfit das dir fantastisch steht 🙂
    Du kannst dich vielleich noch erinnern ich habe dich mal nach einem passenden strohhut gefragt.
    Inzwischen bin ich auch hutträgerin geworden.

    Liebe grüsse, Joan

  2. Another fascinating post. And, OMG, you look stunning. This colour is just divine on you and I love the way you have done your hair with the hat. Perhaps one of your best looks ever? In my view, of course

    1. Thank you so much Karen!
      This is one of my favourite looks as well. I really love the skirt with the matching jacket, and you know what? I also own a matching shift dress. But as this is made of wool, I guess it won’t be up on the blog before the beginning of autumn…
      xx
      Sandra

Schreibe einen Kommentar