Winterblues Ade: 9 stilvolle Winter-Tipps für gute Laune

Unterstützt durch Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet)

Der Winter hat noch nicht einmal richtig angefangen, da habe ich schon wieder genug von ihm. Die kurzen, grauen Tage, der heftige Wind sowie die kalten Temperaturen (so richtig kalt war es noch gar nicht, aber es reicht schon, um die Wohnung kräftig auszukühlen – hallo Altbau!) machen mir ordentlich zu schaffen – dabei bin ich eigentlich ein Winterkind! Aber die Winter im Süden Deutschlands können mitunter sehr lang sein. Und wer nicht über den ganzen Winter in wärmere Gefilde entfliehen kann, muss sich irgendwie bei Laune halten. Meine besten Tipps, wie wir es einigermaßen fröhlich und stilvoll durch die kalte Jahreszeit schaffen, verrate ich Dir daher im Folgenden.

PS: Beim Shooting hatte ich diesmal Gesellschaft von der bezaubernden ElvaVintage. Schau unbedingt auf ihrem Instagram-Account vorbei! Vor allem, wenn Du Nylons und Lingerie so gerne magst wie ich.

Sich hübsch machen

Winter Tipps: RetroCat und ElvaVintage haben sich für die kalte Jahreszeit gestylt

Im Winter kann es wirklich hart sein, sich hübsch anzuziehen, machen uns die Temperaturen doch oftmals einen Strich durch die Outfit-Rechnung. Aber schön gestylt fühle zumindest ich mich gleich viel besser! Und so style ich meine Haare (meist versuche ich, auf Locken zu verzichten, denn bei Wind und Wetter lösen diese sich ohnehin gleich wieder in Luft auf), trage leuchtenden roten Lippenstift sowie ein frühlingshaftes Parfüm (am liebsten Miss Dior Blooming Bouquet) auf und ziehe mir etwas Schönes an. Beim Outfit setze ich an kalten Tagen übrigens immer auf Wollkleider, warme Strumpfhosen (siehe nächster Punkt), schöne Handschuhe sowie einen warmen Mantel über dem Kleid.

RetroCat mit dem Pearl Coat von Collectif Clothing und Elva Vintage mit einem Retro-Mantel von Hell Bunny in München

Outfit-Details von RetroCat:

Graues Kleid: Ginger Jackie

Mantel: Collectif Clothing, hier in anderen Farben erhältlich*

Strumpfhose: Calzedonia, ähnliche hier*

Handschuhe: Roeckl*

Schuhe: ähnliche hier*

Handtasche: Furla*


Winter-Tipps: RetroCat und ElvaVintage in München

Outfit Details von ElvaVintage:

Rotes Kleid: Vintage Diva, ähnliches hier*

Mantel: Hell Bunny, hier in Rot erhältlich*

Strümpfe: Secrets in Lace

Schuhe: ähnliche hier*

Handtasche: ähnliche hier*


Winter-Tipps: Auffällige Strümpfe & Strumpfhosen tragen

Strumpf-Liebhaber: RetroCat und ElvaVintage mit aufregenden Strümpfen bzw. Strumpfhosen in München

Das einzig wirklich Tolle an der kalten Jahreszeit: Man kann wieder ausgefallene Strümpfe und Strumpfhosen tragen! ElvaVintage trägt graue Nylons von Secrets in Lace. Meine Wahl fiel auf auffällige Strumpfhosen von Calzedonia.

Sobald es für zarte Nylons zu kalt wird, setze ich übrigens immer auf folgende Kombination: Thermostrumpfhosen von Calzedonia* und darüber eine glitzernde Netzstrumpfhose*. Das hält warm, sieht aber dennoch super aus.

*Affiliate-Links

Einen Stadtbummel machen

RetroCat beim Stadtbummel durch München mit ElvaVintage

Ich denke, eines der größten Probleme am Winter ist, dass man so selten an die frische Luft geht. Es ist kalt, windig und oftmals nass, da bleibt man eigentlich lieber drin im Warmen. So ein Stadtbummel mit Freundinnen kann aber wahre Wunder bewirken und die Lebensgeister aus ihrem Winterschlaf erwecken! Vor allem zur Weihnachtszeit ist noch alles so schön dekoriert und wenn es zu kalt wird, geht man eben in ein schönes Café.

Um sich bei der Winterblues-Bewältigung nicht vollkommen zu ruinieren, lässt man dabei aber am besten die Kreditkarte zuhause und nimmt nur etwas Bargeld mit. Sollte einem beim Schaufensterbummel etwas tatsächlich nicht mehr aus dem Kopf gehen, kann man immer nochmal zurückkommen.


Winter-Tipps: Schneespaziergang machen

Winterblues Ade: RetroCat beim Schneespaziergang mit einem Hund

Auch wenn es im Dezember hin und wieder bei uns schneit, kommt der richtige Schnee meist erst im Januar. Während ich meine Zeit im Dezember also mit einem Bummel durch die Stadt vertreibe, geht es ab Januar für mehrere Wochen ans Eingemachte. Wintersport mag ich dabei aber nicht. Zwar habe ich das Ski- und sogar Snowboardfahren gelernt, allerdings hielt sich mein Talent da irgendwie in Grenzen. Und so endete mein Wintersportausflug alljährlich in der Notaufnahme mit einem gebrochenen Knochen oder gerissenen Bändern. Wenn ich heutzutage also zum Wintersport genötigt werde, setze ich mich maximal auf einen Schlitten. Viel lieber mache ich aber einen lustigen Schneespaziergang und leihe mir dafür den Hund meiner Tante aus. Wie man sich dafür stilvoll aber warm kleidet, verrate ich Dir übrigens hier. Ein Schneespaziergang ist die perfekte Alternative zum Stadtbummel und kann irre viel Spaß machen!


Winter-Tipps: Jede Menge Glühwein oder Punsch (bzw. Tee) trinken

RetroCat beim Glühweintrinken in München mit ElvaVintage

Ich möchte ja niemanden zum Alkoholkonsum verführen, aber Glühwein macht die kalte Jahreszeit tatsächlich erträglicher, wie ich finde. Vor allem, wenn man zum Glühweintrinken eine Freundin oder den Liebsten mitnimmt. 😉 Zuhause trinke ich dagegen leckeren Tee (am liebsten blumige Sorten, wie Jasmin*- oder Rosentee*).


Es werde Licht: Jede Menge Kerzen und Lichterketten besorgen

Winter-Tipps: Kerzen und Lichterketten sorgen für gute Laune

Mitunter eines der größten Probleme im Winter ist doch die Tatsache, dass es so spät hell wird und bereits um 16.00 Uhr wieder zu dämmern beginnt. Da hilft nur eines: Für schönes Licht in der Wohnung sorgen! Ich mag besonders Kerzenlicht sehr gerne. Ein paar Lichterketten können auch nicht schaden. Und ansonsten bin ich ein echter Fan von Philips Hue Lampen. Diese kann man dimmen und wer die Color Ambiance* hat, kann sogar die Farben verstellen! Einfach wunderbar, jetzt leuchtet es nämlich überall in einem zarten Rosaton bei uns – da kommen gleich Frühlingsgefühle bei mir auf. 😉

*Affiliate-Links


Winter-Tipps: Frische Blumen besorgen

Winter-Tipps: Frische Blumen sorgen für Frühlingsgefühle

Was so ein paar frische Blumen in der Wohnung doch bewirken können! Es wirkt gleich alles viel frischer und freundlicher. Ich mag übrigens am liebsten pinke Rosen (passend zu meinem Licht ;-)). Wann immer ich über den Münchner Viktualienmarkt bummle, nehme ich mir wahlweise einen ganzen Strauß Rosen oder nur ein bis zwei besonders schöne, große Exemplare mit.

*Affiliate-Links


Winter-Tipps: Lesen

Winter-Tipps: Buchtipps für die kalte Jahreszeit

Manchmal hilft einfach alles nichts und man kommt nicht wirklich in die Puschen. In einem solchen Fall zünde ich zuvor erwähnte Kerzen an und verkrieche mich mit einer kuscheligen Decke sowie einer großen Tasse Tee auf der Couch. Ein gutes Buch in der Hand und die Situation ist gerettet! Jede Menge Bücher stelle ich übrigens in der Lese-Kategorie meines Blogs vor. Außerdem habe ich hier noch ein paar Empfehlungen für Dich (PS: Die Bücher sind aus ganz unterschiedlichen Kategorien, von Romanen über Biografien bis hin zu Ratgebern):

Und wenn es zur kalten Jahreszeit etwas heiß werden soll, empfehle ich folgende Bücher:


Filmabend machen

Winter-Tipp: Filmabend machen mit Vintage-Filmen und Retro-Serien

Eine Alternative zum Lesen ist ein Filmabend mit Freundinnen, dem Liebsten oder einfach allein. Jede Menge Vintage-Serien stelle ich Dir hier vor, Film-Tipps findest Du hier. In diesem Beitrag verrate ich Dir zudem, wie Du einen Filmabend im Stil der 20er-Jahre ausrichtest. Die Zeiten der tristen Winter-Abende sind somit offiziell vorbei!


Was sind Deine besten Tipps, um gut durch den Winter zu kommen?

Similar Articles

Schreibe einen Kommentar