Strümpfe und Strumpfhosen für schöne Beine

Es gibt ausgefallene Strumpfhosen, glamouröse Strümpfe, originale Nylons und Strümpfe sowie Strumpfhosen, die optisch für besonders schöne Beine sorgen. Genau um letzere geht es in diesem Blogpost. Ich möchte Dir zauberhafte Modelle vorstellen, die Deine Beine toll in Szene setzen, ohne dabei dem Rest des Outfits die Show zu stehlen. Außerdem verrate ich Dir natürlich, wie Du ebendiese Strümpfe perfekt kombinieren kannst, um noch mehr aus ihnen rauszuholen.

PS: Das soll nicht heißen, dass alle anderen Strümpfe sowie Strumpfhosen keine schönen Beine zaubern oder wir ohne Strümpfe keine schönen Beine haben. Wer mich kennt, weiß ich, dass ich alle möglichen Arten von Strümpfen trage oder auch mal gar keine – je nachdem, wie ich mich gerade fühle. Da ich aber hin und wieder Fragen bekomme, welche Modelle ich denn besonders empfehlen kann, möchte ich dieses Thema hier gerne ausführlich behandeln. Nichtsdestotrotz vertrete ich weiterhin die These, dass jede/r genau das tragen sollte, worin er oder sie sich wohl fühlt. Trage, was Dir gefällt und falls Du Tipps suchst, lies gerne weiter. 😉

Unterstützt durch Affiliate-Links (mit * gekennzeichnet)

Strümpfe und Strumpfhosen für schöne Beine: Naht in Kombination mit French Heel

RetroCat mit hautfarbenen Strümpfen mit dunkler Naht

Eine dunkle Naht auf hautfarbenen Strümpfen lenkt in jedem Fall die Blicke auf die Beine und streckt optisch. Ein French Heel, also eine spitz zulaufende Fersenform, verstärkt diesen Effekt nochmals. Ob Du dabei auf originale Fully Fashioned Nylons oder modernere, elastischere Materialien setzt, ist Geschmacksache. Übrigens: die Farbe der zarten Strümpfe sollte dabei Deiner eigenen Hautfarbe bestenfalls entsprechen, jedenfalls sollte sie möglichst nicht merklich heller als Deine eigene Haut sein.

*Affiliate-Links

Dazu passen beige French Heel Strümpfe mit Naht:

Elegante, hautfarbene French Heel Strümpfe mit dunkler Naht sind wirklich vielseitig einsetzbar und passen zu den unterschiedlichsten Outfits. Zu originalen Nylons kombiniere ich im Normalfall Röcke und Kleider in Midi-Länge, also Modelle, mit einem Saum der über das Knie reicht oder dieses zumindest knapp bedeckt. Besonders elegant wird der Look, wenn Bleistiftröcke, Blusen oder schmale Kleider zum Einsatz kommen. Aber auch die Kombination aus Nahtstrumpf zum schwingenden Tellerrock macht immer etwas her.

*Affiliate-Links


Sorgen für schöne Beine: Dunkle Strümpfe mit eleganter Naht

Dunkle Strümpfe lassen die Beine optisch schlanker wirken, die bereits zuvor erwähnte Naht mit French Heel ist dabei das i-Tüpfelchen. Dabei kannst Du – auch abhängig von Deiner eigenen Hautfarbe – zwischen dunkleren Brauntönen oder Schwarz (zum Beispiel hier* erhältlich) wählen. Außerdem darf die Naht natürlich gerne eine auffälligere Farbe, wie beispielsweise Rot haben, das sorgt nämlich für einen tollen Kontrast.

*Affiliate-Links

Dazu passen dunkle French Heel Strümpfe mit Naht:

Strümpfe, die einige Nuancen dunkler sind als die eigene Hautfarbe, können zu sehr sommerlichen sowie leichten Kleidern etwas hart wirken. Daher kombiniert man sie am besten zu eleganten Looks und stimmt die Farben des Outfits auf die Strümpfe ab. Besonders elegant wirken auch hier wieder Bleistifröcke oder schmale Kleider. Aber auch Modelle mit einem schwingenden Rock sehen klasse zu dunklen Nahtstrümpfen aus.

*Affiliate-Links


Strümpfe für schöne Beine: Pudrige Nuancen

Strümpfe und Strumpfhosen für schöne Beine: RetroCat mit den Dita's Daytime Sheer Strümpfen von Secrets in Lace

Zu matt sollten Strümpfe nicht sein, dann wirken die Beine nämlich schnell irgendwie „tot“ oder einfach super trocken. Glänzende Strümpfe haben dagegen durchaus ihren Reiz, können aber optisch auch mal etwas auftragen und gelten allgemein als altmodisch (PS: ich mag sie trotzdem). Das perfekte Mittelmaß ist also gefragt. Außerdem empfehle ich, die Strümpfe ein bis zwei Nuancen dunkler zu wählen als Dein eigener Hautton ist. Das alles erfüllen für mich übrigens die Dita’s Daytime Sheer von Secrets in Lace. Diese haben ausnahmsweise keine Naht und eignen sich daher auch für Businessoutfits und natürlich für alle, die sich in Nahtstrümpfen einfach nicht so wohl fühlen. Wer möchte, kann aber selbstverständlich auch wunderbar Strümpfe mit Naht tragen.

*Affiliate-Links

Dazu passen pudrige Strümpfe:

Solch pudrige Strapsstrümpfe, etwas dunkler als Dein eigener Hautton, passen zu nahezu allen Outfits! Du kannst sie sogar zu Minikleidern tragen, sofern diese nicht zu kurz sind. Wem das zu heikel ist, der wählt einfach eine Strumpfhose (beispielsweise von Falke*) als Alternative.

*Affiliate-Links


Strumpfhosen für schöne Beine: (Hautfarbene) Netzstrumpfhosen

Strumpfhosen für schöne Beine: RetroCat mit einer beigen Netzstrumpfhose

Netzstrumpfhosen haben ja eher den Ruf, etwas verrucht zu wirken. Wer jedoch auf ein Modell in der eigenen Hautfarbe und mit kleinem Netzmuster setzt, kann damit seine Beine einfach herrlich in Szene setzen! Als Faustregel kannst Du Dir merken: Je zarter und feiner das Netz, desto eleganter wirkt die Strumpfhose.

Solche Netzstrümpfe fallen auf den ersten Blick kaum auf, geben den Beinen aber etwas „Struktur“ und wirken weniger spießig als normale, hautfarbene Feinstrümpfe. Wer es auffälliger möchte, setzt auf feine Netzstrumpfhosen in Schwarz, bzw. in dunkleren Nuancen als die eigene Hautfarbe.

*Affiliate-Links

Dazu passen hautfarbene Netzstrumpfhosen:

RetroCat mit beiger Netzstrumpfhose und einem passenden Retro-Outfit fürs Land

Hautfarbene Netzstrumpfhosen lassen sich erstaunlich leicht kombinieren. Lediglich zu konservativen Business-Outfits oder sehr zarten Stoffen beziehungsweise feinen Kleidern würde ich sie nicht tragen. Ansonsten kannst Du hier ganz wunderbar experimentieren!

*Affiliate-Links


Das könnte Dich auch interessieren:

Nylons, Strapse, Strümpfe, Naht & mehr - das Strumpf-ABC: Alles was Du über Strümpfe wissen musst
11 aufregende Strumpfhosen, die im Herbst und Winter warm halten
Strumpf ist Trumpf: 10 elegante Strümpfe für einen authentischen Vintage-Look
5 Tipps, wie Du Nahtstrümpfe auch im Frühjahr und Sommer tragen kannst
Perfekte Passform, diskrete Optik: Drei verlässliche Strumpfgürtel für jede Gelegenheit
Strümpfe richtig pflegen: Tipps rund ums Tragen, Waschen, Aufbewahren
Nylons im Alltag tragen: 10 Tipps, wie Du Dich in (Naht-)Strümpfen wohler fühlst
Die besten Marken für Nylons, Strümpfe & Strumpfhosen

Similar Articles

One thought on “Diese Strümpfe & Strumpfhosen setzen die Beine gekonnt in Szene

  1. Hallo Sandra,
    vielen Dank für die wirklich netten Tipps zu Nylons und Strumpfhose. Bei kurzen Kleidern sind Strumpfhosen wirklich empfehlenswerter, niemand möchte ungewünschte Einblicke riskieren. Zum Glück gibt es ja auch Strumpfhosen mit Naht.
    Aber ansonsten sind Strümpfe oder zu besonderen Anlässen auch Nylons immer eine gute Wahl. Wobei Nylons leider etwas kostspielig sind, da möchten wir sie im Alltag nicht der Gefahr aussetzen, beschädigt zu werden, und tragen sie nur zu entsprechenden Anlässen. Ansonsten müssen moderne Strümpfe auch den Zweck erfüllen.
    Besonders gefallen haben uns die Nylons in Bronze, sie haben wir uns bereits zugelegt.
    Viele Grüße von Kerstin & Ulf

Schreibe einen Kommentar