Lookbook: Meine schönsten Urlaubs-Outfits

Unterstützt durch kostenlose Testprodukte (PR-Samples, mit c/o gekennzeichnet) & Affiliate-Link (mit * gekennzeichnet)

Zwei Mal mit dem Finger geschnippt und schwupps ist er schon wieder vorbei, der Sommerurlaub. Der Titel müsste also eigentlich lauten „ich packte meinen Koffer und nahm mit…“, leider klang das nicht so gut. 😉 Was nun bleibt sind jede Menge Fotos und die schönen Erinnerungen an entspannte Tage am Strand, laue Sommerabende mit viel Wein und leckerem Essen, kleinere Ausflüge und natürlich Sonne pur. Im Gegensatz zu den letzten Jahren habe ich mich diesmal gegen regelmäßige Style-Tagebücher aus dem Urlaub entschieden. Ich wollte die Tage einfach etwas ausgiebiger genießen und weniger Zeit im World Wide Web verbringen. Das war genau das, was ich nach einem turbulenten ersten Halbjahr gebraucht habe. Nun sind meine Akkus wieder voll und ich habe Zeit, Dir meine Urlaubs-Outfits in einer Art Lookbook zu zeigen und ein paar Tipps für deren Zusammenstellung zu geben.

Urlaubs-Outfits zusammenstellen: Das solltest Du beachten

Eines vorweg: ich bin absolut kein Profi was das Kofferpacken betrifft. Während ich meist für jeden Tag gleich mindestens drei unterschiedliche Urlaubs-Outfits für jedes mögliche Wetter einpacke (man kann schließlich nie wissen, ob einen im sommerlichen Kroatien nicht vielleicht doch ein Schneesturm erwartet), vergesse ich wichtige Dinge wie Zahnbürsten oder Socken (ja, die braucht man dann tatsächlich wenn es zwar nicht schneit, dafür aber gewittert und abkühlt) gerne mal. Nach einigen privaten und noch mehr beruflichen Reisen in den letzten Jahren habe ich mittlerweile aber dennoch ein Gespür dafür entwickelt, was man auf Reisen gebrauchen kann und was getrost daheim bleiben darf.

Tipps & Tricks für abwechslungsreiche Urlaubs-Outfits: Klamotten

Fashion-Bloggerin RetroCat mit grüner Caprihose und einem schwarzen Top von Lena Hoschek, dazu Retro-Accessoires

Wie bei eigentlich allem gibt es auch bei Klamotten sinnvolle und weniger sinnvolle Dinge. Hier ein paar Empfehlungen und Tricks speziell für Urlaubs-Outfits:

  • Knitterfreie Stoffe wie Jersey eignen sich für Reisen besonders gut. Es ist schließlich vor Ort nicht immer ein Bügeleisen griffbereit und wer möchte im Urlaub schon zerknittert daherkommen? Da wir mit dem Auto anreisten, hatte ich ausreichend Platz für ein kleines Dampfbügeleisen* und konnte so auch Kleider aus leicht knitternden Materialien wie Kreppstoffen tragen.
  • Natürlich nehme ich gerne meine liebsten Sommerkleider mit in den Urlaub. Röcke, Tops, Blusen und Caprihosen lassen sich allerdings untereinander vielseitig kombinieren, sofern sie denn aufeinander abgestimmt wurden und bringen daher Abwechslung in die Urlaubs-Garderobe. Während ich bei den Oberteilen beispielsweise gerne auf Basics wie Blusen und Tops in Schwarz oder Creme setze, dürfen Röcke und Hosen bei mir gerne farbenfroh und gemustert sein. So passen zu einem Rock gleich mehrere Tops und ich muss nicht jeden Tag ein komplett neues Outfit zusammenstellen – das spart Platz, Zeit und Nerven. 😉
  • Auch wenn ich gerne für alle Eventualitäten gewappnet bin, sind ein Wintermantel, eine Wollmütze und Handschuhe im Sommerurlaub doch normalerweise fehl am Platz, es sei denn, man bricht zu einer Expedition in die Antarktis auf. Wesentlich besser fährt man dagegen mit einem kuscheligen Strickcardigan (ich mag den Jenny Cardigan von Vivien of Hollway besonders gerne) und einer leichten, aber wetterfesten Jacke. Jacke und Cardigan wähle ich dabei immer in neutralen Farben, damit ich sie mit möglichst vielen Outfits kombinieren kann. Vorher Wetterbericht checken macht durchaus Sinn, mir persönlich reichen aber meist ein bis zwei Strickjacken sowie eine wetterfeste Jacke im Gepäck.
  • Hübsche Sommerkleider lassen sich meist sowohl für tagsüber als auch abends kombinieren. Man braucht also nicht gleich zwei Outfits für jeden Tag.
  • Ich habe normalerweise nur zwei bis drei unterschiedliche Strand-Outfits im Gepäck, im Zweifelsfall wasche ich eines einfach vor Ort:
    • Ein hübsches Kleid für den Beachclub
    • Ein langes, entspanntes Kleid für den Strand
    • Einen Maxirock, den ich einfach für dem Badeanzug trage
  • Petticoats sehen einfach toll zu Tellerröcken aus, benötigen aber leider Unmengen an Platz. Wenn Du auf diese Art von Unterrock nicht verzichten kannst, wähle einen in einer neutralen Farbe, der zu mehreren Röcken passt. Tipp: Mithilfe von Vakuumbeuteln* bekommst Du sie verhältnismäßig klein und platzsparend eingepackt.

*Affiliate-Links


Tipps & Tricks für abwechslungsreiche Urlaubs-Outfits: Accessoires & Schuhe

Vintage-Mode-Bloggerin RetroCat stellt ihre Urlaubs-Outfits vor: hier ein gelbes Zitronen-Kleid und passende Accessoires

Kein Outfit ist perfekt ohne Accessoires, das gilt im Alltag wie im Sommerurlaub. Das Problem: Accessoires und Schuhe brauchen oftmals viel Platz oder sind so klein, dass sie verloren gehen. Deshalb hier ein paar Tipps und Tricks:

  • Schuhe benötigen besonders viel Platz, weshalb man sich am besten für nur wenige Paare entscheiden, die sich leicht mit unterschiedlichen Outfits kombinieren lassen. Bei mir immer im Gepäck: Jeweils ein Paar
    • hübsche Wedges für tagsüber und abends
    • bequeme Ballerinas oder Flats für Ausflüge
    • elegante Pumps in Schwarz für den Abend
    • Zehentrenner für den Strand
    • und wenn dann noch Platz ist, ein besonders schönes Paar Sandalen.
  • Auch Handtaschen können wirklich sperrig sein. Daher gilt auch hier: lieber nur zwei bis maximal drei hübsche Handtaschen wählen, die sich leicht kombinieren lassen. Bei mir immer im Gepäck:
    • Eine sommerliche Korbtasche, diese passt zu nahezu allen meinen Outfits und sieht immer toll aus.
    • Eine praktische Tasche zum Umhängen, in meinem Fall ist sie aus Stroh, aber auch schlichte Modelle in Schwarz oder anderen zurückhaltenden Farben funktionieren super.
    • Gegebenenfalls eine hübsche Clutch/ein hübsches Abendtäschchen.
  • Schöne Sommerhüte machen sich im Urlaub natürlich wunderbar, brauchen aber auch viel Platz. Ich empfehle für Reisen ein günstigeres Modell, wenn es ohnehin schon an Platz mangelt. Dann ist es nicht ganz so schlimme, wenn der Hut etwas verformt wird. Hochwertige Modelle werden am besten in einer entsprechenden Hutschachtel transportiert. Eine platzsparende Alternative, die mindestens genauso schön ist, sind übrigens Haarblumen. 😉
  • Sonnenbrillen dürfen im Sommerurlaub auf gar keine Fall fehlen! Ich beschränke mich hierbei meist auf zwei Modelle:
    • Ein günstigeres Modell für den Strand.
    • Ein tolles Designer-Modell für alle anderen Anlässe.
  • Schmuck wähle ich passend zu meinen Urlaubs-Outfits, versuche aber auch hierbei wieder Dinge zu finden, die sich mit möglichst vielen Looks kombinieren lassen. Verpackt werden die Schmuckstücke in einem kleinen Schächtelchen, so geht im Koffer nichts verloren. Nicht fehlen dürfen bei mir übrigens die Ohrringe, die ich Dir in diesem Blogpost vorgestellt habe.

*Affiliate-Links


Von mädchenhaft verspielt bis elegant & erwachsen: Meine Urlaubs-Outfits

RetroCat in einem Urlaubs-Outfit von Banned Apparel am Hafen in Kroatien

 

Tatsächlich nutze ich den Urlaub gerne, um all meine liebsten Sommer-Outfits auszuführen. Dabei macht es mir nichts aus, ob ich genau diesen Look bereits unzählige Male anhatte. Ich genieße es einfach, meine Favoriten immer wieder neu zu entdecken und unterschiedliche Kombinationen auszuprobieren. Also nicht wundern, wenn Du im Folgenden Urlaubs-Outfits siehst, die Du bereits an mir kennst. 😉

Urlaubs-Outfit Nr. 1: Das Pinacolada-Kleid – mein Urlaubsklassiker

RetroCat mit einem rosa Ananas-Kleid, Korbtasche und passenden Accessoires

Als ich vor vier Jahren meinen allerersten Blogpost hier auf RetroCat.de veröffentlicht habe, trug ich das This Love Halter Dress von Banned. Mein Stil ist mittlerweile, genau wie ich, etwas erwachsener geworden. Vor allem im Urlaub trage ich das Kleid, welches ich liebevoll Pinacolada-Kleid getauft habe, aber noch immer unglaublich gerne. Es begleitet mich schon seit Jahren regelmäßig nach Kroatien (siehe zum Beispiel hier) und daher komme ich sofort in Urlaubsstimmung, wenn ich hineinschlüpfe. Kein Wunder also, dass es gleich am ersten Tag zum Einsatz kam. Während wir zwar müde von der langen Fahrt waren, nutzten wir dennoch die warmen Abendstunden für einen kurzweiligen Spaziergang am Meer und haben uns voller Vorfreude auf die anstehenden Tage den Sonnenuntergang angesehen.

Outfit-Details:

Kleid: Banned*

Petticoat: ähnlicher hier*

Ohrringe: Glitter Paradise*

Schuhe: Petite Jolie, ähnliche hier*

Korbtasche: Vintage, ähnliche hier*

Haarblume: Sophisticated Lady Hairflowers*, ähnliche hier*


Urlaubs-Outfit Nr. 2: Das Palm Dress von Grünten Mode

Palmen gehören zu einem Sommerurlaub wie der Weihnachtsbaum zu Weihnachten. Daher er ein weiterer Klassiker, der mich jährlich in den Süden begleitet: Das Palm Dress von Grünten Mode. Der flatternde, leichte Stoff eignet sich perfekt für laue Sommerabende und der Palmenprint macht sofort gute Laune – perfekt also für einen entspannten Urlaubstag sowie fürs Dinner. Umziehen ist überflüssig. 😉

Outfit-Details:

Palm Dress: Grünten Mode (nicht mehr erhältlich)

Ohrringe: Glitter Paradise*

Schuhe: Miss L-Fire, ähnliche hier*

Haarblume: ähnliche hier*


Urlaubs-Outfit Nr. 3: Shorts & Bluse von Mondo Kaos

RetroCats Urlaubs-Outfits: Shorts und Bluse via Mondo Kaos, dazu Sonnenbrille, Sonnenschirm und Wasserball

Diese fröhlich freche Kombination aus Shorts und Bluse kennst Du vielleicht bereits aus diesem Blogpost über Mondo Kaos. Das Outfit passt, in Kombination mit einer coolen Sonnenbrille, einer Strohtasche sowie einem Wasserball perfekt an den Strand. Abends trug ich es dagegen mit eleganteren Accessoires und hübschen Sandaletten.

Outfit-Details:

Shorts: The House of Foxy c/o Mondo Kaos

Bluse: The House of Foxy c/o Mondo Kaos

Ballerinas: Melissa, ähnliche hier*

Sonnenbrille: no name, ähnliche hier*

Strohtasche: no name, ähnliche hier*

Sonnenschirm: hier* erhältlich

Wasserball: hier* erhältlich


Urlaubs-Outfit Nr. 4: Ein gelbes Sommerkleid von Mondo Kaos

RetroCat in einem gelben Sommerkleid via Mondo Kaos im Sommerurlaub in Kroatien

Auch dieses Kleid hast Du vielleicht bereits in dem Blogpost über Mondo Kaos entdeckt. Der sommerliche helle Gelb passt einfach wunderbar zum sonnengeküssten Teint und der leichte Schnitt machen es zu einem perfekten Begleiter, sowohl tagsüber als auch abends. Für einen interessanten Farbkontrast trage ich grüne Sandalen zum Kleid.

Outfit-Details:

Kleid: The House of Foxy c/o Mondo Kaos

Sandalen: Miss L-Fire c/o Mondo Kaos (exklusives Design!)

Korbtasche: Vintage, ähnliche hier*

Ohrringe: ähnliche hier*


Urlaubs-Outfit Nr. 5: Ein freches 60s-Ensemble von Grünten Mode

RetroCat Urlaubs-Outfits: Ein bunter Zweiteiler von Grünten Mode im Stil der 60er-Jahre

RetroCat in einem 60s-Ensemble von Grünten Mode in Zadar/Kroatien

Für einen Ausflug in die Hafenstadt Zadar entschied ich mich für ein etwas ausgefalleneres Outfit. Das farbenfrohe Ensemble im 60er-Jahre-Stil ist von Grünten Mode und ein absoluter Hingucker. Für noch mehr Urlaubsfeeling kombiniere ich es mit Muschelohrringen, einer Korbtasche sowie funkelnden Sandalen.

Outfit-Details:

Rock und Top: c/o Grünten Mode (nicht mehr erhältlich, aber ich mag auch das hier)

Ohrringe: ähnliche hier*

Schuhe: Miss L-Fire, ähnliche hier*

Korbtasche: Vintage, ähnliche hier*

Haarblume: Sophisticated Lady Hairflowers*, ähnliche hier*

*Affiliate-Links


Urlaubs-Outfit Nr. 6: Ein maritimer Look mit Grünten Mode

Vintage-Bloggerin RetroCat trägt ein maritimes Urlaubs-Outfit für den Sommer in Kroatien

Natürlich darf im Sommerurlaub ein maritimer Look nicht fehlen. Ich habe das Sailor Girl Outfit, welches ich Dir hier bereits gezeigt habe, diesmal etwas moderner interpretiert. Meine Haare trage ich ausnahmsweise ganz natürlich und offen (das Salzwasser hat sie schön wellig gemacht), mein Make-up ist, bis auf den roten Lippenstift, sehr dezent und meine Boho-Ohrringe sind modern. Ich wage fast zu behaupten, dass das mein diesjähriger Lieblingslook ist. Das leichte, gestreifte Jerseytop schützt dank der längeren Ärmel vor der kühlen Meeresbrise und erinnert an die klassischen Fischerhemden, die für Coco Chanel einst Inspiration für Ihre Kollektion waren. Der rote Ankerrock passt mustermäßig eigentlich gar nicht zum Top, wirkt aber am Ende genau deshalb so aufregend und aufgrund des roten Herzes auf dem Oberteil wird das Outfit am Ende absolut stimmig.

Outfit-Details:

Sailor Girl Outfit: c/o Grünten Mode

Ohrringe: Stelle & Dot, ähnliche hier*

Schuhe: Miss L-Fire, ähnliche hier*


Urlaubs-Outfit Nr. 7: Ein fröhliches Zitronen-Kleid

RetroCat in einem gelben Zitronen-Kleid von Lindy Bop am Hafen von Biograd na Moru

Prints sorgen bei mir eigentlich immer für gute Laune und vor allem im Urlaub kann ich davon gar nicht genug bekommen. Für dieses traumhafte Zitronenkleid von Lindy Bop, welches ich diesmal in Biograd na Moru trug, habe ich schon unzählige Komplimente bekommen und die meisten denken tatsächlich, es war unglaublich teuer. Achtung Spoiler: Ist es nicht! Diesmal trage ich es zusammen mit Bambus-Ohrringen, Wedges sowie einer Haarblume.

Outfit-Details:

Zitronen-Kleid: c/o Lindy Bop

Ohrringe: Glitter Paradise*

Korbtasche: Vintage, ähnliche hier*

Haarblume: Sophisticated Lady Hairflowers*, ähnliche hier*

Schuhe: Miss L-Fire, ähnliche hier*

*Affiliate-Links


Urlaubs-Outfit Nr. 8: Bluse-Rock-Kombination für einen Ausflug zur Eselsfarm

RetroCat mit runder Retro-Sonnenbrille, heller Bluse und rotem Rock auf einer Eselsfarm in Kroatien

Dieses Jahr haben wir wieder die Eselsfarm in Dar Mar besucht. Was für ein Spaß! Sowohl für große als auch kleine Kinder. 😉 Mein Outfit hierfür war ganz simpel: Ein roter Swing-Rock, die helle Blouse von Urlaubs-Outfit Nr. 3, Ballerinas und eine Sonnenbrille.

Outfit-Details:

Rock: c/o The Seamstress of Bloomsbury*

Bluse: The House of Foxy c/o Mondo Kaos

Sonnenbrille: no name, ähnliche hier*

Ballerinas: Melissa, ähnliche hier*

Strohtasche: no name, ähnliche hier*


Urlaubs-Outfit Nr. 9: Caprihose & Spitzentop

Mode-Bloggerin RetroCat mit Caprihose, Lena-Hoschek-Top, Sonnenbrille und Korbtasche in Zadar

RetroCat mit grüner Caprihose, transparentem Spitzentop von Lena Hoschek und einem schwaren BH in Zadar

Ich trage tatsächlich auch ab und zu Hosen, sogar im Urlaub. 😉 Vor allem, wenn sie eine so außergewöhnlich schöne Farben haben wie dieses Exemplar von King Louie. Zur grünen Caprihose kombiniere ich ein aufregendes schwarzes Spitzentop von Lena Hoschek. Der schwarze BH darunter ist von Secrets in Lace. Funkelnde Ohrringe, eine schlichte Korbtasche sowie eine große Sonnenbrille runden das Urlaubs-Outfit perfekt ab.

Outfit-Details:

Top: Lena Hoschek

Caprihose: c/o King Louie, ähnliche hier*

BH: c/o Secrets in Lace

Sonnenbrille: Miu Miu, ähnliche hier*

Ohrringe: Stelle & Dot, ähnliche hier*

Korbtasche: Vintage, ähnliche hier*

*Affiliate-Links


Urlaubs-Outfit Nr. 10: Ein romantisches Maxikleid

RetroCat zeigt ihre Urlaubs-Outfits, hier: ein verspieltes Maxikleid von Lena Hoschek mit passenden Retro-Accessoires

Maxikleider eignen sich wunderbar für warme Sommertage und laue Abende. Sie sind luftig, wirken romantisch verspielt und man fühlt sich in ihnen automatisch wie eine Prinzessin. Mein Exemplar ist von Lena Hoschek, dazu trage ich Wedges sowie große Ohrringe – das war’s. Übrigens nicht nur outfittechnisch sondern auch mit meinem Sommerurlaub. Opet sreti Hrvatska. Auf Wiedersehen Kroatien, bis nächsten Jahr!

Outfit-Details:

Maxikleid: Lena Hoschek, ähnliches hier*

Wedges: Miss L-Fire, ähnliche hier*

Ohrringe: no name, ähnliche hier*

*Affiliate-Links


Welches dieser Urlaubs-Outfits gefällt Dir am besten?

Similar Articles

2 thoughts on “Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Traumhaft schöne Urlaubs-Outfits für den Sommer

  1. Hallo Sandra
    Mir gefällt das zitronenkleid am besten.
    Aber wie in dem von dir verlinkten beitrag gehören einfach strümpfe oder strumpfhosen dazu.
    Sie sind einfach dass tüpfelchen auf dem i bei einem so chicen outfit 🙂

    Liebe grüsse
    Joan

    1. Vielen Dank, Joan!
      Bei über 30 Grad und sandigem Untergrund lasse ich meine Strümpfe immer lieber zu Hause. Ansonsten schwitze entweder ich super stark oder aber der Sand in den Schuhen ruiniert sie. 😉
      Liene Grüße
      Sandra

Schreibe einen Kommentar